WhatsApp: LiveStandort teilen – & Video-Gruppen-Chat – Funktion

Mit der Funktion LiveStandort liefert WhatsApp ein neues Feature per Update aus, das es ermöglicht, seinen Aufenthaltsort in Echtzeit mit Freunden zu teilen. Zudem arbeiten sie an einer weiteren neuen Funktion: WhatsApp wird voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres auch einen Video-Chat für Gruppen zur Verfügung stellen.

So wird es künftig möglich sein, seinen Standort sowohl mit Einzelpersonen als auch mit Gruppen in Echtzeit zu teilen. Die neue Funktion von WhatsApp macht es über eine neue Live-Funktion möglich, heißt es auf ihrem Blog:

„Ab heute veröffentlichen wir eine neue Funktion, mit der du deinen Live-Standort in Echtzeit mit Freunden und Familie teilen kannst. Egal, ob du dich mit Freunden triffst, du nahestehenden Menschen mitteilen möchtest, dass du in Sicherheit bist, oder deinen Weg zur Arbeit teilen möchtest – der Live-Standort ist eine einfache und sichere Methode, anderen Menschen zu zeigen, wo du dich gerade befindest.“


Konnten bisher nur Schnappschüsse des aktuellen Aufenthaltsortes in Chats ausgetauscht werden, wird es schon bald möglich sein, im Menü des Messengers unter „Standort“ den Aufenthaltsort freizugeben und die Übertragungsdauer auf drei fest vorgegebene Zeiträume einzustellen: 15 Minuten, eine Stunde oder acht Stunden. Die Übertragung des eigenen Standorts lässt sich laut WhatsApp aber auch jederzeit wieder manuell beenden, selbst dann, wenn der Aufenthaltsort zuvor für einen längeren Zeitraum freigegeben wurde. WhatsApp verkündet, dass die Sicherheit des Dienstes gewährleistet sein soll, denn die Daten würden Ende-zu-Ende verschlüsselt übertragen und nur für die teilnehmenden Nutzer sichtbar. WhatsApp oder Facebook hätten keinen Zugriff darauf. Als Nutzer könne man festlegen, mit wem man einen Live-Standort teilt und auch für wie lange.

Die Funktion soll für iOS und Android kommen. Mögliche Anwendungsfälle sieht WhatsApp darin, wenn Nutzer sich auf einem Musikfestival verabredet haben oder in einem Café unterwegs sind, sich aber verpasst haben. Teilt man den kontinuierlichen Aufenthaltsort in einer Gruppenunterhaltung, bekommen neu hinzukommende Nutzer ihn laut WhatsApp nicht automatisch zu sehen. Das Feature ist gedacht für die privaten Chats auf WhatsApp, entweder zwischen zwei Nutzern oder in einer Gruppenunterhaltung.

Das Unternehmen wird die Funktion für Android und iOS „über die kommenden Wochen“ nach und nach für weltweit alle Nutzer freischalten, auch in Deutschland.

Zudem könnte, wie wabetainfo.com schreibt, WhatsApp schon bald mit noch einer neuen Funktion aufwarten, dem Video-Gruppen-Chat, über den mehrere Chat-Partner gemeinsame Sprachanrufe tätigen können. Allerdings wird das Feature wohl erst Anfang 2018 verfügbar sein.

Bildquelle: geralt, thx! (CC0 Public Domain)

Vielleicht gefällt dir auch

2 Kommentare

  1. 8BiT sagt:

    OMG, Ich schlage die Hände übern Kopf zusammen!
    Ist das net schlimm genug das man ein Aktivitäten-Protokoll erzeugen kann, jetzt sollen auch noch Standort-daten mit einbezogen werden? Der Überwachungsstaat lässt grüßen!!! Fetten Daumen für die, die noch dumm genug sind und Whatsapp nutzen! Es ist echt heftig das die weniger versierten Nutzer, den ganzen Technik-WirrWarr, nicht mehr überblicken können! Und einfach so alles akzeptieren was ihnen als vermeindliches gutes „Update“ suggesstiert wird! Putin lässt grüßen✌

  2. Felix sagt:

    Haha, prima von Telegram geklaut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.