Sky-Hacker in Bayern festgenommen

Article by · 15. Mai 2018 ·

In Bayern hat die Polizei einen sogenannten „Sky-Hacker“ festgenommen. Der 27-Jährige soll 500 seiner Kunden es ermöglicht haben, gleich mehrere eigentlich kostenpflichtige Pay-TV-Dienste entschlüsselt zu empfangen. Dem Mann war es zuvor gelungen, die Verschlüsselung der Sender auszuhebeln. Darunter befinden sich wohl auch einige Sportkneipen und Gewerbebetriebe.

Die Polizei hat bislang mehr als 500 Kunden ermittelt, die den illegalen Dienst in Anspruch genommen haben sollen, darunter mehrere Gewerbebetriebe. Auch Programme des großen deutschen Anbieters Sky waren betroffen. Ganz umsonst war das verlockende illegale Angebot nicht. Der Preis hierfür lag aber weit unter dem offiziellen Preis für ein Abonnement. Der bisher festgestellte Schaden beläuft sich für die PayTV-Anbieter auf rund 250.000 EUR. Das geht aus einen Polizeibericht  hervor.

Die Beamten prüfen nun, ob auch gegen mögliche weitere Beteiligte sowie Kunden des Mannes Ermittlungen eingeleitet werden. Zudem werten die Polizisten das umfangreiche Beweismaterial aus. Es wurden umfangreiches Beweismaterial unter anderem 135 Receiver, zehn Computersysteme und 40 Mobiltelefone, sowie eine große Datenmenge von über 50 Terabytes sichergestellt. Die Auswertung wird mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Das Geschäftsmodell funktioniert laut Polizei über sogenannte Card-Sharing-Server. Diese befinden sich im aktuellen Fall in Deutschland, aber auch im benachbarten europäischen Ausland. Zum Empfang sollen die Kunden vom Beschuldigten manipulierte Receiver bzw. IPTV-Boxen erhalten haben, mit denen der illegale Empfang möglich wird.
Bereits am 8. Mai 2018 fand eine großangelegte Durchsuchungsaktion von rund 50 Beamte, 14 forensische Sachverständige und ein Staatsanwalt unter der Federführung der ZCB und der KPI Rosenheim statt. Dabei wurden drei Privatwohnungen und 13 Gewerbebetriebe im Bereich der Polizeipräsidien Oberbayern Süd, Oberbayern Nord, Schwaben Süd/West und in Baden-Württemberg durchsucht. In Deutschland wurden fünf Server und im europäischen Ausland (Österreich, Frankreich, Niederlande) im Wege der Rechtshilfe vier Server beschlagnahmt.
Der 27-Jährige wurde vernommen und kam anschließend wieder auf freien Fuß.

Im Januar 2017 hatte ein 25 Jähriger Kölner Informatiker das Sendesignal des im Raum München ansässigen Pay-TV-Senders Sky Deutschland über das Internet verbreitet und dafür von den rund 3000 Nutzern Gebühren verlangt. Damit habe es sich zeitweise um eines der größten deutschsprachigen Angebote dieser Art gehandelt. Die illegalen Plattformen „stream4k.net“ und „mystreamz.cc“ wurden abgeschaltet.

Im Januar 2018 legte Interpol eine illegale Plattform für Sky-Programme still. Die europäische Plattform für illegales IPTV-Streaming wurde geschlossen und Verdächtige festgenommen. Dort wurden 17 Hausdurchsuchungen eine Person in Bulgarien und drei in Zypern festgenommen. Die Plattform-Betreiber hatten rund 1.200 TV-Programme von Sky Deutschland, Sky UK und Sky Italia über Händler in ganz Europa als illegale Abonnements für 20 Euro monatlich vertrieben. Bei Razzien in Bulgarien wurden 84 Server und 70 Satellitenempfänger mit Decodern sowie Computer und Buchhaltungsdokumente beschlagnahmt.

Quelle: Beitragsbild Science/Technology,thx! (CC0 1.0)

 

Mehr zu diesem Thema:

12 Comments

  • comment-avatar

    Duro


    so so VideoGuard wurde also gehackt und den DVB-Stream Hack gibs auch schon ne weile!……..(ironisch gedacht)

  • comment-avatar

    peter lustig


    wozu braucht man ein Sky-Abo?

  • comment-avatar

    P E N N Y W I S E


    Hallo Marek,

    sobald der Cardshare-Vertreiber von der Sondereinheit
    erwischt wurde , so bin Ich mir sicher, das der
    dann schnell bereit ist ein auf „Plaudertasche“ zu
    machen.

    Um einer höheren Strafe zu entgehen, gibt man
    auch den „Kundenstamm“ ungefiltert raus. War schon
    immer so, und wird auch immer so bleiben. Jeder
    ist sich in einer solchen Ausnahme-Situation am nächsten.
    (Wenn du verstehst, was ich meine?).

    SKY oder andere Anbieter mit deren Rechtsanwälten werden
    sagen, wenn wir eine „Kunden-Liste“ haben, so wirds
    du evtl. eine geringere Strafe erhalten. Statt 3 Jahren
    Gefägnis drohen dir nur noch 1 Jahr…

    ABER, ob er die Kundennamen nennt oder nicht, die stellen
    bei einer unangemeldten Hausdurchsuchung das Haus auf
    den Kopf. Irgendwo wird er ja eine „Excel-Tabelle“ oder
    ähnliches haben…

    Die wurscheln dann in deiner Privatsphäre rum, als wär
    dein Leben ein offenens Buch. Dein PC / Notebook falls nicht
    sehr gut encrypted wird genauestens analysiert. Weitere
    Zufallsfunde nicht ausgeschlossen… – Die nehmen alles mit
    was nicht niegel- und nagelfest ist, selbst wenn ein Notebook
    einer Freundin gehört und damit nichts zu tun hat.

    Für die Kundschaft gilt:
    Glaub auch nicht, das sich einer rausreden kann, er hätte
    statt 49,90 € /Monatsbeitrag lediglich ganze 10,00 € für einen
    Premium-Zugang bezahlt. Eine monatliche Rechnung wird der
    Cardsharing Anbieter ja wohl kaum ausgestellt haben…

    Kenne ebenfalls einige die gegen geringe Entgelte
    Premium-Abos vorweisen können. ABER ich würde
    Vorsicht walten lassen und die Finger davon lassen.

    Ersparnis hin oder her, die können von „SKY“
    ebenfalls ganz „komisch“ und „bretterhart“ werden,
    wenns um deren Rechte geht. Bin davon überzeugt das in diesem Fall die „Kunden“ ebenfalls belangt werden…

    Die wollen garantiert einen „Musterprozess“ inszenieren,
    der allen zeigen soll, lasst die Finger vom Cardsharing.

    Allerdings ist das lediglich meine Meinung.
    Wie im Leben sieht jeder die Welt mit seinen Augen.

    PS. Liebes Tarnkappe Team
    Kann ES sein, das ihr seit Tagen technische
    Probleme habt. Meinen gestrigen Kommentar
    habt ihr 2 mal erhalten, da Fehlermeldung 502 kam.
    Auch über Tornetz seit ihr nicht immer erreichbar.

    Soll der „Frawul“, mal unverbindlich euren Server
    überprüfen“ – NEIN, wir würden niemals schnüffeln.
    Wir sind eine ehrbare Gesellschaft!
    Um Zugangsdaten wird gebeten! DANKE

    Euer Danny Pennywise

    DAS MIKROFON WAR NOCH AN:
    Du „Penny“ – Der blöde Campingverwalter ist nochmal am
    Telefon wg. den offenen 800,00 €. Du „Frawul“ weisst du was,
    der bekommt EtwaS anders als das verdammte Geld…,
    komm lass uns die „Nervtöle“ besuchen!!!!!!

    Aber „Penny“ – Das wird dem nicht gut tun!

    „Ich weiß Frawul“ – Komm starte den Motor von der
    Ambulance…, sind alle Electro Teaser aufgeladen und
    an Bord???“

    „FRAWUL“ – ES ist mir egal ob die anderen glauben das unser Team irre sind. „SIND WIR IRRE FRAWUL ????“
    Sag bloß nix falsches! Ähmm „Penny“ ich glaub…

    – Fehler bei der Datenübertragung-
    – Request – Not avaible – Pennwise Access denied –

    • comment-avatar

      Mauzi


      Ja Penny.. wir hatten die letzten Tage technische Probleme. Habe ich mehrfach erwähnt aber nicht in jedem Artikel.. daher kann es sein das es dir entgangen ist. Wenn ich ehrlich bin.. ist mir Tor gerade total Latte..Ich hoffe.. es bleibt erst einmal so wie es gerade ist…. mehr wünsche ich mir nicht..

  • comment-avatar

    P E N N Y W I S E


    Hier Pennywise buchstabiert mich P E N N Y W I S E

    Das wird wohl richtig teuer für den Cardsharing-
    Betreiber, in diesem Fall werden wohl auch die
    Nuzter rechtlich und finanziell belangt werden.
    Die „Gebühren“ waren wesentlicher günstiger als
    ein reguläres „ABO“ dieses Anbieters

    SKY betreibt seit Jahren großen Aufwand um den
    illegalen Vertrieb ihres Contents zu unterbinden.
    Blockbuster für Lau, ist bei denen nicht vorgesehen!

    Bedenken muss man auch zudem, das hier
    z.B. das INTERPOL also auch Länderübergreifend
    aktiv gegen solche illegalen „Free-TV Anbieter“
    vorgeht! Da sitzen entsprechend Fachleute mit viel
    Fachwissen zusammen. Die kommen irgendwann wie
    ein „Überfallkommando“ und konfessieren euch alle Gerätschaften (PC, Notebook, Smartphone, Datenträger,
    MP3-Player etc.). Natürlich wird der entsprechende
    „USER“ der vor oder hinter der Tastatur sitzt auch
    gleich „mitgenommen“. (ungefragt und wahrscheinlich
    nicht mit besten Fotoshooting-Gesicht!)

    Wenn dann noch die Anwälte „W & F “ hier den
    Fall übernehmen, so dürften viele Nutzer von
    denen „Dünnpfiff“ kriegen bzw. schlaflose Nächte haben…

    TIPP:
    Mag zunächst „Cool“ erscheinen, Filme anderen
    kostenlos oder vergünstigt anzubieten. Hier ist übrigens
    viel „Know-How“ notwendig!
    Allerdings muss der Betreiber des Card-Sharing
    den größen Teil, der „eingebrockten“ Suppe
    selbst auslöffeln. Davon wird sich keiner finanziell
    erholen. Arbeiten braucht der mehr… / Das wird der
    nie im Leben abzahlen können. Der mutmaßliche Täter
    ist erledigt…

    PS:
    Du „Frawul“ such mir mal den Blockbuster „ES“raus.
    Hab den schon lange nicht mehr gesehen.

    „Penny“ – Den Film guckst du mindestens 3 mal in der
    Woche!

    „Frawul“ – Mach den Mund zu…
    https://www.youtube.com/watch?v=hE9esxfz24E

  • comment-avatar

    P E N N Y W I S E


    Da kommen auf den Cardsharing Anbieter wahrscheinlich
    sehr hohe Schadenersatzforderungen zu. Auch die
    Nutzer werden wohl diesmal rechtlich und finanziell
    so richtig belangt werden.

    Die mussten nur ein Bruchteil zahlen, was ein Sky-Abo
    kostet. Glaub diesmal nicht, das „Ahnungslosigkeit“ in
    einer Form hier aktzeptiert wird und geduldet wird.

    Wenn dann noch die Anwälte W&F hier aktiv werden
    sollten, ja dann ist für einige das „Jahr“ gelaufen.
    (Ihr versteht?).

    Übrigens wenn INTERPOL sich einschaltet bzw. die
    Sache Länderübergreifend wird, dann wird es für eine
    illegale Seite/Angebot ziemlich sehr schnell eng, da sollte
    man schon rechtzeitig alle Stecker ziehen…, wenn man
    es denn überhaupt merkt.

    ABER wahrscheinlich, ist allen schon ziemlich im Vorfeld alles
    „wasserdicht protokolliert“. Da taucht quasi ein „Überfall-Kommando“ auf, und beschlagnahmt alles, was irgendwie
    wie Elektronik oder verdächtig aussieht. (Smartphones, PC, Notebook, Datenträger, Ebook-Reader, MP3 Player –
    ALLES wird mitgenommen…)

    Inklusive dem mutmaßlichen Täter, der hinter oder
    vor einer „Tastatur“ sitzt. (Scheiss-Spiel).

    Fazit:
    Der Anbieter „SKY“ verfolgt seine Interessen mit sehr viel Engagement…., aber auch das ist schon länger bekannt.

    Euer Danny

    Du „Frawul“ – brauch mal wieder einen Horror-Thriller“,
    such mir mal den Blockbuster „ES“ raus !!!

    Du „Penny“ – den guckst du jede Woche mindesten 3 mal!
    „Frawul“ – mach den Mund zu. Will jetzt meinen Film sehen…
    Und wo ist überhaupt mein POP, POP, POPCORN ???

    https://www.youtube.com/watch?v=hE9esxfz24E

    • comment-avatar

      punisher


      Deine Ausführungen sind wirklich sehr komisch und irgendwie auch bissel aus der Luft gegriffen. Mir scheints als ob du der federführende Ermittler in dieser Sache bist und jetzt versuchst noch allen Angst zu machen.

  • comment-avatar

    G.Kofler


    Die haben sich doch nur ein Abo geteilt. So wie bei einem Lesezirkel. Die Verschlüsselung wurde nicht gehackt.

  • comment-avatar

    dernew1


    Das sind doch keine Hacker omg :D Die haben einfach Cardsharing betrieben wie viele Millionen andere auch :D

    • comment-avatar

      Mauzi


      Du hast den Polizeibericht gelesen?
      Darin steht: Schlag gegen illegale Pay-TV-Hacker………..

      • comment-avatar

        Marek Meier


        Der Kommentar ist spitze xD

        Illegale Pay-TV-Hacker so ein Paradoxon.

        Ein Polizeibericht ist oft nicht das Papier wert auf dem er steht.

        Die guten Card-Sharer haben so viele Infrastruktur, das selbst eine Interpol die keinerlei hoheitliche Rechte etc hat, auch nichts ausrichten kann.

        Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das ein Angebot mit 4k Pay-TV-Sendern 10 € im Monat kostet und die Infrastruktur hinter BlazingFast und wie sie alle heißen versteckt wird die reale IP etc zusätzlich.

        Wie man sich bei sowas erwischen lassen kann, kann ich nicht sagen. Ich rate mal zu schnell zu groß und das wichtigste ist, die eigene Sicherheit vernachlässigt.

        • comment-avatar

          Mauzi


          Ja und Nein..
          Über eins sind wir uns doch einig….es geht um Kohle.. Da ist Sky und Co dahinter..
          Und ich denke schon was in Polizeiberichten steht.. entspricht der Wahrheit..
          Ich hatte im Dezember erst selber ein solches Angebot.. ( Auch aus dieser Gegend ) Aber da ich zu diesem Zeitpunkt bei Sky einen neuen Vertrag abgeschlossen hatte kam das für mich nicht in Frage.. Ich weiß nicht ob ich sonst darüber nachgedacht hätte..


Leave a comment