Uber

Uber: sogar die gelöschte App hat die Nutzer überwacht

Uber

Das Fingerprinting der Uber App sollte Missbrauch in China und anderswo vermeiden. Foto: bfishadow, thx! (CC BY 2.0)

Die App des Taxi-Konkurrenten Uber trackte seine Nutzer sogar nachdem diese gelöscht wurde. Als Uber-Mitbegründer Travis Kalanick Anfang 2015 bei Apple zu Besuch war, drohte ihm Tim Cook den Rauswurf aus dem App Store an. Die heimliche Spionage verstieß klar gegen die AGBs des iPhone-Herstellers. Das wäre für den Online-Vermittlungsdienst fatal gewesen. ... [Read More]
24. April 2017

Greyball: Uber nutzt Software zur Abwehr von Anfragen verdächtiger Nutzer

Uber steht erneut unter Kritik. Das Fahrdienstunternehmen hat offenbar über Jahre hinweg eine selbst entwickelte Software namens Greyball eingesetzt und sammelt über diese App Metadaten von Mobiltelefonen mit dem Ziel, Behördenmitarbeiter zu identifizieren. So will man im Unternehmen Kontrollen durch Behörden vermeiden, wie New York Times berichtet. Im Artikel beruft man sich auf namentlich nicht erwähnte ehemalige und derzeitige Mitarbeiter bei Uber. ... [Read More]
4. März 2017

Datenmissbrauch bei Uber

uber_taxi_berlin Ward Spangenberg, ehemaliger Mitarbeiter der Sicherheitsabteilung des Unternehmens Uber, klärt in dem Online-Portal Reveal über eine gängige Praxis des Datenmissbrauches bei Uber auf und kritisiert zugleich diese Gepflogenheiten. Demnach wird eine Funktion, die "Gottes Ansicht" ("Gods View") genannt wird, von den Angestellten dazu missbraucht, um sich "aus Spaß einen Überblick über die Bewegungen von verflossenen Partnern oder Berühmtheiten wie Beyoncé zu verschaffen", zeigt er auf. ... [Read More]
13. Dezember 2016

Uber-Fahrer werden live per eigenem Smartphone überwacht

Uber Matte

Uber: Eingang in Kalifornien. Foto: L.A. Foodie, thx! (CC BY 2.0)

Der 2009 als Limousinenservice von Garrett Camp und Travis Kalanick (heute CEO) in San Francisco gegründete Online-Vermittlungsdienst für Fahrdienstleistungen Uber steht in den USA erneut in der Kritik. Mit einem speziell dafür entwickelten Programm, das GPS- und Gyrometerdaten an das Unternehmen sendet, wird es nun möglich sein, seine Fahrer stärker zu überwachen. Dafür zapft das Unternehmen deren private Smartphones an. ... [Read More]
31. Januar 2016

Darknet: Uber-Accounts teurer als Kreditkarten

uber taxi berlin

Werbung für Uber auf einem Berliner Taxi. Foto: Alper Çuğun, thx! (CC BY 2.0)

  Der Online-Vermittlungsdienst Uber klagt seit Jahren über entwendete Accounts, die im Darknet angeboten werden. An erster Stelle der digitalen Hehlerwahe stehen nun die Uber-Accounts weit über den geklauten Kreditkarten. Der Preis hat sich innerhalb eines Jahres vervierfacht, anfangs kostete ein Account nur einen US-Dollar. ... [Read More]
31. Januar 2016

Meinung: Das Netz der Dinge, das Netz der Menschen

strahlende haende Spiegelbest beschreibt in einem neuen Meinungsartikel die Entwicklung des Webs in mehreren Stufen. Diese Entwicklung bestimmt mittelfristig unser aller Leben. Sie reicht von Information, die wir dem Internet entnehmen - bis hin zur direkten Einflussnahme unserer Gesellschaft, und wie wir künftig Waren bzw. Dienstleistungen miteinander teilen. ... [Read More]
24. November 2014