PayOnline Service AG: Hinter Rechnung verbirgt sich Schadsoftware

Hinter massenhaft verschickten Rechnungen der PayOnline Service AG, Media Service AG etc. verbirgt sich Schadsoftware. Nicht öffnen!

Derzeit werden massenhaft E-Mails im Auftrag der Payonline Service GmbH und Media Service AG verschickt. Der Zahlungsaufforderung wird jeweils Schadsoftware beigefügt, die sich in einem Archiv verbirgt. Die „Rechnungen“ erscheinen auf den ersten Blick echt, weil die Empfänger in den Schreiben gleich mehrfach mit dem richtigen Vor- und Nachnamen angesprochen werden.

Absender der angeblichen Rechnungen sind die Firmen PayOnline Service AG, Download Center AG, Video-on-Demand Center GmbH, Media Plattform GmbH, Media Center GmbH, Mediathek GmbH, Letspay Billing AG, Payment Billing GmbH, Giropay Office GmbH u.v.m. Ansprechpartner der Schreiben sind Vincent Holbein, Leonard von Frundsberg, Stefan Stommel, Samuel Reuss, Mika Martin, Jeremy Klein, Lennard Massys, Mohammed Volk, Noah Welser, Anton Winter, Jason Franck, Emil Krüger, Tim Schmitt etc. All diese Firmen und Personen wurden lediglich erfunden.

In den E-Mails wird beispielsweise eine Abo Paket Abrechnung berechnet und behauptet, man habe einen gültigen Vertrag abgeschlossen. Das angehängte Archiv trägt häufiger den Namen des angeblichen Vertragsabschlusses, in unserem Fall war dies 17.05.2014.zip.

PayOnline Service: Was muss ich tun?

Ist ein Vertrag mit der Payonline Service zustande gekommen? Muss ich etwas bezahlen? Nein, definitiv nicht. Löschen Sie die E-Mail einfach!

In der E-Mail wird keine Bankverbindung angegeben. Die Nachrichten sollen lediglich durch die persönliche Ansprache verwirren und die Nutzer dazu verleiten, das Archiv auszupacken und die ausführbare Datei inklusive der Schadsoftware zu starten.

Interessant ist allerdings, dass die Zahlungsaufforderungen der Payment Office GmbH und Media Service AG die Empfänger persönlich mit Vor- und Nachnamen ansprechen. Kriminelle konnten die Namen in Verbindung mit den E-Mail-Adressen offenbar bei einem der letzten großen Hacks ergaunern. Die Datensätze wurden höchst wahrscheinlich verkauft, um diese jetzt gewinnbringend anzuwenden. Es geht also bei den Mitteilungen der Payonline Service um die Verbreitung von Schadsoftware, nicht um Phishing.

media service ag, payonline service

Weitere Beispiele für momentan verschickte E-Mails:

Sehr geehrter Nutzer Frank PackDasArchivAufKeinenFallAus, (Name geändert)

wir bedanken uns herzlich, dass Sie bei uns jetzt Kunde sind. Die monatliche Abo Gebühr beträgt 29 €. Die Laufzeit Ihres Vertrags beträgt 6 Monate und kann jeweils zum Monatsende gekündigt werden. Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Annahme der AGBs von Media Center GmbH ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde.

In der beigefügten Datei finden Sie nochmal die Rechnung mit unseren Kontodaten. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen zu begleichen.
Sollten Sie unser Angebot nicht annehmen, können Sie bequem innerhalb von 2 Wochen mit Hilfe des Schreibens im Anhang den Vertrag stornieren.
Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von 7 Tagen erhalten, werden wir die Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.

Mit freundlichen Grüßen.
Media Center GmbH
Giropay Online Service AG
Jeremy Klein

Immer die gleiche Masche!

Sehr geehrter Nutzer Gretchen IchHabeMirEinenTrojanerGefangen, (Name geändert)

wir freuen uns, dass Sie sich für uns entschieden haben. Die monatliche Gebühr beträgt 59 €. Die Laufzeit Ihres Vertrags beträgt 12 Monate und kann jeweils zum Monatsende gekündigt werden. Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Bestätigung der AGBs von Media Plattform GmbH ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde.

Im beigefügtem Schreiben finden Sie nochmal die Kostenaufstellung mit unseren Kontodaten. Wir bitten um Überweisung des Rechnungsbetrages innerhalb von 7 Tagen an die im Vertrag genannte Bankverbindung.
Falls Ihnen unsere Dienste nicht gefallen, können Sie bequem innerhalb von einem Monat mit Hilfe des Schreibens im Anhang den Vertrag stornieren.
Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von 7 Tagen erhalten, werden wir die Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.

Mit freundlichen Grüßen.
Media Plattform GmbH
Payment Billing GmbH Mika Martin


Sehr geehrter Vertragsnehmer Heinz RohrFreiZumAbzocken, (Name geändert)

wir bedanken uns herzlich, dass Sie bei uns jetzt Kunde sind. Die monatliche Beitragszahlung beträgt 49,90 €. Die Laufzeit Ihres Vertrags beträgt 6 Monate und könnte jeweils zum Monatsende storniert werden. Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Annahme der AGBs von Video-on-Demand Center GmbH ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde. Im Anhang finden Sie nochmal die Rechnung mit unseren Impressum. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen zu begleichen. Falls Ihnen unsere Dienste nicht gefallen, können Sie bequem innerhalb von einem Monat mit Hilfe des angehängten Formulars den Vertrag kündigen. Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von 7 Tagen erhalten, werden wir die Gebühren des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.

Mit freundlichen Grüßen. Video-on-Demand Center GmbH Payment Service AG Samuel Reuss

Nicht einschüchtern lassen!

Sehr geehrter Kunde Lieschen ArchivAuspackenundAbgezocktWerden, (Name geändert)

wir bedanken uns herzlich, dass Sie sich für uns entschieden haben. Die monatliche Abo Gebühr beträgt 49,90 €. Die Laufzeit Ihres Vertrags beträgt 12 Monate und könnte jeweils zum Monatsende gekündigt werden. Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Annahme der AGBs von Video Service AG ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde.

Im Anhang finden Sie nochmal die Rechnung mit unseren Impressum. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen zu begleichen.
Falls Ihnen unsere Dienste nicht gefallen, können Sie ohne Probleme innerhalb von einem Monat mit Hilfe des Schreibens im Anhang den Vertrag kündigen.
Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von 7 Tagen erhalten, werden wir die Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.

Mit freundlichen Grüßen.
Video Service AG

 

Sehr geehrter Nutzer Lars CybercrimeLohntSichDoch, (Name geändert)

wir bedanken uns herzlich, dass Sie sich für uns entschieden haben. Die monatliche Rechnung beträgt 39,90 €. Die Laufzeit Ihres Vertrags beträgt 12 Monate und kann jeweils zum Monatsende gekündigt werden. Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Annahme der AGBs von Media Plattform AG ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde.

Anbei im Anhang finden Sie nochmal die Rechnung mit unseren Daten. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen zu begleichen. Falls Ihnen unsere Dienste nicht gefallen, können Sie bequem innerhalb von 2 Wochen mit Hilfe des im Anhang befindlichen Antrages den Vertrag kündigen.
Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von 7 Tagen erhalten, werden wir die Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.

Mit freundlichen Grüßen.
Media Plattform AG
Letspay Office GmbH Oliver Lang

Keine der Firmen gibt es!

Download Center

An Lars Sobiraj (Name geändert)
Anlage: Abo-Abrechnung für Lars Sobiraj ab 17.05.2014.zip

Sehr geehrter Vertragsnehmer Lars Sobiraj,

wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns, dass Sie sich für uns entschieden haben.
Die monatliche Rechnung beträgt 39,90 €. Die Laufzeit Ihres Vertrags beträgt 12 Monate und könnte jeweils zum Monatsende storniert werden. Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Annahme der AGBs von Media Service AG ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde.

Anbei finden Sie nochmal die Bestätigung mit unseren Impressum. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen zu begleichen. Sollten Sie unser Angebot nicht annehmen, können Sie ohne Probleme innerhalb von 2 Wochen mit Hilfe des im Anhang erhaltenem Schreiben den Vertrag stornieren. Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von 7 Tagen erhalten, werden wir die Gebühren des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Unterhaltung auf unserer Plattform.,

Mit freundlichen Grüßen.
Giro Online Billing AG Ben Schröder
Media Service AG
Leonard von Frundsberg

Die weiteren Beispiele für verdächtige E-Mails stammen vom Ratgeber für Internetkriminalität der Polizei Niedersachsen.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.