Messenger für Kids: schwere Datenschutz-Panne bei Facebook

Wie jetzt bekannt wurde, gab es bei Facebook erneut eine schwere Datenschutz-Panne. Facebooks Messenger App für Kinder sollte eigentlich sicherstellen, dass Kinder nur mit Personen chatten können, die von den Eltern freigegeben wurden. Leider hat genau das nicht geklappt.

Konstruktionsfehler im Messenger

Eigentlich, soll die Messenger App für Kinder es den Eltern erlauben, zu kontrollieren mit wem ihre Kinder chatten. Genau an dieser Stelle ist Facebook aber ein Fehler unterlaufen. Dank eines Fehlers in der Messenger App, war es Kindern lange Zeit möglich diese Einschränkungdurch das Einrichten eines Gruppenchats zu umgehen.


Wurde ein solcher Gruppenchat eingerichtet, konnten die Kinder dann, in diesem mit fremden bzw. von den Eltern nicht erlaubten Personen chatten. Kinder können zwar nur Gruppenchats mit von den Eltern genehmigten Kontakten einrichten. Allerdings kann dann jeder, der in dieser Gruppe ist, nicht von den Eltern genehmigte Kontakte zur Gruppe hinzufügen.

Facebook hat Gruppenchats schnell geschlossen

FacebookNachdem Facebook auf das Problem aufmerksam wurde, sind alle betroffenen Gruppenchats geschlossen worden.
Zu wünschen übrig lässt leider die Tatsache, dass Facebook wieder einmal versucht hat das Problem herunterzuspielen.

Aufklärung der Eltern mangelhaft

Facebook hat dann die betroffenen Gruppenchats um weiteres Aufsehen zu vermeiden, schnell geschlossen. Die Eltern der Kinder wurden aber nur per Mail informiert, dass ein Fehler einige wenige Gruppen-Chats betreffen würde. Ein Sprecher von Facebook hingegen bestätigte gegenüber the Verge, dass in den letzten Tagen Tausende Eltern eine entsprechende Benachrichtigung bekommen hätten.

Hi [PARENT],
We found a technical error that allowed [CHILD]’s friend [FRIEND] to create a group chat with [CHILD] and one or more of [FRIEND]’s parent-approved friends. We want you to know that we’ve turned off this group chat and are making sure that group chats like this won’t be allowed in the future. If you have questions about Messenger Kids and online safety, please visit our Help Center and Messenger Kids parental controls. We’d also appreciate your feedback.

Immerhin war Facebook dann so nett, den betroffenen Eltern zusätzliche Informationen zu Messenger Kids im Besonderen und Online-Sicherheit im Allgemeinen zur Verfügung zu stellen. Ein bisschen mehr hätte man an dieser Stelle schon erwarten dürfen, bedenkt man, dass Messenger Kids für Kinder unter 13 Jahren konzipiert wurde.

Bei Messenger Kids greift demnach noch das Online-Datenschutzgesetz für Kinder. Gerade hier sollte Facebook also besonders darauf achten, die Kinder auch zu schützen. Auch ist leider nicht bekannt über welchen Zeitraum hinweg dieser Fehler in der Messenger App für Kinder unbemerkt blieb. Die Funktion des Gruppenchats gibt es immerhin bereits seit Dezember 2017.

Tarnkappe.info

 

Quelle Beitragsbild Simon, thx! (Pixabay Lizenz)

Vielleicht gefällt dir auch