Meinung: Textsecure verschlüsselt WhatsApp

textsecure whatsapp smartphone
Als ich heute eine Mail bekam, dass WhatsApp mit Textsecure zusammengehen will, hat es mich fast vom Stuhl gerissen. Nun holt nicht gleich den rostigen Hammer aus der Nagelkiste – ich weiß auch, dass sie nicht fusionieren. Es geht um das Protokoll von Open Whisper – ist mir klar, weiß ich. Trotzdem bedeutet es für mich als Nutzer, dass ich Textsecure, welches ich bisher benutzt habe, zu Gunsten von WhatsApp aufgeben werde. Es ist also eine Fusion – für mich!

Lest einfach in diesem Artikel von heise online, worum es technisch geht. Ich hab meinen TB (Technischer Berater) gefragt, wo ich die Verschlüsselung bei Whatsapp einstellen kann und habe als Antwort bekommen, dass die Verschlüsselung bei Android voreingestellt ist, dass also seit heute 200 Mio. Nutzer die aktuell beste Verschlüsselungstechnik beim Chatten benutzen, ohne es zu wissen.

Für mich – ganz persönlich – laufen zwei Themen von Tarnkappe.info langsam aus. Ich denke, dass Filesharing von legalen Angeboten perspektivisch überflüssig gemacht wird, und ich denke, dass im Kampf zwischen den Entschlüsselern und der Verschlüsselern des Internets die NSA das Nachsehen hat. So weit sind wir noch nicht, aber die Themen Warez und Snowden sind über ihren Höhepunkt hinaus. (Übrigens ist das der Grund, warum ich mich als Watchdog auf die soziale Schiene – zu einem neuen Thema begeben wollte. Leider ist mir die GVU dazwischen gekommen.)

Interessant an dem Zusammengehen von WhatsApp und Textsecure sind die jeweiligen Besitzer. Das ist auf der einen Seite Facebook – weiß jeder! – und auf der anderen Seite Twitter – weiß nicht jeder! Natürlich ist Open Whisper weiter Open Source, aber dennoch ist anzunehmen, dass die Operation in enger Abstimmung zwischen Facebook und Twitter erfolgt ist. Mal sehen, ob aus diesem Kontakt über zwei Ecken noch etwas anderes entsteht! Solche Dinge werden oft in größeren Zusammenhänge gedacht …

Zwei amerikanische Global Player haben – ohne dass sie es aussprechen werden – Position gegen die NSA bezogen. Von Google ist bekannt, dass sie der NSA dort sehr reserviert gegenüberstehen. Über die Entwicklung von Mailvelope haben wir in diesem Zusammenhang berichtet. Aber es gibt noch andere Projekte, die in Richtung E-Mail-Verschlüsselung gehen.

Open Source und Big Social Media gehen also zusammen. Das Protokoll von Textsecure (Chatverschlüsselung) und PGP (Mailverschlüsselung) sind eigentlich und zu Anfang erstmal richtige Freaksachen gewesen – wie überhaupt das ganze Open Source. Nach Snowden war Open Source mit einem Mal alternativlos. Und es hat einige Zeit gedauert, bis es jetzt zum Standard im Netz wird.

Dennoch war es früh klar, dass die amerikanisch-(europäischen) Interessen der NSA nicht mit den gobalen Interessen von Google und Fcaebook in Übereinstimmung zu bringen waren. Das endgültige Auseinanderdriften sehen wir jetzt.

Bildquelle: Pexels/Unsplash, thx!

Vielleicht gefällt dir auch

32 Kommentare


  1. mich würde ehr mal interessieren ob das ganze schon läuft! Habe Textsecure und WhatsApp auf dem Telefon ich habe noch keine Einstellung gefunden wo man es an oder aus schalten kann! Wir probieren mit diversen Sniffern die Texte zu lesen! siehe hier https://www.online-blogger.de/whatsapp-kann-jetzt-auch-mit-verschluesselung-umgehen/

  2. noplan sagt:

    Eins vorweg, diese Verschlüsselung ist besser als keine.

    Aber Spiegelpest, betrachtet man die technischen Aspekte, würde ich nicht zuviel darauf geben. Sei es weil heute Programmierer eher Framework Frickler sind, die sich ganze Code Blöcke aus dem Netz kopieren und anpassen, oder weil Algorithmen zugekauft oder abgekupfert werden oder weil einfach nicht mehr close to metal programmiert wird. Das zur Software Seite. Von den gesetzgeberischen Befugnissen amerikanischer Konzerne mal abgesehen. Und WhatsApp ist nicht open source. Die Implementierung kann also nur mit reverse engineering geprüft werden.

    Zusätzlich gibt es auch noch eine HW technische Seite. Die Handvoll SOCs in den relevanten Märkten sind Institutionen wie einer NSA bestens bekannt. Was Chipworks kann, können die schon lange. Schlussendlich bringt eine Verschlüsselung nur soviel, wie ihr schwächstes Glied aushält. Bekommt man die Verschlüsselung nicht in Echtzeit geknackt, gibt es immer noch mehrere Wege rein in den plain text. Sei es über die SOCs, den Netz Betreiber oder das OS. Wahrscheinlich gibt es sogar per Apps Mittel und Wege.

    Als Waffenschieber würde ich jedenfalls jetzt nicht freudig auf WhatsApp ausweichen.

    • tarnkappe sagt:

      Auch nicht als Drogendealer. Ich sehe es ganz genauso!

    • noplan sagt:

      Nehmt die NSA als das was sie ist, ein amerikanischer Grosskonzern und mein Satz ist korrekt. Denn die haben gesetzgeberische Befugnisse. Ich bezog mich damit nicht auf Google, Cola und ExxonMobil ;)

  3. Hubner sagt:

    In einigen Jahren wird man sagen können, SB hat schon vor Jahren die Warezszene totgesagt und auch dann wird es nicht der Fall sein. Weder in DE noch anderswo. Das sind einfach deine persönlichen Theorien, ohne jegliches Argument.


    • Lies mal den ersten Teil vom Titel, ganz vorne das Wort. Da steht M-e-i-n-u-n-g.

      Aber Lars gibt hier die Richtung vor. Ich denk nicht, dass die Boards jemals Fakten vorlegen werden. Ohne Spekulation (und viel Erfahrung) ist da nicht viel zu holen, denke ich. Warten wir also geduldig und brav auf die Gerichtsverfahren. (Und hoffen wir, dass die Nutzer sich ihre eigenen Gedanken machen!)

    • tarnkappe sagt:

      Was hat das jetzt mit WhatsApp oder der geplanten Verschlüsselung zu tun?

  4. tarnkappe sagt:

    Wieso hat dieser Beitrag eigentlich so viele Downvotes bekommen? Ihr wolltet keine weiteren Verschwörungstheorien hören, außerdem sollten wir mal andere Themen behandeln. Nichts anderes haben wir hiermit getan. Ich verstehe es gerade nicht..

    • mario sagt:

      ich habe noch keine bewertung abgegeben, aber kann’s ja gleich mal machen.

      wäre der beitrag von einem anderen autor, wären die bewertungen auch anders ;)
      wie ich gestern schonmal angesprochen habe, wollen einige user nur dem spiegelbest eine auswischen. mit der zeit wird sich das aber legen. (vorausgesetzt er übertreibt nicht immer so maßlos)

      • tarnkappe sagt:

        Ok, das erklärt einiges. Danke für die Aussage!

        • mario sagt:

          war in dem thread hier (link unten).
          was aber nicht heißt, dass ich damit richtig liege.

          nur es wurde schon sehr oft von anderen in den kommentaren erwähnt, daher gehe ich mal davon aus.

          relativ weit unten:
          https://tarnkappe.info/meinung-das-oneplus-und-die-zukunft-von-amazon/#comment-1700007129

          • mario sagt:

            SB wird sich bessern! er ist dabei und es geht auch so weiter!
            wenn er sich nicht durch uns beschlichtigen lässt, dann müssen halt die anderen maßnahmen her ^^

            ich glaube aber immer noch an das gute im menschen.

            • mario sagt:

              erstmal bin ich für präventivmaßnahmen ^^

              • mario sagt:

                fesseln, hose runter ziehen, schild umhängen und einmal quer durch die stadt jagen! danach das video (ich hab natürlich gefilmt) auf youtube uppen.

                nur was schreibt man auf das schild???

                • mario sagt:

                  stimmt, schande über mich
                  bis morgen denke ich mir was aus ^^

                • mario sagt:

                  wrote unfounded opinions for klicks ^^

                  (unfounded opinions?? lol)

                  i miss the right word

                • mario sagt:

                  hmm, doppelmoralist ^^

                  • mario sagt:

                    er, nicht du ^^
                    (das schild und so…)

                    • mario sagt:

                      ach quatsch ;)

                      ich höre gerade mike oldfield – the song of the sun.

                      solltest du auch mal – das ist echt beruhigend xD

                      (ich weiß – männer spricht das nicht so an!)

                    • mario sagt:

                      ist ja gut, wollte dir nicht zu nahe treten ^^

                      deep purple ist natürlich auch voll geil :)
                      (und kult)

                    • mario sagt:

                      „Glaubst Du immer noch an SB’s Verbesserungstendenzen?“

                      geht es denn noch schlimmer? er hat halt harte zeiten (oder so) ^^

                      kannst du mir „lan paice“ mal erklären bitte?
                      (edit: ok, erledigt, danke)

        • mario sagt:

          also ich habe ja von kommentaren gesprochen. das bezieht sich nicht nur auf die kommentare hier auf tarnkappe ;)

          da hätte ich mich besser ausdrücken sollen.

    • tarnkappe sagt:

      Danker für die Ausführungen. Es soll halt nicht immer nur um Boerse A, Mygully B und Boerse Z gehen, das ist selbst mir auf Dauer zu langweilig. ;-)

      • tarnkappe sagt:

        Klar lesen auch Staatsanwälte und Mitarbeiter vom LKA mit. Die haben mich alle freudig auf den GVU-Veranstaltungen in Berlin begrüßt und sich gefreut, mich einmal persönlich zu treffen. ;-)

        Das mit dem Alleinstellungsmerkmal stimmt. Polarisierende Berichte sind eine prima Sache. Wenn die Server vor lauter Auslastung brummen, freut man sich als Betreiber. Aber übertreiben sollten wir es halt nicht.

  5. drcyber sagt:

    So wie ich das gehört habe, soll die Verschlüsselung mit dem Update 2.11.448 kommen,alle die das Update noch nicht drauf haben bei denen läuft die Verschlüsselung noch nicht.Im Playstore selber gibt es aktuell erst das Version 2.11.444 wer die aktuelle jetzt schon haben will muss das Update über die Webseite machen dort ist das besagte 2.11.448 verfügbar !!!

  6. GrauesHaar sagt:

    >>…und ich denke, dass im Kampf zwischen den Entschlüsselern und der Verschlüsselern
    des Internets die NSA das Nachsehen hat. So weit sind wir noch nicht,
    aber die Themen Warez und Snowden sind über ihren Höhepunkt hinaus.<<

    Sorry, mirrorbad, aber Du bist schlicht und einfach uninformiert, wenn du behauptest, dass die Causa Snowden ihren showndown bis dato gefunden hat bzw. wenn das Hase und Igel Spiel der Kryptologie schon zuende wäre.


    • https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-WhatsApp-verschluesselt-und-ihr-motzt-2460279.html

    • mario sagt:

      „mirrorbad“

      ihr wollt nicht wissen wie lange ich gebraucht habe um den zu raffen :P

  7. russlandbuecher sagt:

    Android ist letztlich ein Projekt von Google – der Rest darf sich jeder selber denken!

  8. tarnkappe sagt:

    Nur wegen Amazons E-Book-Flat ist das Pirateriethema noch lange nicht vom Tisch! Zwar gibt es legale Streaming-Dienste wie Spotify für den Musikgenuß. Aber die Filmwirtschaft wird sich auf solche Deals noch lange nicht einlassen.

    Ich glaube auch nicht, dass die NSA ins Hintertreffen geraten wird. Dann stellen sie halt noch weitere 500 Techniker ein und bauen mehrere zusätzliche Gebäude und kaufen Hardware, um die Verschlüsselung zu knacken. Den Willen der NSA alles kontrollieren zu wollen sollte man nicht unterschätzen.

    Verschlüsselung bei WhatsApp voreingestellt? Das wäre mir neu. Mir hat mal ein Smartphone Forensiker gesagt, dass bisher alle Nachrichten dort unverschlüsselt im Klartext übertragen wurden.

    • mario sagt:

      stichwort „Privacy-Paradox“.

      86% der user machen sich sorgen um die sicherheit ihrer daten – 845 millionen menschen nutzen facebook :P

      was auch sehr interessant ist in sachen nsa, ist „treasuremap“!
      (interessant ist wohl der falsche begriff, wenn man sich das so anguckt)

      oder wer kann sich noch an das projekt ‚eikonal‘ erinnern?

      jaja, die liebe nsa. und alles nur für die sicherheit. und wir lassen es uns gefallen, nur weil die usa immer noch unser „großer bruder“ ist. schande…

      • anon sagt:

        Privacy Paradox und Big Data – hier mal ein echt netter „jetzt“ Artikel aus der sueddeutschen:

        https://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/589898/Kokser-kauften-auch

        Ich kenne Familien, die aufgrund der Werbung (persönliche Empfehlungen für Sie ..) ein einizges Amazonkonto benutzen – Maschinen sind zwar schwer zu irritieren, allerdings fliegen die persönlichen Empfehlungen dann schon mal lustig aus der Kurve :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.