Injustice 2: Auftreten von Freeze durch Denuvo-Kopierschutz

Codex berichtet, dass Injustice 2 von NetherRealms Studios zu den Spielen gehört, bei denen der Denuvo-Kopierschutz zu Freezes führen kann.

Kopierschutz injustice denuvo

Der Cracking-Gruppe Codex ist es gelungen, die Quelle der Grafikprobleme von Injustice 2 ausfindig zu machen. Denn mit dem Knacken des Kopierschutzes kam es gleichzeitig zu spürbaren Leistungsverbesserungen des Spiels. Eine Analyse der Cracking-Gruppe wurde auf Reddit eingestellt.

Injustice 2 langsamer, sofern Denuvo im Hintergrund läuft

Fand erst kürzlich der YouTuber Overlord in einem Geschwindigkeitstest heraus, dass von sieben getesteten Windows Games mit Denuvo Kopierschutz, drei Spiele merkliche und ein Game geringe Geschwindigkeitseinbußen zeigten, sofern der Kopierschutz von Denuvo aktiv war, so findet sich nun durch die Cracking-Gruppe Codex ein weiterer Beweis für Leistungsbeeinträchtigungen durch die Integration der Anti-Tamper-Technologie von Denuvo.

Injustice 2, ein etwas älteres Kampfspiel, ähnlich Tekken, das in einem DC-Universum angesiedelt ist und von NetherRealms Studios entwickelt wurde, gehört offenbar zu den Spielen, bei denen der Denuvo-Kopierschutz zu Freezes führen kann. Laut Codex verursacht die Denuvo Anti-Tamper-Technologie in Injustice 2 ein kleines Einfrieren/ Stottern, wenn Spieler Gorilla oder Robin benutzen. Bei Reddit wird das NFO mit den Worten zitiert.

„Wenn zum Beispiel Robin einen seiner Spezialangriffe ausführt und eine Rauchbombe auf den Boden wirft. Dann beginnt Denuvo einen Private-Key in den Speicher zu schreiben. Dann füllt es den Puffer mit Daten und wenn alles gefüllt ist, greift die Denuvo-Software auf den Private-Key und die Daten zu, um diese zu analysieren und so die Authentizität von Injustice 2 zu überprüfen.“


Die Leidtragenden sind die ehrlichen Kunden

Dieser Schreib- und Lesevorgang nimmt sehr viele Ressourcen in Anspruch. Es kann bei schwächeren Prozessoren zu einem CPU-Engpass führen. Dieser äußert sich als Freeze. Somit braucht man zum flüssigen Ausführen des Spiels eine sehr leistungsfähige CPU. Da es allerdings beim Cracken von Denuvo nicht darum geht, den Kopierschutz zu brechen, sondern ihn zu täuschen, leidet auch die gekrackte Version von Injustice 2 unter einer gewissen Verlangsamung. Diese ist laut Codex „Denuvo und den Entwicklern“ geschuldet. Injustice 2 ist somit mal wieder eines von den Beispielen, bei denen der Kopierschutz mehr Probleme für zahlende Kunden verursacht, als für die Piraten.

Grafik 3dman_eu, thx! (CC0 1.0 PD)

Tarnkappe.info

Über den Autor

Antonia ist bereits seit Januar 2016 Autorin bei der Tarnkappe. Eingestiegen ist sie zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibt sie bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, sie greift aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Ihre Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.