Großer Hype um Fanmade Super Mario 64 – aber Nintendo tobt

Ein von Fans gemachter Super Mario 64-Port lässt die Herzen von Nostalgikern höherschlagen. Nintendo ist aber alles andere als begeistert.

Bildquelle: 16bitspixelz, thx! (Unsplash-Lizenz)

Vor wenigen Tagen brachten passionierte Fans einen eigenen PC-Port des Nintendo-Klassikers Super Mario 64 heraus. Dieser besticht durch seine 4K-Auflösung und der Unterstützung von Ultra-Breitbild. Alle sind glücklich – bis auf Nintendo. Die japanische Spieleschmiede schaltet ihre Anwälte ein.

Von Fans für Fans: Super Mario 64 in 4K-Auflösung und mehr

Nintendos Anwälte haben begonnen, Maßnahmen zu ergreifen und bei Google und YouTube Urheberrechtsbeschwerden einzureichen, um die gelungene Nachbildung von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Die Begeisterung für den Jump ’n’ Run-Methusalem bleibt anscheinend auch Jahrzehnte nach dem ursprünglichen Release erhalten.

Groß war der Hype, als am vergangenen Wochenende ein von Fans gemachter PC-Port ins Internet gestellt wurde. Diesen ermöglichten emsige Fans, die den Quellcode des Spiels rekonstruierten. Im Gegensatz zu anderen emulierten Versionen handelt es sich dabei um einen vollwertigen DirectX 12-Port, der 4K-Auflösungen und Unterstützung für Ultra-Breitbildschirme gewährleistet.


Kein Pardon bei Coyprightverstoß

DMCA Royale

Aber wie lange währt die Freude daran? Denn Nintendo kommt seinem Ruf als gnadenloser Copyrightmissbrauchs-Verfolger nach. In 2015 etwa merzte der Videospiel-Hersteller ein von Fans gemachtes Super Mario 64 HD-Browsergame aus. Die Mario Bros. waren im Vorjahr dran. Vor wenigen Monaten bekam das auch der Raubkopierer Sergio Mojarro Moreno zu spüren, gegen den rechtliche Schritte eingeleitet wurden.

Wenig überraschend gibt Nintendo also auch jetzt wieder den Spielverderber. Beispielsweise veranlasste Nintendo nun, Reddit-Links zur ausführbaren Datei des Spiels zu unterdrücken, wie TorrenFreak anmerkt. Außerdem beginnen Dateien, von den File-Hosting-Sites zu verschwinden. Mit den richtigen Suchtechniken findet man aber immer noch die gewünschten Ergebnisse.

Nintendos Urheberrechts-Pitbull übernimmt

super mario bros.Beteiligt an solchen Säuberungsaktionen ist währenddessen die in den USA ansässige Anwaltskanzlei Wildwood Law Group LLC. Diese arbeitet eng mit Nintendo zusammen, um die Verfügbarkeit von Modding-Tools und -Produkten zu unterdrücken.

„Bei dem urheberrechtlich geschützten Werk handelt es sich um Nintendos Super Mario 64-Videospiel, einschließlich der audiovisuellen Arbeiten, Software und fiktiven Charakterdarstellungen, die unter das US-Urheberrecht fallen“, heißt es in einer an die Öffentlichkeit geratenen Beschwerde an Google. Die gemeldete Datei enthalte des Weiteren ein „nicht autorisiertes abgeleitetes Werk, das auf Nintendos urheberrechtlich geschütztem Werk basiert“.

Tarnkappe.info

Student und schon lange im Journalismus unterwegs. In der Vergangenheit Mitarbeiter für eine Vielzahl von klassischen Printzeitungen und Newsportalen. Erst für Lokalredaktionen, dann Sport und Gaming, seit Anfang 2020 im Dienst für die Tarnkappe. Abseits davon bin ich vor allem interessiert an Geopolitik, Geschichte und Literatur.