Golden Flows: neuer Download-Blog für Hip-Hop und Rap

Unter der URL goldenflows.in haben Unbekannte einen neuen Wordpress-Blog für Rap und Hip-Hop aufgezogen. Golden Flows ist dabei werbefrei.

Golden Flows, Rap, Hip-Hop
Foto BP Miller, thx!

Unter der URL goldenflows.in haben Unbekannte einen neuen WordPress-Blog für Rap und Hip-Hop aufgezogen. Das derzeitige Angebot ist noch vergleichsweise klein. Dafür hat man die Seite sehr übersichtlich gestaltet. Fans werden auf der werbefreien Seite wohl schon jetzt auf ihre Kosten kommen.


Golden Flows ist frei von Werbung und Abzocke

Das WordPress-Blog Golden Flows ist erst seit kurzem online. Für die Interessenten hat man die angebotenen Musiktücke in deutschsprachige Alben und Rap bzw. Hip-Hop aus den USA unterteilt. Daneben sind von einzelnen Künstlern auch Archive mit den kompletten Diskographien verfügbar.

Der Macher der Seite ist mit dieser Musik schlichtweg „groß geworden“. Im Alter von 16 Jahren hat er angefangen, diesen Musikstil zu hören. Ein zwei Jahre älterer Mitschüler zeigte ihm eine selbst gebrannte Audio-CD, die er mit „Aggro Ansage 2“ beschriftet hatte. Gemeint ist natürlich der zweite Sampler des Berliner Hip-Hop-Labels Aggro Berlin aus dem Jahr 2003. Unter Vertrag standen damals z.B. Sido, Bushido und B-Tight. Den Sampler hat man indiziert, weswegen 2006 eine weitaus bravere Neuauflage unter dem Titel „Aggro Ansage Nr. 2X“ erschien. Bei Golden Flows gibt es aber das unzensierte Original.

„So hat alles angefangen. Natürlich habe ich davor auch schon anderen Rap wie beispielsweise Eminem oder 50 Cent gehört, die tagtäglich auf VIVA oder MTV liefen.“ Auf seiner externen Festplatte haben sich im Laufe der Jahre jede Menge Schwarzkopien angesammelt. „Somit habe ich schon einiges an Stuff, den ich den Usern anbieten kann, um auch so die Seite Golden Flows zu füllen“.

golden flows banner

Man wird im Web überschwemmt von Warez-Seiten

Auf die Frage, ob es in diesem Bereich zu wenig Anbieter gibt, antwortete der Betreiber:

„Ich glaube, eher das Gegenteil ist der Fall. Man wird von Tag zu Tag mehr überschwemmt von Warez-Seiten. Jeder versucht sein Ding zu machen. Ganz egal, ob es hierbei um den Spaß oder um den Profit geht.“

Einbindung eines Freehosters geplant

„Ich habe mich etwas länger auf vielen Warez-Seiten umgeschaut, was die Sharehoster betrifft. Anscheinend sind die, die ich ausgewählt habe, in der Szene beliebt und kommen gut an.“ Das sind derzeit Uploaded, RapidGator, NitroFlare und DDownload. „Ich denke, ich werde in Zukunft bei Golden Flows auch einen Freehoster mit aufnehmen, damit wir noch den ein oder anderen Besucher auf meiner Seite zufrieden stellen können. :)

Der Vergleich zwischen Freehoster und Sharehoster ist eigentlich simpel. Mit Freehostern stellt man alles frei zur Verfügung, ohne dafür etwas zu verlangen.“ Bei den Sharehostern geht es für Seitenbetreiber bzw. Uploader ums Geld verdienen. „Das mit den Freehostern soll CannaPower doch ruhig machen, wenn sie sich danach fühlen, warum auch nicht? Das ist an sich eine gute Taktik, während alle anderen in der Szene auf Sharehoster zurückgreifen. An dieser Stelle auch einen schönen Gruß an CannaPower (und seine Helfer, falls er welche hat). Greets falls Du es bist, der auch damals auf 3dl unterwegs warst. Vielleicht sagt Dir der Name „p2k“ noch etwas *lach*“.


Warum WordPress?

Wegen der Benutzerfreundlichkeit setzt man für Golden Flows WordPress als CMS ein. WordPress ist als Besucher so easy zu bedienen, wie als Webmaster. „Man sollte alles so schlicht und einfach wie möglich halten, damit sich jeder wohl fühlt“, schließt der Betreiber seine Argumentation ab. Bei ihm steht das Geld verdienen ganz sicher nicht an erster Stelle. Das Blog ist komplett werbefrei. Wer ihn unterstützen will, kann per BTC etwas spenden. Oder alternativ einen RapidGator-Account per Ref-Link kaufen, damit er ein paar Cent daran verdient. Die meisten Archive sind aber sowieso so klein, dass man für den Download gar keinen Premium-Account benötigt. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann den Blog unter der Adresse goldenflows.in besuchen.

Und denkt bitte daran: Echte Fans kaufen die Musik auch, die ihnen gefällt!

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.