China: nach 5 Jahren Entwicklung eigene digitale Währung

Die sich seit 2014 in der Entwicklungsphase befindende digitale Währung Chinas steht kurz vor der Veröffentlichung. Ein hoher Beamter der „China’central bank“ bestätigte dies kürzlich auf einer Sitzung der China Finance 40 Group.

Chinas Bemühungen ihre eigene digitale Währung zu etablieren kann mittlerweile auf knapp fünf Jahre Forschung und Entwicklung zurückblicken. Das die Entwicklung gerade jetzt stark beschleunigt wurde, hat vermutlich seine Gründe. Schon immer war China bei der Entwicklung neuer digitaler Zahlungssysteme ganz vorne mit dabei. Aber die Angst, dass der Staat die Kontrolle verlieren könnte, spielt auch hier, eine große Rolle.


WeChat Pay, QQ Coin und Alipay

Die digitalen Währungen und das Bezahlen „on the go“ mit Hilfe von Apps ist in China schon seit geraumer Zeit weit verbreitet. Am bekanntesten dürften die ataatlich geförderten und kontrollierten Dienste QQ Coin und Alipay und natürlich WeChat bzw. WeChat Pay sein. Wechat Pay

Bei den derzeit in China etablierten Zahlungsdiensten fällt dabei eben eines immer wieder auf: die Kontrolle durch den Staat. Der Staat möchte wissen, für was die Bevölkerung Geld ausgibt. Aber gerade etablierte Technologien wie Bitcoin oder auch Facebooks Ankündigung seine eigene Währung zu etablieren, bringen diese staatliche Kontrolle durcheinander, bzw. würden es ermöglichen, diese Kontrolle zu umgehen. Gerade der Bitcoin ist daher der Regierung in Peking schon länger ein „Dorn im Auge

Die digitale Währung der People’s Bank

Seit nun mehr fünf Jahren forscht China an seiner eigenen digitalen Währung. Seit 2014 befindet sie sich in der Forschungs- und Entwicklungsphase. Jetzt am Samstag verkündete ein hoher Beamter der chinesischen Zentralbank auf einer Sitzung der China Finance 40 Group an, dass das Land in Kürze seine digitale Zentralbankwährung (CBDC.) einführen wird.

Mu Changchun, Deputy Chief in der „Payment and Settlement Division“ der People’s Bank of China erklärte, dass der CBDC-Prototyp bereits existiert und die Digital Money Research Group der PBOC bereits die Blockchain-Architektur für die Währung vollständig übernommen hat. Chinas CBDC wird sich dabei aber im Gegensatz zu den anderen Kryptowährungen nicht auf eine Blockchain-Architektur verlassen. Die Blockchain-Architektur alleine würde es der Währung nicht ermöglichen, den für den Einzelhandel erforderlichen Durchsatz zu erreichen.

Chinas CBDC braucht eine zweistufige operative Struktur

Begründet wird das zweistufige System auch mit der komplexen chinesischen Wirtschaft, dem riesigen Territorium und der großen Bevölkerungszahl Chinas. So soll dieses zweistufige System dazu beitragen, Risikokonzentrationen und finanzielle Unregelmäßigkeiten zu vermeiden.

„The People’s Bank of China is the upper level and the commercial banks are the second level. This dual delivery system is suitable for our national conditions. It can use existing resources to mobilize the enthusiasm of commercial banks and smoothly improve the acceptance of digital currency.“ TheBlockCrypto.

Ob alle Ziele des chinesischen CBDC einfach zu erreichen sein werden, bleibt aber abzuwarten. Während auf der einen Seite, CBDC bestehende Probleme im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Transaktionen, langen Verzögerungszeiten und bestehenden Ineffizienzen lösen könnte, wird das Fehlen klarer operativer Prozesse und eines detaillierten regulatorischen Rahmens in allen Ländern eine Herausforderung darstellen. Es wird nicht erwähnt, wann die Währung fertig sein wird.

Keine echte Kryptowährung

Der CBDC wird auch keine waschechte Kryptowährung sein. Das Schürfen wird den Anwendern nicht möglich sein. Der Besitz ist den Chinesen bei den anderen Digitalwährungen schon verboten, das Schürfen soll ebenfalls untersagt werden. Der neue Coin wird nicht dezentral aufgebaut sein, die Regierung will die volle Kontrolle darüber behalten. Außerdem wird es wohl keine quelloffene Blockchain geben, die jeder einsehen kann. Auf die Kursentwicklung werden neben der Blockchain noch andere Faktoren Einfluss haben. Welche das sind, hat man noch nicht weiter erläutert. Von einer echten Kryptowährung ist man also Lichtjahre entfernt.  Doch das ist Facebooks Projekt Libra auch.

Tarnkappe.info

 

Quelle Beitragsbild skeeze, thx! (Pixabay Lizenz)

Vielleicht gefällt dir auch