Eine vertikal aufgestellte PS5
Eine vertikal aufgestellte PS5
Bildquelle: romankosolapov, Lizenz

PS5 vertikal aufstellen: Warum das zu einem Defekt führen kann

Wer eine PS5 besitzt und diese vertikal aufstellen möchte, sollte sich das hier zuerst ansehen. Denn viele Konsolen gehen dadurch kaputt.

Auch wenn die Konsole durchaus dafür vorgesehen ist, sollten Anwender ihre PS5 besser nicht vertikal aufstellen. Denn das von Sony für die Kühlung verwendete Flüssigmetall kann sich dadurch im Gerät verteilen und elektronische Bauteile beschädigen. Ein Defekt ist nicht selten die Folge.

Hardware-Experten warnen: Die PS5 besser nicht vertikal aufstellen

Glaubt man dem Hersteller der beliebten Spielekonsole, so dürfte es herzlich egal sein, ob man die PlayStation 5 hinstellt oder hinlegt. Da das Gerät nicht gerade klein ist, ist manch ein Anwender sicherlich erfreut darüber, dass Sony bei der Entwicklung des Konsolendesigns beide Ausrichtungen vorgesehen hat.

Laut Yasuhiro Ootori von Sonys Designabteilung spielt es keine Rolle, wie man die PS5 aufstellt; die Haltung, ob vertikal oder horizontal, hat keinen Einfluss auf die Kühlung“, hieß es im Juli 2022 in einem Bericht von Fossbytes.

Doch ganz so egal scheint es dann doch nicht zu sein. Denn laut einem Bericht von Wololo.net warnen Hardware-Experten vor einer möglichen Beschädigung der PS5, wenn Anwender diese vertikal aufstellen. Und die Warnung hat Substanz, denn sie basiert auf Erfahrungen von Konsolen-Reparaturwerkstätten aus den letzten zwei Jahren seit dem Release der neusten PlayStation.

Flüssigmetall kann sich in der Sony PlayStation verteilen

Laut einem dieser Experten, bekannt unter dem Pseudonym 68Logic, liegt das Problem bei dem von Sony verwendeten Flüssigmetall, das die Abwärme der APU an das Kühlsystem der Konsole überträgt. Diese scheint bei einigen PS5-Systemen aufgrund der Schwerkraft abzufließen, wenn Benutzer das Gerät vertikal aufstellen.

Letztendlich beeinträchtigt dies auf Dauer zumindest die Kühlleistung. Dadurch erhitzt sich die APU dauerhaft stärker als das normalerweise der Fall ist. Infolgedessen kommt es nicht nur zu einer höheren Geräuschentwicklung durch aufdrehende Lüfter. Die Überhitzung verkürzt zusätzlich die Lebensdauer der Hardware.

Da das Flüssigmetall jedoch elektrisch leitfähig ist, kann es bei Kontakt mit elektronischen Bauteilen auf der Hauptplatine auch zu einem unmittelbaren Defekt der Konsole kommen. Nur ein kleiner Tropfen an der falschen Stelle mündet in einem Kurzschluss. Dieser kann die PS5 unbrauchbar machen, wenn Anwender sie vertikal aufstellen.

Der Youtuber TheCod3r demonstrierte das Problem bereits im vergangenen Jahr anhand einer PlayStation 5, die lediglich monatelang senkrecht in ihrer Verpackung stand. Diese war zuvor noch gar nicht in Betrieb. In Minute 15 des Videos ist das verlaufene Flüssigmetall auf der APU deutlich erkennbar.

Ob mit oder ohne Laufwerk – PS5 besser nicht vertikal aufstellen

Von dem Problem sollen bisher sämtliche Versionen von Sonys neuer Spielekonsole betroffen sein – egal ob mit oder ohne Blu-Ray-Laufwerk. Die Reparatur-Experten vermuten jedoch, dass die Vibrationen durch das Laufwerk den Abfluss des Flüssigmetalls zusätzlich beschleunigen können.

Zwar gebe es zwischen der APU und dem Kühlsystem eine Dichtung, um das Kühlmittel an Ort und Stelle zu halten, wenn man die PS5 vertikal aufstellt. In einigen Fällen könne es jedoch zu einer Verschiebung oder Beschädigung dieser Barriere kommen.

Wer also eine PS5 sein Eigen nennt und lange Spaß daran haben möchte, sollte die Konsole besser nicht vertikal aufstellen. Weitere Gedanken zu dem Thema haben wir kürzlich in diesem Artikel ergänzt.

Tarnkappe.info

Mehr zu dem Thema Gaming
Marc Stöckel hat nach seiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und einem Studium im Bereich der technischen Informatik rund 5 Jahre als Softwareentwickler gearbeitet. Um seine technische Expertise sowie seine Sprachfertigkeiten weiter auszubauen, schreibt er seit dem Sommer 2022 regelmäßig Artikel zu den Themenbereichen Software, IT-Sicherheit, Datenschutz, Cyberkriminalität und Kryptowährungen.