zdf-de-mediathek.com lockt alle Besucher dreist in eine Abofalle

Das Portal zdf-de-mediathek.com lockt die Besucher in eine Abofalle! Zum Konsum der Filme soll man ein kostenpflichtiges Abo abschließen.

zdf-de-mediathek.com

Die Webseite zdf-de-mediathek.com soll wie die ZDF Mediathek aussehen. In Wahrheit bietet man hier keine Filme zum Download oder Stream an. Die Macher wollen das Publikum lediglich zum Kauf eines kostenpflichtigen Abos bewegen.

Finger weg von zdf-de-mediathek.com !

Die ZDF Mediathek kennt wohl jeder. Dies ist gleichzeitig eine Webseite als auch eine Software für Smartphones oder Geräte wie den Amazon Fire Stick u.v.m.

Bis auf den Namen hat die Seite zdf-de-mediathek.com aber nichts mit dem Original gemeinsam. Interessanterweise sind die Beschreibungen und Kommentare zu den vielen „angebotenen“ Filmen nicht in Deutsch. Den Besuchern suggeriert man, man könne die Kinofilme in normaler oder hoher Auflösung streamen. Man bietet auch einen Download per Torrent-Datei und Magnet-Link an.

Doch darum geht es in Wahrheit gar nicht. Die meisten Links führen nämlich direkt zum hochpreisigen Usenet-Anbieter Usenet.nl. Eigentlich ist das Portal nichts weiter als ein schlecht gemachter Klon. Das System ist vergleichbar mit den Imitaten von Serienjunkies, Canna Power und vielen anderen Seiten. Nur imitiert man hier die Seite eines öffentlich rechtlichen Senders und keine Untergrund-Seite.

 

zdf-de-mediathek.com

Screenshot (Ausschnitt) der ZDF Mediathek

zdf-de-mediathek.com: Viel Geld für nichts!

In seltenen Fällen führte bei unseren Tests der Link zu einer anderen Abzocke-Seite. Dort könne man sich gegen Bezahlung eines Abos die angebotenen Werke anschauen. Doch auch das ist auch nichts weiter als Betrug. Die Kosten für die Benutzung kassiert man vorab. Doch in der angeblichen Mediathek sind die angepriesenen Filme gar nicht vorhanden. Man zahlt also für nichts und wieder nichts. Unklar ist bisher, warum man das Imitat der ZDF Mediathek ausgerechnet in Englisch anbietet. Offenkundig geht es darum, das internationale Publikum um ihr Erspartes zu bringen.

Registrant der Domain ist die Firma Public Domain Registry, die die Identität der Macher verschleiern. Zudem setzt man als Schutz vor einer Aufdeckung der Server und gegen DDoS-Angriffe das CDN-Netzwerk Cloudflare ein.


Fazit

Wer nicht abgezockt werden will, sollte die Finger von zdf-de-mediathek.com lassen. Zu Gesicht bekommt man dort bis auf das Anmeldeformular für einen viel zu teuren Usenet-Provider sowieso nichts. Wer weiß, wahrscheinlich hat man sogar die Kommentare von woanders geklaut.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.