Xtream Codes: Smarters App wieder im Google Play Store erhältlich

Aufgrund eines Urheberrechtsstreits wurde die kostenlose IPTV-App Smarters am 07. Oktober aus dem Google Play Store entfernt. Doch nun ist sie wieder verfügbar, das Unternehmen hinter Smarters hat den Urheberrechtsstreit gewonnen. IPTV Smarters, eine beliebte Android-App, mit der Nutzer IPTV-Streams ihrer Wahl ansehen können, hat den Urheberrechtsstreit gewonnen. Die Betreibergesellschaft der App sagt, dass seine Anwälte sowohl mit Google als auch mit dem Beschwerdeführer zu tun hatten. Gemeinsam kam man zu dem Schluss, dass ihre Software kein Urheberrecht verletzt. Die App ist nun wieder im Google Play Store erhältlich.


Smarters App verstößt nicht gegen das Copyright

new spark technology logoWährend die App auf die gleiche Weise wie ein Torrent-Client für legitime Zwecke genutzt werden kann, nutzen einige Nutzer die App, um urheberrechtsverletzende Inhalte anzusehen. Daraufhin erhielt der Entwickler der App am 07. Oktober 2019 eine Urheberrechtsbeschwerde. Diese führte dazu, dass Google die Software kurzerhand aus dem Play Store entfernt hat. Damals sagte die Firma New Spark Technology, gegenüber TorrentFreak, dass dies das dritte Mal sei, dass man eine ähnliche Beschwerde erhalten habe. Nach kurzen Verhandlungen mit den Anwälten des klagenden Unternehmens und Google, konnte die Firma klarstellen, dass sie selbst keine Inhalte anbieten und somit keine Urheberrechte verletzen.

„Unser Anwalt hat diesen Fall mit Google und dem Klägerunternehmen bearbeitet. Wir haben ihnen klargestellt, dass wir keine Inhalte anbieten und keine Urheberrechte verletzen. Wie alle wissen, bieten wir keine Medieninhalte an – Streams, Abonnements, Kanäle, etc. Der Nutzer muss eigene Inhalte haben“ – sagte Singh.

 

iptv smarters

Das Fazit der Auseinandersetzung lautet für Singh, dass dies nie wieder vorkommen sollte, zumindest nicht bei zukünftigen Beschwerden des nicht genannten Unternehmens.

Ich habe mit meinem Anwalt gesprochen, sie werden daran arbeiten, um zu verhindern, dass es wieder passiert. Aber die gleiche Gruppe/Firma kann sich nicht mehr beschweren, das versichere ich Ihnen. (…) Am Ende haben wir unsere App wieder im Play Store, wie versprochen. Es gab keine Beweise, also war es eine falsche Beschwerde.

Während viele App-Entwickler kleine Teams sind, die nicht über die Ressourcen verfügen, um gegen falsche Behauptungen vorzugehen, ist das bei New Spark Technology weniger ein Problem. Singh sagt, seine Softwareschmiede sei ein vergleichsweise großes Unternehmen mit 67 Mitarbeitern.

Markt für IPTV Apps so riesig wie unübersichtlich

Unterdessen läuft noch eine scheinbar ähnliche Beschwerde gegen die IPTV-App Perfect Player. Diese App wurde erst vor wenigen Tagen aus dem Google Play Store entfernt und ist dort nicht mehr verfügbar. Daneben gibt es im Play Store von Google noch unzählige weitere Apps für Nutzer von IPTV-Anwendungen. Derartige Klagen erinnern folglich an den Ritt des Don Quijote gegen die Windmühlen. Um alle Anbieter gleichzeitig zu entfernen, müsste man Hunderte Klagen gleichzeitig einreichen.

Tarnkappe.info

Autor bei Tarnkappe

Vielleicht gefällt dir auch