Telegram-Gruppe von Tarnkappe.info mit mehr als 950 Teilnehmern

Die im Oktober 2017 gegründete Telegram-Gruppe wächst und gedeiht. Seit Monaten sind dort ständig über 950 Personen anwesend, die sich über alle möglichen Themen austauschen. Die Themenbereiche gehen dabei weit über unser typisches Spektrum hinaus.

Im Herbst vor zwei Jahren überlegten wir, welchem Messenger wir den Vorzug für unsere öffentliche Chat-Gruppe geben sollen. Schon aufgrund des Serverstandortes und der vehementen Weigerung, irgendwelchen Behörden Zugriff auf die Kommunikation zu gewähren, fiel die Wahl auf Telegram. Immer wieder werden wir darauf angesprochen, warum wir den Anbieter nicht wechseln wollen. Doch der Erfolg gab uns letztlich Recht.


Schon wenige Monate nach der Eröffnung erreichten wir schon ca. 200 Teilnehmer, vor einem Jahr waren es schon weit über 400 Personen. Wer sich einmal an die plattformübergreifende Software gewöhnt hat, kommt damit gut klar. Aufgrund der hohen Aktivität der vielen Moderatoren ist quasi rund um die Uhr jemand verfügbar, der Beiträge löscht, die nicht den Regeln entsprechen. Und die sind so kurz wie einfach. Unerwünscht ist politische Propaganda. Vor allem aber von Parteien, die unsere Demokratie infrage stellen. Verboten sind zudem Aufforderungen zu unerlaubten Handlungen und natürlich Werbung in eigener Sache. Doch meistens regeln sich solche Dinge sehr schnell durch die Community. Nur selten ist ein Einschreiten seitens der Moderatoren erforderlich.

Telegram

Telegram: inaktive Nutzer entfernen?

Es gab schon vor längerer Zeit Überlegungen, mittels eines Bots alle inaktiven Nutzer aus dem öffentlichen Kanal zu werfen. Allerdings kann man es bei Telegram so einstellen, dass man nicht sehen kann, wann man das letzte Mal online war. In dem Fall würde der Bot automatisch alle Personen entfernen, die zwecks der Wahrung ihrer Privatsphäre ihren letzten Besuch nicht öffentlich anzeigen wollen. Da wir das nicht wollen, bleiben die inaktiven Leser halt drin, obwohl einige Nutzer und Moderatoren deswegen nicht gerade glücklich sind.

Mumble & Teamspeak mangels Interesse eingestellt

telegramDem hingegen haben wir die Server für Gespräche über Mumble und Teamspeak abgeschaltet. Seitens der Nutzer bestand schlichtweg kein großes Interesse daran. Obwohl die Abschaltung schon vor mehreren Monaten geschah, hat bis heute niemand deswegen nachgefragt. Das spricht Bände.

Allen aktiven Nutzern des Chats bei Telegram wünschen wir weiterhin viel Spaß! Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei allen Moderatoren, ohne deren Unterstützung der öffentliche Kanal gar nicht möglich wäre.

Wer sich die kostenlose Software Telegram herunterladen möchte, kann dies von hier tun.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch