Streamworld.to verbreitet Mining Trojaner (Update)

Article by · 3. Mai 2018 ·

Schadsoftware-Alarm bei Streamworld.to (ehemals Kinow.to). Auf diesem Kino Portal wird derzeit der Windows-Trojaner CoinMiner.ay verbreitet. Auf den befallenen Geräten wird eine Kryptowährung geschürft. Den Einsatz einer Umleitung weiß man zu verhindern. Mittels Blocked.com (BlockScript) wird niemand zu den Streaming-Hostern weitergeleitet, sofern man sich per VPN oder Proxy verbinden lässt.

Nicht wundern, wenn die Antiviren-Software beim offensichtlich rechtswidrigen Kino-Portal Streamworld.to aka Kinow.to anschlagen sollte. Denn dort wird den Besuchern momentan der Windows-Trojaner CoinMiner.ay untergejubelt. Befallene Geräte schürfen dann mithilfe der CPU des befallenen Geräts eine Kryptowährung. Bei geschätzten 4,4 Millionen Seitenzugriffen monatlich dürften die Betreiber mit ihren unlauteren Mitteln durchaus ihren Reibach machen. Allerdings werden viele Besucher diese Seite meiden, sollte sich die Verbreitung von Schadsoftware erst einmal herumsprechen.

Werbung zu schalten ist eine Sache und zur Deckung der Kosten noch nachvollziehbar. Die Computer der Kinofans mit Mining Skripten zu beschäftigen solange sie online sind, ist schon grenzwertig. Doch die Infektion der Besucher-PCs mit Windows-Schadsoftware ist nicht mehr akzeptabel. Im Prinzip ist dies „schade“, weil auf dem noch recht neuen Portal inklusive eigener Facebook-Seite werden vergleichsweise viele aktuelle Blockbuster wie „Black Panther“, „Avengers 3“, der neue „Tomb Raider“ und vieles mehr angeboten. Gute Auswahl hin oder her – eine Infektion des eigenen PCs wird auf Dauer niemand riskieren wollen.

Streamworld.to: Proxy oder VPN verboten!

Wer bei Streamworld.to (früher Kinow.to) seine wahre IP-Adresse verschleiern will, hat Pech. Statt vom Portal zum Streaming-Hoster werden die Besucher in diesem Fall zu einer Warnmeldung von Blocked.com (BlockScript) weitergeleitet (siehe Screenshot unten). Der Einsatz einer Umleitung mittels VPN oder Proxy ist dort nämlich nicht erlaubt. Keine Chance auf eine Verschleierung der eigenen Identität. Warum dies so ist, erläutert man nicht.

blockscript blocked.com Streamworld.to

Streaming Hoster schalten Werbung vor dem Kino-Mitschnitt

Bei OpenLoad und anderen Anbietern ist der Einsatz eines Ad Blockers untersagt. Dafür haben sich die Streaming-Hoster etwas Neues einfallen lassen. Vor dem eigentlichen Mitschnitt des Kinofilms wird dort seit Neuestem ein Werbeclip abgespielt (siehe Screenshot ganz unten). Wer den Film sehen will, muss sich folglich vorher die Werbung anschauen, das ist neu. Jeder weitere Klick hat naturgemäß das Öffnen weiterer Werbefenster zur Folge. Wer dem entgehen will, müsste den Ad Blocker nach dem Start des offensichtlich rechtswidrigen Film-Mitschnitts starten. Doch das wäre seit dem Filmspeeler-Urteil innerhalb der EU bekanntlich illegal.

openload

Screenshot des Streaming-Hosters openload: Wer sich den Kinofilm ansehen will, muss zunächst den Werbeclip über sich ergehen lassen.

Update: Unser Artikel hat offenbar Wirkung gezeigt, die Schadsoftware ist raus! Die Betreiber kommentierten unseren Beitrag mit folgenden Worten:

Ein kurzes Statement. Uns hat diese Meldung sehr überrascht. Es wurde im letzten Jahr testweise, ein Script von Coinhive eingesetzt. Aufgrund vieler Benutzerbeschwerden, wurde es allerdings schnell wieder komplett entfernt. Auch nach meiner Recherche gerade, konnte ich weder eine Seite auf dem Server ausfindig machen, in der dieser Code noch verbaut gewesen wäre, noch werden Hashes bei Coinhive generiert. Faktisch ist aktuell kein Mining Script in der Seite verbaut. Sollte hier irgendjemand andere Informationen haben, dann würde ich mich sofort darum kümmern. Es wird im übrigen auch keinerlei andere Werbung eingesetzt. Die Seite ist komplett werbefrei.

Zu dem Blockscript kann ich nur sagen, dass der Besuch der Seite auch ohne Proxy oder VPN absolut sicher und in keinster Form strafrechtlich relevant ist, da kein einziger Stream bei uns auf dem Server ausgelagert ist. Es schützt allerdings recht gut, gegen die ganzen Abusefirmen. Daher handeln wir hier auch im Sinne der User. Uns ist es lieber, wenn die Streams nur ohne VPN erreichbar sind, als wenn sie gar nicht mehr erreichbar wären. Um zu zeigen, wie notwendig diese Maßnahme ist, ist hier ein Screenshot von den geblockten Anfragen der letzten Stunde -> https://fs5.directupload.net/images/180503/wepnkqfc.jpg

 

Das CoinHive Script und Schadsoftware sind aber natürlich zwei Paar Schuhe. Wie dem auch sei, jetzt ist diese ja offensichtlich entfernt worden. Wir werden das aber weiter beobachten. Der Zwang die reale IP-Adresse zu benutzen ist bei aktuellen Rechtslage nicht ungefährlich. Doch damit erschwert man tatsächlich die Tätigkeit von Antipiracy-Firmen, die automatisiert versuchen, die Links zu den Streams in Erfahrung zu bringen. Der Schutz von Streamworld.to ist sogar sehr ausgeklügelt. Bei zu vielen Anfragen, werden zur Abwehr beliebige Fake-Adressen zurück gemeldet.

"Streamworld.to verbreitet Mining Trojaner (Update)", 5 out of 5 based on 2 ratings.

Mehr zu diesem Thema:

31 Comments

  • comment-avatar

    Ding Dong


    Wieder Uploads mit Coinhive auf Movie-Blog.
    Diesmal ist die Kommentarfunktion bei den betroffenen Postings nicht deaktiviert. So fällt man in der Masse nicht mehr direkt auf.

  • comment-avatar

    Ding Dong


    Aktuell wird Coinhive bei den besagten Uploads auf Movie-Blog – und allen neueren mit weiterhin deaktivierten Kommentarfunktion – nicht mehr praktiziert.
    Stattdessen erscheint dann auf FileCrypt zuerst die Aufforderung „Please disable AdBlock“. Wenn man dies tut, wird ein CutCaptcha (Puzzle) generiert. Allerdings kann man das Deaktivieren eines Blockers umgehen, indem man die Seite ein-, zweimal neu lädt. Meistens erscheint dann das übliche Google ReCaptcha und kann mit einem aktiven Blocker gelöst werden.

    Bei allen anderen, bisherigen Postings der Uploader, die immer die Standard Captchas statt Coinhive eingesetzt haben und Kommentare zuließen, gibt es die Aufforderung zum Deaktivieren eines AdBlocks nicht und die Captchas können jederzeit auch mit einem aktiven Blocker aufgelöst werden.
    Das wäre der aktuelle Stand, der bei solchen Seiten immer dynamisch bleiben wird, bezüglich möglicher Veränderungen.

  • comment-avatar

    Ding Dong


    Hier eine aktuelle Nachricht, die nochmal aufzeigt, wie grundsätzlich (und zunehmend verbreitet) die Coinhive Problematik ist. Quer durch alle möglichen Seiten hindurch. Mit unterschiedlichen Absichten und Techniken. Und in dem Zusammenhang auch das Thema Sicherheit.

    „Unbekannte Angreifer haben es auf mit dem Content Management System (CMS) Drupal gebaute Webseiten abgesehen. […] So können sie auf Computern von Besuchern betroffener Seiten heimlich mit Coinhive die Kryptowährung Monero schürfen.“
    heise.de/security/meldung/Drupal-Luecken-Lenovo-versaeumt-Webseiten-Update-und-faengt-sich-Krypto-Miner-ein-4044683.html

  • comment-avatar

    Ding Dong


    „Ich kann dir sagen, was daran sinnlos ist.“
    Genau darum ging es.
    Statt persönlich zu werden und meine Geistes- oder Gemütsverfassung in Frage zu stellen und mit Pauschalsätzen meine Kommentare als sinnlos zu erklären, sich konkret zur Sache, aus deiner Sicht, zu äußern.
    Aber selbst jetzt unterstellst du mir einfach, ich würde Gerüchte verbreiten und willst noch definieren, wie ich meine persönliche Sicht, meine Kommentare zu verfassen habe.
    Ich erwarte ja nicht, daß du oder andere mit meinem Standpunkt d’accord sind. Und es gibt für dieses Thema nicht die eine, einzige Wahrheit. Letztendlich läuft es bei dem Mining Problem auf persönliche Einschätzung/Sicht der Problematik.
    Der eine findet es nicht ok, der andere doch.
    Lars findet es grenzwertig, ich inakzeptabel, du siehst da kein großes Problem. So ungefähr dürften die unterschiedlichen Meinungen im Netz allgemein sortiert sein.

    Es ist nicht „meine“ Problematik, es ist seit der Entdeckung und Zunahme von Mining Scripten und oder Trojanern eine grundsätzliche Problematik, die nicht nur durch Lars‘ Artikel definiert wird, sondern durch weitere Beiträge auf anderen Seiten ebenfalls angesprochen wurde.
    Und die Schuldfrage sehe ich anders. Wobei ich hier eher von Verantwortung reden würde.
    Die besagten Uploads wurden nun mal auf MB gepostet. Somit ist MB das Eingangs/Zugangstor zu diesen Uploads mit den angebotenen Hostern und den anschließend vor diese Links geschalteten Coinhive Scripten.
    Aus meiner Sicht ist also MB mitverantwortlich. Die Betreiber wissen, was da passiert. Ich gab ein Beispiel-Zitat, daß diverse User sich darüber beschweren. Die Betreiber könnten jede Zeit problemlos die Order geben, diese Scriptmethode zu unterlassen.
    Ich habe nirgendwo behauptet, daß die Scripte direkt auf der MB Seite(n) eingebunden sind. In meinen ersten Kommentaren habe ich die übliche Klick-Kette, bis ein User an die gewünschten Sachen ran kann, doch recht ausführlich beschrieben. Und für mich bildet solche Klick-Kette ein Ganzes. Es spielt dann keine Rolle bezüglich der Verantwortung, daß das Script nicht auf der Main von MB eingebunden ist (dort würde es auch keinen großen Sinn machen, denn dort braucht der User z.B. ublock als Schutz noch nicht zu deaktivieren, um an die Links/Contis zu kommen).

    Ich habe auch nicht behauptet, daß alle anderen Seiten dieser Art sauber, unschuldig wären (es gibt jedoch welche, die sauber bleiben). Aber im Vergleich zu den anderen Portalen, die damit zumindest in den letzten Wochen kaum auffielen, ist der Einsatz von Coinhive auf MB letzte Zeit schnell gestiegen und wird enorm massiv aktuell weiterhin praktiziert.
    Ich finde, da kann man dann solch eine akute Auffälligkeit als Beispiel herauspicken.
    Und ich verbreite auch keine Gerüchte, sondern nachvollziehbare Vorgänge, die man mit den von mir hier geposteten Links oder selber direkt auf MB nachprüfen kann.

    Die Umsatzhöhe, der Lohnwert durch Coinhive o.ä. Scripte ist bei der Bewertung solcher Vorgehen für mich irrelevant.
    Und bekanntlich kann’s die Masse machen.
    „Aus finanzieller Sicht lohnt es sich kein Stück“ – so nutzlos wird dies in manchen Ecken des Webs nicht gesehen. Es gab schon diverse Beiträge und Diskussionen auf Portalen und Blogs – auch auf welchen außerhalb der Warez Szene – die den Einsatz von Coinhive als eine zusätzliche Finanzierungsmöglichkeit für das Betreiben einer Seite sehen.

    „dient eher der Sicherheit“ – damit der Uploader nicht zweimal, dreimal wieder uploaden muß?
    Und was ist mit der Sicherheit für die User bzw. ihre Maschinen, wenn sich dort ein Script in den Ressourcen austoben kann?
    Wer garantiert ihnen, daß das Script sonst sauber ist und nicht fehlerhaft? Ob mit Absicht oder durch Schlampigkeit. Daß es zu keinen Instabilitäten, Abstürzen u.ä. kommt?
    Scripte können bekanntlich ein mächtiges Werkzeug abgeben.

    • comment-avatar

      Mauzi


      Gut erklärt.. danke..

  • comment-avatar

    Dong Ding


    Kommen jetzt keine Comments mehr durch?

    • comment-avatar

      Doch, aber das geht nur manuell und ich habe auch ein Privatleben. Manchmal dauert es dann halt…

      • comment-avatar

        Ding Dong


        Sorry :)
        Dachte, mein Browser spinnt.

  • comment-avatar

    Ding Dong


    Spinnt mein Browser?
    Ich sehe auf einmal nur 8 statt der bisherigen 10 (oder 12?) Comments.

  • comment-avatar

    Ding Dong


    Sind die Links jetzt angekommen?
    Ich sehe meine letzten Antworten nicht auf der Seite.

  • comment-avatar

    Ding Dong


    „Mit dem kleinen Unterschied, daß mittlerweile die Kommentarfunktion nicht bei jedem dieser „besonderen“ Uploads deaktiviert wird.“
    Habe nochmal nachgeschaut: doch, letztendlich wird sie.
    Bei ein paar wenigen dieser Uploads hat man auf der Main den Eindruck, daß dei Kommentarfunktion aktiv ist, weil ein Kommentar gepostet wurde. Geht man aber rein, kann man keine weiteren Kommentare abgeben.

    • comment-avatar

      Links? Ich habe trotz halbwegs intensiver Suche mittels Coinhive Detector keine Unterseite finden können, wo CoinHive lief.

      • comment-avatar

        Ding Dong


        Links gerade abgeschickt.
        Bei einem der Links (https://movie-blog.org/2018/05/05/sahara-2005-german-dl-1080p-bluray-x264-internal-videostar/) findet man auch diesen Kommentar:

        „[…] Beim Versuch des Downloads erscheint statt des Captcha:
        „Loading Captcha…Wenn kein Captcha geladen wird, bitte AdBlock deaktivieren.“
        Das Captcha wir natürlich nicht angezeigt und bei deaktivierung des Werbeblockers schlägt sofort der Vierenscanner Alarm!!
        bis gestern war zusätzlich noch die Kommentar-Funktion deaktiviert!!
        Was soll das?….So ein Prozedere vergrauelt doch eure ganzen User!! […]“

        BTW
        Die Seitenzahlen der angegebenen Links können sich natürlich minütlich ändern.

        • comment-avatar

          KING KONG !


          JA, Ding Dong

          hast nun mindestens 10 x gepostet, das mit
          dem Coinhive. Wieso sagt du nicht direkt das
          bei Filecrypt „Coinhive“ teilweise eingebunden
          ist. (Mal auf den Punkt gebracht!).
          So ein „rumgeschwafel“, da solltest du dran
          arbeiten du „Dingel Dongel“.

          Dieses „Coinhive“ haben allerdings auch andere
          Seiten. Weis gar nicht warum du so aufregst,
          entweder bringt DIR die Seite was, oder du lässt
          sei einfach links liegen und besuchst sie nicht mehr.

          Klare und einfache Lösung, oder???

          PS. Einige meinen der Lars muss sofort updaten,
          wenn einer was postet. Geduld sollten wir haben,
          er muss „lesen“ bzw. freigeben lassen.
          Manchmal frage ICH mich sowieso, wie er
          das alles „wuppt“. Grins D…y ☺

          • comment-avatar

            Ding Dong


            Ich weiß, daß Lars die Comments moderiert.
            Habe doch geschrieben, meinen Browser in Verdacht zu haben.
            Ansonsten, nochmal:
            Ich weiß nicht, warum es immer so schwer ist, bei der Sache zu bleiben, ohne gleich die Leute persönlich anzugehen.
            Deine Arroganz und dein Zynismus sind nicht beeindruckend.

          • comment-avatar

            Keep cool, alles wird gut!

      • comment-avatar

        Ding Dong


        Wie gesagt, sind diese Uploads ganz einfach an der deaktivierten Kommentarfunktion zu erkennen.
        Zumindest die meisten. Allerdings gibt es vereinzelt Uploads, die trotz der Kommentar Deaktivierung kein Coinhive einsetzen. Umgekehrt gibt es einzelne Uploads, die mit aktivierten Kommentaren dennoch Coinhive benutzen.

        Ok, ein paar Beispiele.
        Ab hier mehrere hintereinander (immer mit ein paar Coinhive freien dazwischen):
        movie-blog.org/page/4/
        movie-blog.org/2018/05/05/who-am-i-kein-system-ist-sicher-german-720p-bluray-x264-exquisite-2/
        movie-blog.org/2018/05/05/swordfish-2001-german-dl-1080p-bluray-x264-avg-3/
        movie-blog.org/2018/05/05/windtalkers-2002-german-dl-1080p-bluray-x264-internal-videostar/

        Oder ab hier:
        movie-blog.org/page/21/
        movie-blog.org/2018/05/04/underworld-extended-cut-2003-german-dl-1080p-bluray-x264-internal-videostar/
        movie-blog.org/2018/05/04/gattaca-1997-german-dl-1080p-bluray-x264-c0nfused/

        Oder ab hier:
        movie-blog.org/page/31/
        movie-blog.org/2018/05/03/the-master-2012-german-dl-1080p-bluray-x264-encounters/
        movie-blog.org/2018/05/03/der-ja-sager-german-dl-1080p-bluray-x264-defused-2/

        Zwei mit teils aktivem Kommentar und Coinhive:
        movie-blog.org/2018/05/05/sahara-2005-german-dl-1080p-bluray-x264-internal-videostar/
        movie-blog.org/2018/05/05/sleepy-hollow-1999-german-1080p-bluray-x264-cdd/

        • comment-avatar

          Ohman...


          Ding Dong, was stimmt nicht mit dir?
          Erstmal ist das Coinhive Ding nicht bei Movie-Blog sondern bei Filecrypt und dann solltest du dir die Frage stellen, warum? Coinhive dient in dem Fall auch vor Abuses zu schützen. Filecrypt implementiert die Funktion ja auch nicht um die User zu ärgern.
          Kannst dich genauso über ganz normale Captchas hier beschweren. Sind auch nervig, aber eben erfoderlich. Einfach sinnlos deine Kommentare.

          • comment-avatar

            Ding Dong


            Die Movie-Blog Uploader bestimmen bzw. können frei wählen, welche Art von Captcha bei ihren Uploads auf FileCrypt erscheinen soll.
            Das entscheidet nicht FileCrypt für sie.
            Zwischen Coinhive und den normalen Captchas sehe ich einen Unterschied. Den hat Lars in seinen Artikeln auch gut benannt.
            Für mich gibt es für das Anzapfen der Ressourcen keine leichte Rechtfertigung.

            „Ding Dong, was stimmt nicht mit dir?“
            Ich weiß nicht, warum es immer so schwer ist, bei der Sache zu bleiben, ohne gleich die Leute persönlich anzugehen.

          • comment-avatar

            Ding Dong


            „Einfach sinnlos deine Kommentare.“
            Das ist anmaßend und besserwisserisch.
            Aber wenn wir schon dabei sind:
            was ist daran sinnlos, sich zu einem Artikel zu äußern, in dem die (ungefragte) Mining Problematik besprochen wird anhand eines Trojaners und auch des Coinhive Scripts, wenn eben eine bestimmte Seite aktuell das Script massiv einsetzt und dabei den Usern die Möglichkeit entzieht, sich irgendwie dazu äußern zu können?
            Ich mache da nichts anderes, als was sonst in allen möglichen Portalen zu allen möglichen Themen im Netz geschieht.
            Das muß nicht mit deiner persönlichen Sicht übereinstimmen, es muß dir nicht schmecken, aber spiele dann hier nicht den Allmächtigen, der entscheidet, was sinnvoll ist und was nicht.
            Denn manch anderer mag dies anders sehen.

          • comment-avatar

            Ohman...


            Ich kann dir sagen, was daran sinnlos ist.
            Du beschuldigst hier eine Seite (Movie-Blog) die an deiner Problematik keine Schuld trägt. Genauso gut hättest du nun Boerse und weitere Seiten anstatt von Movie-Blog anführen können. Denn mittlerweile trägt kein Uploader mehr exklusiv bei einer Seite ein. Und auch da wird er seine FILECRYPT Links mit Coinhive einstellen.
            Das ist eigentlich auch das einzige was mit stinkt. Du prangerst hier eine Seite an und verbreitest Gerüchte, wofür die Seite aber rein gar nichts kann. Du siehst doch auch anhand von Lars Kommentaren, dass er verwirrt war und dachte, Movie-Blog hätte den Code direkt verbaut.
            Ja, das hättest du hier dann reinschreiben können und jeder hätte es verstanden, aber bitte doch nicht so!
            Du kannst im übrigen mal ein kleines Experiment machen und einen Filecrypt Ordner mit Coinhive verschlüsseln und gucken was dabei rumkommt. Da wirst sehen, dass da vielleicht 0,0001€ bei rumkommt. Aus finanzieller Sicht lohnt es sich kein Stück und dient eher der Sicherheit

  • comment-avatar

    Ding Dong


    War wohl nix mit der Besserung auf Movie-Blog.
    Heute wieder massiver Einsatz von Uploads mit Coinhive.
    Mit dem kleinen Unterschied, daß mittlerweile die Kommentarfunktion nicht bei jedem dieser „besonderen“ Uploads deaktiviert wird.
    Movie-Blog ist dabei, eine Menge User zu vergraulen.

    Wer uBlockO u.ä. einsetzt, wird natürlich vor Coinhive geschützt, bekommt dann aber auf FileCrypt die Links nicht zu sehen.
    Was wiederum bei den Standard Captchas auch mit einem aktiven Blocker kein Problem ist.
    Bei Coinhive verseuchtem Zeug sieht man zuerst den folgenden Text:
    „Loading Captcha…
    Wenn kein Captcha geladen wird, bitte AdBlock deaktivieren.“

  • comment-avatar

    Ding Dong


    Auf Movie-Blog.org wurde in den letzten Wochen massiv Coinhive eingesetzt.
    Klickt man einen der angebotenen Hoster an, landet man bekanntlich in den meisten Fällen auf FileCrypt.cc.
    Dort befindet sich dann statt der üblichen Captchas das Coinhive Script.
    Per einen Coinhive-Info-Link wird dieses Vorgehen zwar offen beschrieben.
    Dennoch ist diese Vorgehensweise, wie Tarnkappe hier selbst geschrieben hat, grenzwertig. Aus meiner Sicht komplett inakzeptabel. Insbesondere den Premium Usern gegenüber (wenn wir von der Szene Logik ausgehen).

    Die Conhive Postings/Uploads sind auf Movie-Blog ganz einfach an der deaktivierten Kommentarfunktion zu erkennen.
    Warum ist sie wohl deaktiviert?
    Allerdings sind die heutigen Postings mit deaktivierter Kommentarfunktion wieder sauber, sprich: es werden wieder die üblichen Captchas angeboten.
    Aber alle vergangenen Uploads ohne Kommentarfunktion liefern immer noch Coinhive aus.
    Alle Versuche dies auf Movie-Blog anzusprechen, wurden sehr schnell gelöscht, ohne irgendeiner Stellungnahme.
    Was nicht wirklich verwundet.
    Die heutigen Kommentar-geblockten Uploads lassen allerdings ganz vorsichtig auf Besserung hoffen.

  • comment-avatar

    Mitleser


    Bei streamdream.ws geht der CPU auf 100% (zumindest gestern, Kumpel geht deswegen nicht mehr die Seite besuchen).

    • comment-avatar

      High Anon


      Das ist ja auch bekannt das die mit Crypto Minings arbeiten. Da gab es hier glaube auch mal einen Bericht dazu wenn ich mich nicht irre ;-)

  • comment-avatar

    Streamworld.to


    Ein kurzes Statement. Uns hat diese Meldung sehr überrascht.
    Es wurde im letzten Jahr testweise, ein Script von Coinhive eingesetzt.
    Aufgrund vieler Benutzerbeschwerden, wurde es allerdings schnell wieder komplett entfernt.
    Auch nach meiner Recherche gerade, konnte ich weder eine Seite auf dem Server ausfindig machen, in der dieser Code noch verbaut gewesen wäre, noch werden Hashes bei Coinhive generiert. Faktisch ist aktuell kein Mining Script in der Seite verbaut. Sollte hier irgendjemand andere Informationen haben, dann würde ich mich sofort darum kümmern.
    Es wird im übrigen auch keinerlei andere Werbung eingesetzt. Die Seite ist komplett werbefrei.

    Zu dem Blockscript kann ich nur sagen, dass der Besuch der Seite auch ohne Proxy oder VPN absolut sicher und in keinster Form strafrechtlich relevant ist, da kein einziger Stream bei uns auf dem Server ausgelagert ist. Es schützt allerdings recht gut, gegen die ganzen Abusefirmen. Daher handeln wir hier auch im Sinne der User. Uns ist es lieber, wenn die Streams nur ohne VPN erreichbar sind, als wenn sie gar nicht mehr erreichbar wären. Um zu zeigen, wie notwendig diese Maßnahme ist, ist hier ein Screenshot von den geblockten Anfragen der letzten Stunde -> https://fs5.directupload.net/images/180503/wepnkqfc.jpg

    • comment-avatar

      High Anon


      Was soll ich mich denn auf so viel Hick Hack einlassen, wenn man auf ganz vielen anderen Seiten auch alles bekommt?

      Mal ehrlich. Ihr müsst es ja natürlich jetzt abstreiten, denn sonst würde ja keiner mehr bei euch vorbei schauen und ihr könntet den Usern ja nichts mehr unterjubeln.

      Was erhofft ihr euch davon? Denkt ihr, sowas bleibt lange verborgen?

      Tarnkappe sei wieder mal Dank.

      Und das man bei euch nicht mit nem VPN drauf kann macht es noch unseriöser.

      Das eure Seite sicher ist, mag vielleicht noch sein, aber trotzdem sollte man jedem das sichere Gefühl bieten, wenn man bei euch drauf möchte.

      Ohne VPN, ohne mich..

      Euer ganzes Wirr warr wird euch früher oder später eure Seite kosten.

      • comment-avatar

        Streamworld.to


        Dem User wurde nichts untergejubelt.
        Leider kann ich aber auch nicht mehr dazu schreiben, da der Screenshot nicht viel hergibt.
        Interessant wären hier doch Ausschnitte aus dem Quellcode gewesen und eine Art „Beweissicherung“.
        Mich würde zudem interessieren, ob der Screenshot einfach nur zugeschickt wurde, oder ob es auch geprüft wurde. Vielleicht kann Lars sich hierzu mal kurz äußern.

        Wenn du auf die Seite nicht ohne VPN magst, ist das vollkommen okay. Wir können unser Angebot momentan leider nur so zur Verfügung stellen, ohne dass bestimmte Uploads jeden Tag neu hochgeladen werden müssen. Andere Streamingseiten bieten diese Uploads aus diesen Gründen gar nicht mehr an.

  • comment-avatar

    paul


    Wenn man einen NAT nimmt, dann kann man die IP via VPN und Proxy verschleiern, das Streamworld.to script erkennt dies nicht!
    Peace


Leave a comment