lul.to

LuL.to: Ermittlungen zunächst gegen Betreiber

Oberstaatsanwalt Thomas Goger von der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg (Zentralstelle Cybercrime Bayern) hat vorhin per E-Mail auf unsere gestrige Presseanfrage reagiert. Nach seiner Auskunft richten sich die Ermittlungen „noch im Schwerpunkt gegen die Betreiber der Seite" von LuL.to. Zu einer im Raum stehenden Strafbarkeit auch der "Kunden" könne er zum jetzigen Zeitpunkt deshalb noch keine Angaben machen. ... [Read More]
30. Januar 2018

ibooks.to: Fragen für Interview einreichen

Tarnkappe.info sammelt Fragen für ein Interview mit den Betreibern des illegalen Blogs ibooks.to. Die Deadline für alle Einreichungen ist der 06. Februar 2018. ... [Read More]
6. Januar 2018

Piraterie und Copyright – ein Kommentar

Piraterie & Copyright …sind eigentlich „ernste“ Angelegenheiten. Immer? Häufig! Manchmal hat die ganze Sache auch lustige Aspekte. Ein großer, bekannter und altehrwürdiger Verlag der Naturwissenschaften-Technik, wovon es mehr als einen gibt, lässt momentan das Netz reinigen Das läuft unter Anti-Pirateriemaßnahmen. Bei diesem Verlag ist eine Firma damit beschäftigt, nennen wir sie mal C&B, das Web zu säubern. Macht viel Arbeit, denn die Piraten sind ganz schön fies! ... [Read More]
5. Januar 2018

Bayern könnte dank LuL.to zum Bitcoin-Millionär werden

Alleine in der ersten Tranche könnte die bayerische Justiz aufgrund der bei LUL.to beschlagnahmten Wallets Bitcoin im Wert von über 375.000 Euro veräußern, wie der Bayerische Rundfunk heute berichtet hat. Bei der Staatsanwaltschaft Kempten sollen weitere 86 Bitcoin liegen, die man nach Verfahrensende verkaufen könnte. ... [Read More]
18. Dezember 2017

Mit iBOOKS.TO geht neuer illegaler E-Book-Blog an den Start

Unter dem Motto "Simply Ebooks!" eröffnete offenbar Ende November ein neuer illegaler E-Book-Blog. Das Besondere daran ist, es werden Neuerscheinungen eingekauft. So sind die neuesten Spiegelbestseller genauso im Angebot mit enthalten, wie die gängigen Kategorien: Bestseller/Ebook-Pakete/Sammelpacks, Comic & Manga, Erotik, Krimi & Thriller, Fantasy & Science Fiction, Magazine & Zeitschriften, Neuerscheinungen, Neuigkeiten, Roman & Drama, Sachbuch & Fachbuch sowie Zeitungen. ... [Read More]
7. Dezember 2017

LuL.to: strafrechtliche Verfolgung der Nutzer nicht ausgeschlossen

Die Causa LuL.to geht weiter, wenn auch sehr langsam. Oberstaatsanwalt Thomas Goger, Pressesprecher der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB), antwortete heute auf unsere Anfrage. Wie zu erwarten war, stehen im Fokus der Ermittlungen in erster Linie die mutmaßlichen Betreiber. Zudem müsse von der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg zu einem späteren Zeitpunkt geprüft werden, ob sich auch „deren Kunden strafrechtlich verantworten müssen“. ... [Read More]
23. Oktober 2017

Tarnkappe Magazin: Nun bereits das Dritte

Unter dem Motto: "100% kostenlos, 99% legal und 42% politisch" erscheint jetzt schon die dritte Ausgabe - Juli/August unseres beliebten Tarnkappe Magazins. Wie gewohnt steht es auch dieses Mal erneut kostenlos und plattformübergreifend zur Verfügung. ... [Read More]
3. September 2017

LuL.to: Vorladung oder Abmahnung erhalten?

Offenbar ein Einzelfall: Ein früherer LuL.to-Nutzer aus dem Raum Halle hat Mitte Juli eine Vorladung der Polizei erhalten. Er soll als Beschuldigter aussagen, obwohl er kein Power-Downloader war. Für straf- oder zivilrechtliche Konsequenzen ist es allerdings noch viel zu früh. Dies wurde uns von mehreren Stellen übereinstimmend mitgeteilt. ... [Read More]
2. August 2017

Nach der Schließung von LuL.to: Selbstpublisher erstatten Strafanzeige gegen die Nutzer

Nachdem am 21. Juni 2017 die Domain www.LuL.to durch das CyberCrimeCompetenceCenter (SN4C) des LKA Sachsen gesperrt und die Seite somit für immer von Netz genommen wurde, kamen erstmals bemerkenswerte Details ans Licht der Öffentlichkeit. Besonders erwähnenswert dabei war die unglaubliche Zahl deren Nutzer, denn die Plattform soll nicht weniger als 30.000 Kunden gehabt haben. Auch der dort angebotene Content war beachtlich. Die Ermittler des SN4C konnten im Rahmen von Durchsuchungen insgesamt über 11 Terabyte an Daten sichern. Es wurden auf der illegalen Plattform u.a. 160.000 deutschsprachige E-Books und 28.000 Hörbücher gegen Centbeträge zum Download angeboten, darunter zahlreiche Neuerscheinungen und aktuelle Titel der Spiegel Bestseller-Liste. ... [Read More]
12. Juli 2017

Nach dem Bust von LuL.to: Quo vadis E-Book Szene?

  Ist die illegale E-Bookquelle mit dem Bust von LuL.to nun für immer versiegt? Genau diese Frage wird sich wohl so mancher Lesefreund, der auf kostenlosen oder preisgünstigen Lesestoff - aus welchen Gründen heraus auch immer - nicht verzichten möchte, schon gestellt haben. Denn auf den einschlägigen Seiten, wie den Boersen, dem Usenet, MyGully, aber auch bei Sumsels Lesen.to bleibt nun seither der Nachschub an Lesestoff offenbar aus. Alles, was in der Release-Szene derzeit noch erscheint, sind ausschließlich aktuelle Zeitungen & Zeitschriften. ... [Read More]
9. Juli 2017