Neues Album von Rammstein geleaked

Katerstimmung bei Universal Music. Das gleichnamige Album von Rammstein ist kürzlich vor dem Verkaufsstart illegal im Internet aufgetaucht. Bei The Pirate Bay und anderen öffentlichen P2P-Trackern ist es bereits seit vorgestern im Angebot.

Im Medienkreisen gilt das Album als das meist erwartete Werk des ganzen Jahres. Das gleichnamige Album der deutschen Band hat man einen Tag vor dem Verkaufsstart illegal im Netz verbreitet. Seit gestern ist das sechste Album offiziell im Versandhandel und in den Plattengeschäften erhältlich. Die Gruppe hatte sich seit dem letzten Studioalbum „Liebe ist für alle da“ zehn Jahre Zeit gelassen. Wir haben schon häufiger über vorzeitige Leaks aktueller Musikalben berichtet. So ärgerlich die illegale Publikation für die Plattenfirma sein mag, so normal ist sie mittlerweile geworden.


Vorab erschien Ende März diesen Jahres das skandalumwitterte Video und die Single Deutschland, das von den Fans bejubelt wurde. Im Video zeigen sich die sechs Musiker anfangs als Germanen und später unter anderem als Nazis bzw. jüdische Gefangene eines Konzentrationslagers. Die jüdischen Verbände hatten deswegen Schaum vor dem Mund, man habe ihre Geschichte mit dem Video verunglimpft, kritisierte man Rammstein. Dabei hat die Gruppe damit eigentlich nur erreicht, was sie von Anfang an wollte: maximale Aufmerksamkeit!

Was das Album Rammstein betrifft, die Kritiker zeigen sich zumeist recht gnädig in Bezug auf die elf Songs. Allerdings wird vielerorts bemängelt, es kommt kein einziges Stück an die Qualität des Openers Deutschland heran. Alles danach soll deutlich schlechter sein. Liest man sich die aktuellen Tweets durch, ist das Material aber offenbar noch immer gut genug für zahlreiche Rammstein Fans. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, wie diese hier: ;-)

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Dirk Rudolph, thx! (CC0 1.0 Public Domain)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch