Signal
Signal
Bildquelle: Mucira, thx!, Lizenz

Signal Bot von Tarnkappe.info bringt Dir die News nach Hause

Seit heute ist unser Bot beim Messaging-Dienst Signal online. Sobald bei Tarnkappe.info eine News erscheint, wirst Du kostenlos informiert.

Signal im Test von Stiftung Warentest ganz vorne

Die Stiftung Warentest hat erst im Februar diesen Jahres jede Menge Messenger-Apps getestet. Signal ist ganz vorne, WhatsApp befindet sich lediglich im Mittelfeld. Telegram war leider außen vor, weil es sich dabei angeblich auch um ein soziales Netzwerk und nicht nur um einen Messenger handeln soll.

Im Vergleich zu WhatsApp bescheinigte man Signal, diese App sei „funktional besser und auch technisch vielseitiger“. Diese Aussage sollten ruhig einmal mehr Menschen zur Kenntnis nehmen. Genutzt wird hierzulande weiterhin Zuckerbergs Mittelklasse-App statt den Testsieger in Anspruch zu nehmen.

Tarnkappe.info startet eigenen News-Bot

Wer möchte, kann sich ab sofort kostenlos benachrichtigen lassen, sobald eine neue Nachricht bei uns erscheint. Einfach mittels Signal an die Telefonnummer 01515 6859153 die Nachricht Start schicken (siehe Screenshot unten). Danach erhält man die Aufforderung die Speicherung der eigenen Nummer auf einem deutschen Server zu bestätigen. Der Server unterliegt natürlich der deutschen Gesetzgebung und der DSGVO der Europäischen Union. Mehr Daten als die Telefonnummer wollen und brauchen wir von Dir gar nicht.

Anschließend geht es direkt los. Rund um die Uhr, abhängig von der Aktivität der Redaktion, bekommt man sofort nach der Veröffentlichung eines neuen Artikels eine kurze Mitteilung zugestellt. Neben Titel und einigen Keywords erscheint dort lediglich der Link zum Beitrag. Wer darauf klickt, wird sofort informiert.

Screenshot. So sieht die Kommunikation mit dem Signal Bot aus.

Bedienung des Signal Bots denkbar einfach

Wer keine Mitteilungen mehr erhalten möchte, schreibt dem Bot unter 01515 6859153 einfach Stop, dann schweigt er augenblicklich. Massen an neuen Zugriffen erhoffen wir uns nicht davon. Aber wir möchten damit u.a. diesen hervorragenden Messenger unterstützen und hoffen auf eine vermehrte Nutzung von Signal.

Auch wenn die Nachrichten an sich verschlüsselt sind, so hat die Betreibergesellschaft von WhatsApp dennoch Zugriff auf die Metadaten. Das Unternehmen kann also genau sehen, wer wann mit wem in welchem Umfang kommuniziert hat. Nur halt nicht worüber. Wir haben ja schon darüber berichtet, wie brisant Metadaten sein können. Signal speichert im Gegensatz zu vielen anderen Apps grundsätzlich keine Metadaten ab. Und ihr wisst ja, die besten Daten sind keine!

Tarnkappe.info

Kategorie: In eigener Sache
Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.