Imperial Library of Trantor: illegales E-Book Portal wieder online

Das Download-Portal für E-Books, Imperial Library of Trantor, ist wieder im Web und Tor-Netzwerk verfügbar. Sie hatten technische Probleme.

Imperial Library of Trantor
Foto, thx!

Das Download-Portal für Bücher, Imperial Library of Trantor, ist wieder im Clearnet und Tor-Netzwerk verfügbar. Admin Las Zenow teilte uns mit, er habe leider länger gebraucht, um die bestehenden technischen Probleme zu beheben.

Imperial Library of Trantor bietet über 400.000 E-Books frei von DRM oder Werbung

The Imperial Library of Trantor, die offensichtlich rechtswidrige Download-Seite ist zurück. Schon vor mehreren Wochen hatten sich Leser per E-Mail bei uns erkundigt, was dort los sei. Sie konnten im regulären Web unter trantor.is keine Verbindung mehr aufbauen. Auch die Onion-Adresse im Tor-Netzwerk unter kx5thpx2olielkihfyo4jgjqfb7zx7wxr3sd4xzt26ochei4m6f7tayd war längere Zeit down. Jetzt läuft bei der Galactic Library, wie sich die Seite teils selbst nennt, wieder alles ganz normal.

Die Schattenbibliothek ist frei von jeglicher Werbung. Die Benutzung ist zudem kostenlos. Die Downloads laufen direkt. Niemand muss eine Weiterleitung zu einem Link-Crypter oder einem der vielen bestehenden Sharehoster befürchten. Wer auf Download klickt, erhält das E-Book auf die heimische Festplatte. So einfach und so illegal ist das.

Betreiber der Galactic Library ist Programmierer und Bücherwurm

e-book

Las Zenow beschreibt sich in unserem Interview selbst als ein absoluter Bücherwurm. Er wollte einen sicheren Ort erschaffen, wo man E-Books für alle Gelegenheiten erhalten kann. Über 400.000 Stück sind es mittlerweile. Ihm ging es nie darum, damit Geld zu verdienen. Die Unkosten holt man mit Spenden über die eigene Bitcoin Wallet herein. Zenow veröffentlicht den Quellcode seiner Seite bei GitLab.com, damit es ihm andere nachmachen können.

Imperial Library of Trantor – Der Name stammt übrigens vom Buchautor Isaac Asimov. Von der imperialen Bibliothek des Planeten Trantor, wo das gesamte Wissen der Menschheit gesammelt wird, ist das Projekt natürlich noch weit entfernt. Trotzdem dürfte für jeden etwas dabei sein. Dafür ist die Seite real und kein SF-Roman.

Uploaden ist übrigens absolut erwünscht. Allerdings bitte ausschließlich im DRM-freien ePub Format. Wer Hilfe benötigt, kann sich im hauseigenen Forum die nötige Unterstützung holen. Das Interview mit Las Zenow ist übrigens auch in Englisch verfügbar.


Neues Sachbuch von Katarina Nocun schon schwarzkopiert

„Copyright laws are obsolete“, verkündet stolz der Betreiber der Schattenbibliothek im Darknet. Obwohl das neue Buch von Katarina Nocun und Pia Lamberty schon auf der Bestsellerliste des Spiegels (zwischenzeitlich auf Platz 19) gelandet ist, wird man diese Form der Verbreitung beim Verlag sicher ungerne sehen. Wer mag, kann Fake Facts im Darknet anlesen oder komplett herunterladen, was natürlich beides verboten ist.

Neben der Galactic Library ist das E-Book aber auch bei ebook-land.cc und in mehreren Dokumentenbörsen deutschsprachiger Warez-Foren verfügbar. Dort aber alles andere als werbefrei und auch nicht ohne den lästigen Sharehoster-Zwang.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.