hide.me Osterdeal: VPN-Schutz für schlappe 3 Euro monatlich!!

Der hide.me Osterdeal: Zahle nur drei Euro pro Monat für Deinen vollumfänglichen VPN-Schutz!! Innerhalb der Szene genießt man einen guten Ruf.

In Pocket speichern
hide.me osterdeal

Erneut hat der VPN-Anbieter hide.me zu Ostern dicke & bunte Eier für euch eingepackt. Wer in den nächsten Tagen zuschlägt, bekommt als Geschenk drei Monate gratis oben drauf. Der Jahresaccount kostet 45 EUR. Wenn man die Gratis-Monate mit einrechnet, sind das lächerliche 3 EUR pro Monat!

Du hast keine Ahnung, was ein Virtual Private Network (VPN) ist? Das können wir direkt ändern, hier wird alles ausführlich und leicht verständlich erklärt.

encryption, vpn

Lesen Sie auch

 

Transparenz Report von hide.me: fast 10.000 Anfragen in einem Jahr, 0 Kunden enttarnt

Spannend war auf jeden Fall der recht aktuelle Transparenz Report von hide.me. Aufgrund krimineller Aktivitäten ihrer Nutzer (DDoS-Angriffe, Botnetze, Abzocke und Spam) erhielt man nur im ersten Quartal neun Anfragen von Ermittlungsbehörden, danach keine mehr.

Beim Thema Copyright sieht die Welt hingegen ganz anders aus. Im Jahr 2020 flatterten insgesamt 9.718 DMCA-Anfragen bei diesem VPN-Anbieter rein. Die von den Rechteinhabern beauftragten Kanzleien bemängeln P2P-Filesharing, illegale Downloads oder Streams von urheberrechtlich geschütztem Material.

Online Aktivitäten mit einer großen kriminellen Energie bescherten hide.me im Vorjahr insgesamt vier Anfragen. hide.meDa das Unternehmen seinen Hauptsitz in Malaysia hat, gibt es keine rechtliche Grundlage, die einen Zwang zur Erstellung, Aufbewahrung oder Preisgabe von Logdateien rechtfertigen würde. Strafverfolgungsbehörden als auch Rechteinhaber bzw. der deren Kanzleien gehen leer aus.

Zwar beantwortet man jeden einzelnen Brief. Allerdings fällt die Antwort immer gleich aus: Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Wir besitzen als Zero-Log-Anbieter schlichtweg nichts, was wir Ihnen geben könnten. Schönen Tag noch! (Oder so ähnlich).

Der Oster-Deal: 3 EUR für ein Halleluja

Das erklärt unter anderem, warum hide.me seit Jahren im Warez-Sektor als einer der beliebtesten aber nicht ganz günstigen VPN-Anbieter gilt.

Da lohnt es sich durchaus, auf günstige Angebote wie dieses zu warten. Ab heute gibt es einen besonderen Deal zu Ostern. Die Promotion endet schon am 11. April.

Dieses Mal hat der Osterhase mal wieder etwas Feines ins Nest gelegt:

 

– wähle bei hide.me unter einem von 1.900 VPN-Servern weltweit aus,
für jeden Zweck ist für Dich sicher einer dabei

– Umgehung des VPN-Schutzes der Streaming-Anbieter:
Netflix, Disney+, Spotify, BBC iPlayer etc. – Amazon zickt leider weiter rum!

– vollumfängliche IPv6-Unterstützung

– bis zu 10 Deiner Geräte dürfen Deinen Account gleichzeitig nutzen

– volle Unterstützung von WireGuard® auf allen Plattformen.
Was das ist, haben wir hier erklärt.

Multihop-VPN ohne Aufpreis, wer es besonders sicher braucht!

– hide.me fertigt keine Logs von Deinem Surfverhalten an

– 24/7 Support, 365 Tage im Jahr per Chat als auch live!

 

Innerhalb der ersten 30 Tage gilt die volle Geld-zurück-Garantie ohne Angabe von Gründen. Versprochen!

Niemand soll ein faules Überraschungsei kaufen. Erst bitte alles
in Ruhe prüfen. Den Vertrag nur bei Wohlgefallen
nicht kündigen!

 

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.