hide.me
hide.me
Bildquelle: hide.me @ twitter

hide.me im Interview: “Freiheit ist ein Recht, kein Privileg!”

Erstmals überhaupt war der Zero-Log-VPN-Dienst hide.me zu einem Interview bereit. So manche Fragen hat man allerdings nicht beantwortet.

hide.me ist zweifellos ein VPN-Provider von sehr vielen. Die reinen Smartphone-Anbieter nicht mitgerechnet, sind es schon weit über 200 Stück. Gerade die kleineren Unternehmen haben es zunehmend schwer, beim gegenwärtigen Verdrängungswettbewerb nicht unter die Räder zu geraten.

Das große Fressen läuft. Die Marktanteile werden für den weltweiten Markt neu aufgeteilt. Nicht nur einzelne Großanbieter wie ExpressVPN oder Surfshark werden geschluckt, sondern die wichtigsten VPN-Vergleichsseiten gleich mit. You can read the english version here.

Kann hide.me den Kampf um Marktanteile überleben?

Die Verdrängung der kleinen VPN-Provider läuft heutzutage primär über den Preis. Bei der gegenwärtigen Preisschlacht unterbieten sich die Großkopferten, bis sie den Markt neu reguliert haben. Anschließend wird man versuchen, den Kunden einen deutlich höheren Preis aufgrund der reinen Marktmacht aufzudrücken.

Wer wie hide.me überleben will, muss ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen, um die Kunden langfristig an sich zu binden. Sie müssen etwas können, was kein anderer kann. Beim Szene-Lieferanten hide.me ist es das Vertrauen.

Das wichtigste Kapital eines VPN-Providers ist Vertrauen

Viele andere Firmen fanden sich irgendwann mit Negativschlagzeilen in der Presse wieder. Das ist bei hide.me bislang nicht geschehen. Unser Interview mit dem Partnerships Manager der eVenture Ltd. zeigt ganz klar, dass Vertrauen neben der technischen Ausstattung das wichtigste Kapital ist, was ein VPN-Anbieter besitzen kann. Für Anbieter ist es schwer ihre Behauptungen zu untermauern.

Fragen zur Gründung von hide.me

Wie ist es überhaupt zur Gründung von hide.me gekommen? Wie viele Personen waren daran beteiligt?

hide.me

Wir haben hide.me im Jahr 2012 gegründet, um jedem Internetnutzer Sicherheit und Freiheit im Internet zu bieten. Als Benutzer fühlten wir uns durch das zunehmende Maß an Überwachung und Limitierung eingeschränkt. Also überlegten wir, als Technikgeeks, zusammen einen Weg zu finden, wie Menschen das Internet genießen können, ohne sich um diese Probleme kümmern zu müssen.

VPN-Dienste schienen die Antwort zu sein, aber als wir uns damals den Markt anschauten, fanden wir diese Dienste entweder zu teuer oder nicht in der Lage sind, ein Sicherheitsniveau bereitzustellen, das unseren Standards entspricht. Und so… wurde hide.me konzipiert.

Haben die Gründer ihren Ursprung im deutschsprachigen Webwarez-Sektor? Sind Samuel K. oder Sebastian S. immer noch die Geschäftsführer von hide.me?

Wie sah konkret die Zusammenarbeit mit dem Forum boerse.bz aus? Die Gerüchte dazu wollen einfach nicht versiegen. Zudem hatte offenbar boerse.to und hide.me früher die gleiche IP-Adresse. Stimmt das?

Hier hide.me buchen oder alternativ kostenlos nutzen!

Gab oder gibt es Zusammenhänge mit dem ehemaligen Betreiber von gulli.com, Florian Schweiger? Schweiger nannte sich zuvor Valentin Fritzmann. Unter dem Namen ist er besser bekannt.

Lucky Strike Boerse.bz

Die Preise bleiben bei einer Verlängerung des Abos gleich!

Was ist euer Alleinstellungsmerkmal? Was hebt euch von der Konkurrenz ab?

Wir sind Pioniere in dieser Branche und der erste Anbieter, der von unabhängigen Auditoren auf keine Logs geprüft wurde, IPv6 vollständig zu unterstützen und einzigartige Funktionen bereitstellt, wie z. B. Bolt and Multihop. Außerdem bietet hide.me den besten kostenlosen Free-Tarif in der VPN-Industrie.

Und wichtig: Unsere Preise ändern sich nicht bei einer Verlängerung der jeweiligen Abos. Man zahlt stets denselben Preis bei einer Abo-Verlängerung wie beim ersten Kauf.

vpn
anonym surfen

Was glaubt ihr, wieso findet eigentlich im Internet kein großer Aufschrei statt, dass viele große VPN-Dienstleister automatisch nach Ablauf des ersten Abos DEFTIG die Preise anheben und ihren Kunden eine erhöhte Gebühr berechnen, sofern man nicht kündigt?

Können wir nicht kommentieren, bei uns passiert sowas nie. Dies ist eine Marketing-Masche, die sehr oft benutzt wird, nicht nur in der VPN-Branche.

Fragen zur Durchführung

Was verspricht man sich vom kostenlosen Zugang zu hide.me? Bringt das was?

Wir setzen uns für ein freies Internet ohne Ländersperren und Zensur ein. Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist für uns ein wichtiges Credo.

Die Implementierung von WireGuard ist nicht vollumfänglich, wäre das zu aufwändig?

WireGuard ist vollständig und im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern sicher implementiert. Mehr dazu in unserem Blog.

Nun, da gehen die Meinungen wohl auseinander. Warum wird die App für den Amazon Fire TV Stick noch aktiv beworben (HP/Amazon), obwohl sie sich nicht mehr auf diesem installieren lässt und warum ist das überhaupt so?

hide.me
Aktuelle Plakatkampagne von hide.me in London.

“Uns ist das Recht auf freie Meinungsäußerung sehr wichtig.”

Was ist euer Primärziel? Bestmöglicher Schutz der User vor Geheimdienstverfolgung oder Geoblocking-Umgehen bzw. „Anbieten, was der Kunde möchte“ – z.B. Netflix-VPN und so weiter?

Wie schon angedeutet, ist uns das Recht auf freie Meinungsäußerung sehr wichtig, jeder hat das Recht auf einen freien Internetzugang heutzutage. In einer idealen Welt ist Freiheit ein Recht, kein Privileg.

Was ist euer kurzfristiges Ziel? Sicherstellung des bestehenden Dienstes oder Erhöhung der Sicherheit von diesem?

→ Hier geht es zum Zero-Log-VPN ohne Haken und Ösen ←

Habt ihr einen Notfallplan dafür, was ihr tut, wenn ihr feststellt, dass ein Geheimdienstzugriff auf eurem Server vorliegt oder ehemals vorlag?

Wir sind ausschließlich ein Zero-Log-VPN und wir speichern keine Benutzerdaten, was bedeutet, dass wir keine Daten teilen können. Unsere Antwort an die Behörden auf all diese Anfragen ist sehr einfach: “Wir können Ihnen keine Daten geben, weil wir keine haben”

Wer keine Logs anfertigt, kann keine offenbaren!

Sitz der eVentures Ltd. ist in Südostasien, genauer gesagt in Malaysia. Was ist geplant, sofern sich die Gesetzgebung in Malaysia ändern sollte, was einen sicheren Betrieb unmöglich machen sollte?

Momentan ist dies aber nicht der Fall. Wenn sich etwas ändern wird, dann bin ich mir sicher, dass es auch viele andere Optionen gibt.

pgp

Warum ist die Kommunikation mittels PGP-verschlüsselter E-Mails bis dato nicht möglich?

Die Kommunikation mittels PGP ist möglich und wird seit Jahren unterstützt. Die Details dazu sind hier verfügbar. Bitte auf der Seite suchen nach “Wie kann Ich eine verschlüsselte E-Mail an hide.me senden?

Okay, danke. Wann werden alle Felder bei der VPN-Vergleichstabelle That One Privacy Guy grün gemacht?

Wahrscheinlich nie, weil diese Seite seit etlichen Jahren nicht mehr aktualisiert wird. Der Besitzer hat sie auch verkauft, Gerüchten zufolge.

Ist das so? Und wie ist das Verhältnis von eigener Server-Hardware (Colocation) zu angemieteten Servern in den Rechenzentren?

Dazu machen wir keine Angaben, allerdings macht das sicherheitstechnisch gesehen keinen Unterschied. Auf unsere Hardware hat ausschließlich unser Team Zugriff und niemand sonst.

Hide.me betreibt keine virtualisierten Standorte

Wie hoch ist der Anteil eurer virtualisierten Standorte im Vergleich zu allen Standorten?

Es gibt bei uns keine virtualisierten Standorte.

hide.me

Also gleich null. Wann kommt ein aktueller Transparenzbericht heraus? Der letzte ist schon über zwei Jahre alt, oder?

Wir veröffentlichen jedes Jahr ein Transparenzbericht, der letzte ist von Januar 2021.

Was empfehlt ihr, wie kann man im Vorfeld recherchieren, ob der VPN Anbieter (also auch ihr) vertrauenswürdig ist? Versprechen kann man schließlich viel und das tun natürlich alle Anbieter.

Über Jahre bildet man Vertrauen. Es gab ja auch keine negativen Schlagzeilen über hide.me in der Presse.

Die Zukunft des Webs und des Anbieters

Das stimmt, negative Presseberichte gab es bisher keine. Was ist für die Zukunft geplant? Schnellere Server? Wo liegt eure Priorität? Eventuell doch die Umgehung des VPN-Schutzes von Netflix & Co.?

Wir bemühen uns stets, die beste Kombination zwischen Sicherheit, Privatsphäre & Geschwindigkeit anzubieten. Deshalb gibt es seit diesem Jahr 10 Gbps Server und in Kombination mit den besten VPN-Protokollen erreichen wir genau das. Die Liste an geplanten Funktionen ist lang und wir stellen euch regelmäßig neue Funktionen in unserem Blog vor.

Wann kommt eine Linux-App von euch heraus?

Es gibt bereits eine Open-Source Linux App. Das grafische User Interface dazu kommt voraussichtlich in Q1 2023.

Also bald ™. Wer keinen Client braucht, kann in den Einstellungen der Linux-Distribution den gewünschten VPN-Server nebst Username und Passwort eintragen. Schauen wir doch mal sehr weit nach vorne: Wie wird das Internet in 10 Jahren aussehen? Und wo seid ihr dann? In China? Weiterhin in Malaysia? Oder habt ihr dann mit dem Geschäft aufgehört?

Ich persönlich habe kein Flair für solche Prognosen oder Vorhersagen :)

Wir mögen keine langfristigen Vorhersagen

nordvpn, das große Fressen
Das große Fressen läuft längst.

Beim VPN-Markt findet seit Monaten das große Fressen statt, wie wird sich das weiter entwickeln? Und wie könnt ihr dabei als vergleichsweise kleiner Anbieter überleben?

hide.me VPN ist seit über einem Jahrzehnt in der VPN-Branche tätig. Ich bin mir sicher, dass weitere Jahre folgen werden. Und zwar auch als unabhängiger VPN. Unsere Mission treibt uns an, weiterhin die Meinungsfreiheit im Internet zu unterstützen.

Vielen Dank für die vielen ausführlichen Antworten. Wir bedanken uns ebenfalls bei unserer Community, deren Mitglieder im Vorfeld jede Menge Fragen eingereicht haben.

→ Dort geht es zum Zero-Log-VPN ohne versteckte Kosten ←

Für eine bessere Transparenz haben wir die nicht beantworteten Fragen einfach im fertigen Interview unkommentiert stehen lassen. Dann steht dort ein Bindestrich statt einer Antwort.

Hinweis: Auch dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, die der Finanzierung unserer Webseite dienen. Von der Provision bezahlen wir nebst unserem Techniker und dem Webhosting unsere freiberuflichen Autoren, die für euch tagtäglich neue News verfassen. Die restliche Kohle fließt ins Freibier der TK-Party am 01. April, oder etwa nicht?

Tarnkappe.info

Mehr zu dem Thema Interviews
Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.