Datenbankfehler bei lul.to: noch mehr Angriffe von Hackern?

Datenbankfehler oder versuchter Hack? Auch das illegale E-Book-Portal lul.to war heute zeitweise nicht funktionstüchtig. Offenbar kein Hack.

lul.to, torboox boox.to, e-book, e-books

Auch beim illegalen Hörbuch-, E-Book- und E-Paper-Portal „Lesen & Lauschen“ (LUL.to) wurde heute zeitweise ein Datenbankfehler angezeigt. Mittlerweile ist die Website wieder online. War dies ein rein technischer Fehler? Oder haben sich die Hacker nach boox.to, spiegelbest.me und ebookspender.me jetzt ein neues Ziel ausgesucht?


Hacker_by_Hashakgig1106

Fast scheint es, als wenn sich jemand ein illegales Portal nach dem anderen vornimmt. Im Laufe des Abends zeigte LuL.to diese Fehlermeldung an:

ERROR: Unable to connect to MySQL server! Error: Can’t connect to local MySQL server through socket ‚/var/run/mysqld/mysqld.sock‘

Da bis vor einigen Stunden der Blog und das Forum von Spiegelbest aufgrund von böswilligen Manipulationen offline waren und TorBoox noch immer down ist, muss man nicht lange überlegen, um Zusammenhänge zwischen den Angriffen auf die Server zu erkennen. Trotz der zeitlichen Überschneidung bleibt jede Annahme leider reine Spekulation.

RWA-real-warez-allianceDas Dumme an der ganzen Geschichte ist nur, dass die sogenannte „Real Warez Alliance“ vorher nie öffentlich in Erscheinung getreten ist. Entweder ein Konkurrent, Neider oder Trittbrettfahrer versucht momentan mehreren Anbietern aus dem Graubereich das Leben schwer zu machen. Ich halte es hingegen für unwahrscheinlich, dass Mitarbeiter von Antipiracy-Firmen plötzlich zu derartigen Aktionen fähig wären. Oder war die Datenbank von lul.to schlichtweg mit zu vielen Anfragen überfordert? Zwischenzeitlich dürften einige Torboox-Nutzer aufgrund der Downtime zu „Lesen & Lauschen“ abgewandert sein.

Über die tatsächlichen Hintergründe des heutigen Datenbankfehlers kann man nur rätseln. Torboox ist jedenfalls noch immer mit dem Hinweis „Wartungsarbeiten“ offline. Mit dem Aufspielen eines Backups alleine war es offensichtlich nicht getan. Zumindest steht fest, dass bei der Downtime der E-Book-Spender und dem Blog von SpiegelBest mehr als ein Zufall im Spiel war. Ich bin gespannt, wie sich die Situation weiter entwickelt.

Lysander von LUL.to kommentiert:

Laut einem Kommentar der Betreiber wurde lul.to nicht gehackt. Der MySQL-Fehler hatte andere Ursachen. Ihr Portal befinde sich nach zwei Wochen „ganz klar noch in der Betaphase. Da kann es schon einmal vorkommen, dass die Datenbank abstürzt oder es aus andere Gründen eine kurze Downtime gibt. Wir wurden allerdings nicht gehackt oder ähnliches und unsere Server sind auch noch nicht überlastet.“

Bild oben: Hashakgig1106 @ Deviantart, thx!

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.