Preiserhöhungen bei Netflix: Schon bald wird es noch teurer
Bildquelle: rafapress, Lizenz

Preiserhöhungen bei Netflix: Schon bald wird es noch teurer

Preiserhöhungen bei Netflix sind nur eine der Neuerungen, auf die sich die Kunden des Streaming-Giganten einstellen müssen.

In einem gestern veröffentlichten Aktionärsbrief kündigte Netflix an, die Abonnementpreise „von Zeit zu Zeit“ erhöhen zu wollen, um weiter in sein Wachstum zu investieren. Doch das ist nicht die einzige Veränderung, die der Streaming-Gigant plant. Netflix will das Basic-Abonnement komplett abschaffen. Nutzer in Kanada und im Vereinigten Königreich werden als erste eine Änderung ihrer Abos feststellen.

Netzflix beendet das Basic-Abonnement

Netflix geht einen radikalen Schritt und stellt das Basic-Abonnement in den Märkten ein, in denen bereits das werbefinanzierte Standard-Abonnement angeboten wird. Diese Änderung betrifft nicht nur Neukunden, sondern auch bestehende Basic-Abonnenten.

Bisher konnten Nutzer den Basic-Tarif so lange behalten, wie ihr aktuelles Abonnement lief. Dies ist nun nicht mehr möglich. Die Änderungen beginnen in Kanada und Großbritannien und werden später auf andere Märkte mit Werbetarif ausgedehnt.

Netflix stellt fest, dass der Werbetarif 40% aller Abonnements ausmacht
Netflix stellt fest, dass der Werbetarif 40% aller Abonnements ausmacht

Netflix hat festgestellt, dass der Werbetarif beeindruckende 40 % aller Abonnements in Märkten ausmacht, in denen diese Option verfügbar ist. Dies unterstreicht die steigende Nachfrage nach einem kostengünstigeren Abonnement, auch wenn dies mit Werbung verbunden ist.

Der nächste Schritt sind Preiserhöhungen bei Netflix

Der nächste Schritt auf der Agenda von Netflix sind allgemeine Preiserhöhungen. Auch wenn das Unternehmen noch nicht konkretisiert hat, wann und welche Märkte betroffen sein werden, steht fest, dass die Abonnenten in naher Zukunft tiefer in die Tasche greifen müssen. In dem Aktionärsbrief heißt es, die Preiserhöhungen seien notwendig, um die kontinuierlichen Verbesserungen der Plattform zu finanzieren. Dies berichtet Android Authority in einem aktuellen Artikel.

Preiserhöhungen bei Netflix trotz steigender Gewinne
Preiserhöhungen bei Netflix trotz steigender Gewinne

Trotz der bevorstehenden Preiserhöhungen betont Netflix seine Absicht, eine breite Palette von Preisen und Tarifen anzubieten. Ziel ist es, unterschiedliche Bedürfnisse abzudecken und die Einstiegspreise wettbewerbsfähig zu halten.

Das Unternehmen betont, dass die Preiserhöhungen notwendig sind, um die positive Dynamik für künftige Investitionen in die Plattform aufrechtzuerhalten. Auch der Service soll weiter verbessert und ausgebaut werden.

Alles in allem ein „Überraschungspaket“

Insgesamt stehen die Netflix-Nutzer vor Veränderungen, die nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Vielfalt der angebotenen Abonnements betreffen. Es wird sich zeigen, wie die Kunden auf diese Entwicklungen reagieren und inwieweit die angekündigten Verbesserungen die höheren Kosten aufwiegen.

Tarnkappe.info

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Er verfasst die wöchentlichen Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Netzpolitik. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, in Interviews und in „Unter dem Radar“ - dem Podcast von Tarnkappe.info - ist er regelmäßig zu hören.