skull
skull

Share-Online.biz: Verfolgung der Downloader weiter offen

Ob die Staatsanwaltschaft Köln Uploader oder Downloader von Share-Online.biz strafrechtlich verfolgen will, bleibt leider weiterhin offen.

Share-Online.biz war einst im deutschsprachigen Raum der Top Sharehoster für Szenebelange. Im Oktober 2019 kam es in mehreren gewerblich und privat genutzten Räumlichkeiten in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden zeitgleich zu Hausdurchsuchungen. Zudem nahmen die Behörden den Sharehoster endgültig vom Netz.

Den drei tatverdächtigen Betreibern wirft man vor, massenhaft Beihilfe zur gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke durchgeführt zu haben. Längst hätte sich der Gründer von Share-Online.biz mit seinen Erlösen von Aachen ins Ausland abseits der EU absetzen können. Doch er fühlte sich wohl zu sicher. Für die GVU war dies die letzte Aktion. Den Verein hat mittlerweile aufgrund seiner Insolvenz das zuständige Amtsgericht liquidiert. Die Tatverdächtigen wurden damals allerdings nicht in U-Haft überführt. Aufgrund der Beschlagnahmung aller Konten waren sie mittellos. Eine Fluchtgefahr bestand deswegen nicht.

Ermittlungen in Sachen Share-Online.biz dauern an

Wir haben wegen der möglichen Verfolgung der Top-Uploader und Downloader schon mehrfach bei der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) nachgefragt. Als Sprecher treten leitende Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Köln auf.

share-online.biz

Nach Rücksprache mit der zuständigen Fachabteilung könne man uns mitteilen, dass die Ermittlungen wegen Share-Online.biz weiterhin andauern. Man bat uns um Verständnis dafür, dass man aufgrund der noch immer laufenden Ermittlungen keine weiteren Angaben zu dem Verfahren machen könne, hieß es in der E-Mail. Für eine erneute Presseanfrage schlug man uns eine Frist von zirka vier bis sechs Monaten vor.

Nächste Anfrage in 4-6 Monaten möglich

Offenkundig ist die Menge der auszuwertenden Daten der Server des Webhosters Leaseweb derart gigantisch, dass sich die Ermittlungen weiter verzögert haben. Die zahlenden Downloader als auch Uploader von Share-Online.biz müssen sich somit weiter gedulden, ob ihnen strafrechtliche Konsequenzen drohen.

Das Interesse an der Causa ist ungebrochen groß. Das Rätselraten nicht minder. Wir haken spätestens in einem halben Jahr erneut in der Sache nach. Jetzt wo bekannt wurde, dass die zahlenden Kunden von LUL.to nicht verfolgt werden, tritt vermehrt die Hoffnung auf, dass dies auch bei Share-Online.biz der Fall sein könnte. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.

Tarnkappe.info


Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.