Trojanisches Pferd auf blauer Computerplatine
Trojanisches Pferd auf blauer Computerplatine
Bildquelle: weerapat, Lizenz

Rico Jambor im Interview: bitte jetzt eure Fragen einreichen!

Dank Rico Jambor konnten Sicherheitsforscher von SafeBreach Labs den Entwickler eines Remote-Access-Trojaners aufspüren und identifizieren.

Rico Jambor ist nicht einfach nur irgendjemand, dessen Herz für Open Source-Software schlägt. Neben seiner Arbeit im Bereich IT-Security interessiert er sich außerdem brennend für Malware-Forschung, Infosec, Schwachstellen und Exploits.

Die Sicherheitsforscher von SafeBreach Labs konnten dank seiner Hilfe den Entwickler eines der gefährlichsten Remote-Access-Trojaner (RAT) im Netz aufspüren und identifizieren.

Rico Jambor – einer gefährlichen Malware auf der Spur

Rico Jambor
Rico Jambor

Jambor ist bei uns auf der Tarnkappe längst kein Unbekannter mehr. Und auch wenn er damals (Ende Dezember 2019) noch nicht wirklich wusste, was für ein dicker (müffelnder) Fisch ihm da ins Netz gegangen war, so wüssten wir doch ohne seine Mithilfe bis heute nicht, wer tatsächlich hinter CodeRAT steckt.

Begonnen hatte die Geschichte demnach bereits Ende 2019-Anfang 2020, als der Malware-Analyst Rico Jambor auf den RoboThiefClient aufmerksam wurde. Der Telegram-Sitzungsdieb “RoboThief” machte ihn neugierig.

Tarnkappe.info

Dieses Beispiel zeigt, wie ich finde, sehr gut, wie wichtig es im Bereich der IT-Security ist, immer neugierig zu sein. Dingen auf den Grund gehen zu wollen und – fast am wichtigsten – dieses Wissen anschließend auch mit anderen zu teilen.

Wissen sammeln – Wissen teilen – anderen helfen

Darum geht es auch Rico Jambor. Und das ist auch, denke ich, einer der Hauptgründe, warum er sich sofort zu unserem kleinen Community-Interview bereit erklärt hat.

Ich habe ein großes Interesse daran, auch andere zu motivieren, ihre Arbeit und Hobbyprojekte zu veröffentlichen oder zumindest darüber in z. B. einem Blog zu berichten.

Ggf motiviert den einen oder die andere so ein Interview/Erfahrungsbericht ja dazu.

Rico Jambor

Wissen zu sammeln ist eine Sache. Dieses neu erworbene Wissen aber auch mit anderen zu teilen, um ihnen dadurch eventuell sogar uneigennützig helfen zu können, ist wieder eine ganz andere. Aber genau das wird in der heutigen Zeit immer wichtiger.

Rico Jambor: Einsendeschluss für eure Fragen ist der 19. September 2022

Interview
Unser Interview mit Rico Jambor

Ich bin schon jetzt gespannt, was für Tipps uns Rico geben kann, wenn jemand sich für den Bereich der Sicherheitsforschung interessiert. Denn klar, mit Neugierde alleine kommt man nicht allzu weit. Und wir alle Wissen nur zu gut, “aller Anfang ist schwer”.

Wie also kommt man dazu, sich z. B. für Malware und seine Funktionen zu interessieren? Wie landet man bei solch einem eher außergewöhnlichen Hobby? Hast du dir das dafür nötige Wissen selbst beigebracht?

Was sind eure Fragen?

Was möchtet ihr von Rico Jambor wissen? Hinterlasst eure Fragen bitte hier bei uns im Forum. Deadline ist der 19. September 2022. Fragen, welche nach Ablauf der Frist eintrudeln sollten, können (wie immer) leider nicht mehr von uns berücksichtigt werden.

Tarnkappe.info

Kategorie: Interviews
Sunny

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.