Keine Zombieparty für The Walking Dead. (Symbolbild)
Keine Zombieparty für The Walking Dead. (Symbolbild)
Bildquelle: mega_spy, Lizenz

The Walking Dead: Betrayal – Spiel kurz vor dem endgültigen Aus

Die Entscheidung, "The Walking Dead: Betrayal" einzustellen, trafen die Entwickler nur drei Monate nach der Veröffentlichung des Spiels.

Other Ocean Interactive und Skybound Games haben offiziell das Aus für ihr neues Spiel „The Walking Dead: Betrayal“ bekannt gegeben. Trotz eines guten Starts konnte das asymmetrische Multiplayer-Spiel nicht die nötige Spielerbasis halten. Die Entwickler werden das Spiel Anfang nächster Woche von Steam entfernen.

The Walking Dead: Betrayal – Schwierigkeiten nach einem viel versprechenden Start

Das Spiel, das auf der beliebten The Walking Dead-Franchise basiert, begann vielversprechend mit einer Kooperation von fünf bis acht Spielern, die gemeinsam ein Ziel verfolgten. Ein Verräter versuchte, ihre Fortschritte zu sabotieren. Trotz der anfänglichen Begeisterung ging die Spielerzahl dramatisch zurück. Mit einem Spitzenwert von nur 21 Spielern im letzten Monat und einer durchschnittlichen täglichen Spielerzahl im einstelligen Bereich sehen die Entwickler keine Zukunft.

Die Entscheidung, die Entwicklung von „The Walking Dead: Betrayal“ einzustellen, trafen die Entwickler leider nur drei Monate nach der Veröffentlichung des Spiels. Spieler, die das Abenteuer verfolgt haben, können jedoch aufatmen: Sie erhalten ihr Geld in voller Höhe zurück. Informationen zur Rückerstattung und zum Ablauf der Einstellung finden sich auf dem offiziellen Discord-Server des Spiels und auf Steam.

Hinter den Kulissen: Warum das Ende unvermeidlich war

Die Entwickler von The Walking Dead: Betrayal führen das Scheitern des Spiels auf das mangelnde Interesse der Spielergemeinschaft zurück. Skybound Games betonte, dass es trotz harter Arbeit nicht gelungen sei, die gewünschte Gemeinschaft von Verrätern aufzubauen. Die Anzahl der Spieler war nicht groß genug, um das Spiel am Leben zu erhalten, und die Entwickler sahen in der Einstellung des Games die beste Lösung. Dies berichtet GameRant in einem aktuellen Artikel.

Trotz des Scheiterns bedankt sich Skybound Games bei den Spielern für ihr Feedback und ihre Unterstützung. Die Hoffnung auf zukünftige Projekte, die den Ansprüchen der Fans gerecht werden, bleibt bestehen. Die Entwickler planen, den Anhängern von The Walking Dead auch in Zukunft neue und aufregende Spielerlebnisse zu bieten.

Tarnkappe.info

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Er verfasst die wöchentlichen Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Netzpolitik. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, in Interviews und in „Unter dem Radar“ - dem Podcast von Tarnkappe.info - ist er regelmäßig zu hören.