Ein Keyboard auf dem das wort Doxxing farblich hervorgehoben ist
Ein Keyboard auf dem das wort Doxxing farblich hervorgehoben ist
Bildquelle: 8vfanDP, Lizenz

DropKiwifarms: Nutzerin von Kiwi Farms angeklagt

Unter dem Hashtag "DropKiwifarms" trendet derzeit das unüberlegte Selfdoxing einer anscheinend notorischen Kiwi Farms Nutzerin auf Twitter.

Unter dem Hashtag “DropKiwifarms” trendet auf Twitter derzeit ein Doxing der ganz besonderen Art.

Eine deutsche Staatsbürgerin wurde anscheinend bereits im August von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth angeklagt. Die Vorwürfe lauten: Cybermobbing, Cyberstalking, Hacking, Doxing, Hassreden und Verfolgung von Minderheiten. Den Brief der Staatsanwaltschaft teilte die Userin fast ungeschwärzt und wohl auch ohne weiter nachzudenken im Netz.

DropKiwifarms: Hassposterin doxt sich selbst

Überheblichkeit tut selten gut. Das muss nun eine Nutzerin des für Doxing, Belästigung und Cybermobbing bekannten Forums Kiwi Farms am eigenen Leibe erfahren.

Nachdem sie eine anscheinend von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth auf den 23.08.2022 ausgestellte Anklageschrift zugestellt bekommen hatte, soll sie diese nur unzureichend geschwärzt im Netz geteilt haben. Oder vielmehr – so wie es aussieht – mit Gleichgesinnten in einer Messenger-App.

Angeklagte bestätigt ungewollt ihren Namen

DropKiwifarms: Die Angeklagte kommuniziert mit ihresgleichen
DropKiwifarms: Die Angeklagte kommuniziert mit ihresgleichen

Anstatt “die Füße still zu halten” und wie in einem solchen Fall ratsam, auch schnellstmöglich einen Anwalt hinzuzuziehen, reitet sich die Hassposterin immer weiter rein.

Ungewollt oder nicht, bestätigt sie gegenüber der passionierten und für dropkiwifarms.net aktiven Netzaktivistin “Keffals” sowohl die Echtheit der Anklageschrift als auch ihres Namens.

Wer Cybermobbing, Cyberstalking, Hacking, Doxing, Hassreden und Verfolgung von Minderheiten im Netz als – so wörtlich – “Bullshit” bezeichnet, muss sich nicht wundern, wenn die Reaktionen im Netz oder vielmehr auf Twitter entsprechend ausfallen. Der Hashtag “DropKiwifarms” wird daher sicherlich noch eine ganze Weile auf Twitter “trenden”.

Kiwi Farms erst vor Kurzem von Cloudflare für gefährlich erklärt

Cloudflare vs. Kiwi Farms
Cloudflare vs. Kiwi Farms

Joshua Moon, der Betreiber des Forums Kiwi Farms, ist schon lange bekannt für die mehr als nur fragwürdigen Inhalte seiner Plattform. Jetzt am Wochenende gab Cloudflare bekannt, das Forum aus diesem Grund nicht mehr zu seinen Kunden zählen zu können.

Das war dann wohl auch der berühmte Tropfen, welcher das Fass zum überlaufen brachte. Denn die darauf folgende “Schlammschlacht” zwischen der InfoSec-Community und dem Twitter CEO, Matthew Prince oder vielmehr Cloudflare kann man schon fast als episch betrachten.

Tarnkappe.info

Man kann nur hoffen, dass der lange Arm der Staatsanwaltschaft hier hart durchgreifen wird. Denn wer Cybermobbing, Cyberstalking, Hacking, Doxing, Hassreden und Verfolgung von Minderheiten im Netz als – so wörtlich – “Bullshit” bezeichnet, scheint irgendetwas noch nicht richtig verstanden zu haben.

Tarnkappe.info

Kategorie: Datenschutz, Rechtssachen
Sunny

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.