tesla
tesla
Bildquelle: svyatoslavlipik, thx!, Lizenz

Steam-Spiele bald in Tesla spielbar?

Elon Musk gibt an, dass Tesla daran arbeite, die Videospielbibliothek von Steam auf seinem Bordcomputer zum Laufen zu bringen.

Elon Musk, CEO von Tesla, twitterte gestern, dass das Unternehmen daran arbeite, Steam Games in seinen Autos spielbar zu machen. Musk antwortete auf eine Anfrage, ob CyberPunk 2077 in Tesla gespielt werden kann. Dies sei genau das langfristige Ziel, das das Unternehmen anstrebt.

Musk integrierte bereits in der Vergangenheit Innovationen in die Automodelle des Unternehmens. So führte Tesla Ende 2020 eine Boombox-Funktion ein, die es Besitzern ermöglichte, Töne über das Fußgängerwarnsystem (PWS) des Autos abzuspielen. Die Funktion stand den Benutzern bis vor kurzem noch zur Verfügung. Allerdings sorgte die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) in den USA diesbezüglich für einen Rückruf.

Tesla steigt in das Videospiele-Geschäft ein

Alle Tesla Modelle, darunter auch das Model 3, verfügen über einen Infotainment-Touchscreen. Genau dieser wird zum Spielen der Videospiele genutzt. Damit kann man sich, während das Auto steht und sich im „P“-Modus befindet, die Zeit vertreiben. Neben dem Internet Browser, den Video-Streaming- und Musik-Streaming-Möglichkeiten gibt es im Unterhaltungsbereich auch den Punkt Tesla Arcade. Tesla Arcade umfasst bisher einige klassische Videospiele von Atari, aber auch neuere Spiele, wie Beach Buggy Racing 2 und Cuphead.

Hierfür arbeitet Musk mit Videospielstudios zusammen, um Spiele darauf zu portieren. Momentan geht es darum, einen Mehrwert für das Besitzerlebnis zu schaffen, aber Tesla hat möglicherweise größere Pläne für das Spielen in seinen Fahrzeugen. Wie Elon Musk erst kürzlich bekundete, so glaubt er, dass „Unterhaltung entscheidend sein wird, wenn Autos selbst fahren“.

Aktuell gab Musk gestern auf Twitter bekannt, dass sein Unternehmen daran arbeitet, die Spielebibliothek von Steam direkt auf Teslas Software zum Laufen zu bringen, anstatt nur bestimmte Spiele zu portieren:

„Wir arbeiten daran, Steam-Spiele auf einem Tesla im Vergleich zu nur bestimmten Titeln zum Laufen zu bringen. Ersteres zeugt davon, wo wir langfristig sein sollten“.

Im Twitter-Thread bekräftigte Musk sein Ziel, auch Cyberpunk, ein grafisch anspruchsvolles Spiel, zum Laufen bringen zu wollen.

Gemäß der jüngsten Ankündigung will Tesla definitiv sein Angebot erweitern wollen. Tesla hat die Intel-Atom-CPUs in seinen Infotainmentsystemen zugunsten der Ryzen-Chipsätze von AMD ersetzt. Diese Änderung hat nicht nur dazu geführt, dass das System schneller reagiert, sondern auch seine Leistung auf das Niveau einer PlayStation 5 gebracht hat. Mit der Enthüllung des neuen Model S und Model X hat Tesla einen neuen Gaming-Computer in den Fahrzeugen angekündigt:

„Bis zu 10 Teraflops Rechenleistung ermöglichen über Tesla Arcade Spiele im Auto auf Augenhöhe mit den neuesten Konsolen von heute. Die Kompatibilität mit drahtlosen Controllern ermöglicht das Spielen von jedem Platz aus“.

Tarnkappe.info


Über

Antonia ist bereits seit Januar 2016 Autorin bei der Tarnkappe. Eingestiegen ist sie zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibt sie bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, sie greift aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Ihre Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.