WhatsApp: Milka-Kettenbriefnachricht ist Phishing-Trick

Eine aktuell kursierende Whatsapp-Kettennachricht verspricht Milka-Schokoloade, entpuppt sich aber dann als eine dreister Phishing-Versuch.

whatsapp, Milka

Cybercrime ist nun auch in den WhatsApp-Nachrichten gelandet. Derzeit verschicken Cyber-Kriminelle dort eine Kettennachricht, in der kostenlose Milka-Schokolade angeboten wird. Dabei handelt es sich jedoch um einen dreisten Phishing-Trick, berichtet mimikama.at.

Neuer Trick bei WhatsApp – Phishing statt Milka Schokolade

Was zunächst aussieht wie eine groß angelegte Werbe-Aktion von Milka, die jeden Webseitenbesucher mit einem „kostenlosen Schokoladen-Korb“ beglückt, entpuppt sich dann jedoch als üble Phishing-Masche. Jeder, der den über Whatsapp verbreiteten Link im Text aufruft, landet nicht auf der Seite „milka.com“, sondern auf einer ganz ähnlich geschriebenen Seite, für nichts Böses ahnende User daher völlig unverdächtig, nämlich auf „mılka.com“. Um den „kleinen Unterschied“ zu bemerken, muss man schon sehr genau hinschauen.


Nutzer werden auf „mılka.com“ nach ihrer Adresse gefragt. Auf die erhoffte Milka Schokolade allerdings können sie sehr lange warten. Dafür haben sie ihre persönlichen Daten jemandem preisgegeben, der diese für unbekannte Zwecke missbraucht. Wer die Nachricht empfangen hat, sollte sie umgehend löschen und zugleich den Absender warnen und über die betrügerische Absicht aufklären.

Bildquelle: antonbe, thx! (CC0 Public Domain)

Update

Die betrügerische Seite ist mittlerweile nicht mehr erreichbar. Die Hintermänner werden mit ihrer Methode aber sicher auch so genug verdient haben. Viele Menschen verlieren jede Vorsicht, wenn sie glauben, dass es etwas umsonst gibt.

Tarnkappe.info

Ich bin bereits seit Januar 2016 Tarnkappen-Autor. Eingestiegen bin ich zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibe ich bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, greife aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Meine Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.