Romanautor Bernd Perplies im Interview – Bitte Fragen einreichen!

Bernd Perplies, ein Schriftsteller im Interview: Er wird sich auf Tarnkappe.info sowohl zu allgemeinen Fragen, als auch zu Frage zur E-Bookpiraterie äußern.

Bernd Perplies

Bernd Perplies wurde am 28. Februar 1977 in Wiesbaden geboren. In Mainz studierte er Filmwissenschaft, Germanistik, Buchwissenschaft und Psychologie. Anschließend arbeitete er beim Deutschen Filminstitut im Bildarchiv, danach als Online-Redakteur bei filmportal.de.

Werdegang von Bernd Perplies

Bernd Perplies war Redakteur der Zeitschrift Space View und Chefredakteur des Online-Rollenspiel-Portals ringbote.de. Dort gehörte es eher zu Bernd Perplies‘ Aufgaben, über die Romane anderer zu schreiben. Zwar verfasste er bereits seit seiner Schulzeit Kurzgeschichten, jedoch erst anlässlich eines Schreibwettbewerbs im Jahr 2008 schrieb er seinen Debütroman: „Tarean – Sohn des Fluchbringers“, der zugleich der Beginn seiner Laufbahn als Schriftsteller werden sollte.

Zahlreiche Preise zeugen vom Erfolg seiner Romane. So erreichte bereits sein Debütroman den 3. Platz beim „Deutschen Phantastik Preis“ 2009 in der Kategorie „Bestes deutschsprachiges Romandebüt“. Sein Auftaktroman der Magierdämmerung-Trilogie (Für die Krone) belegte 2011 auf der Role Play Convention den 2. Platz beim RPC Fantasy Award in der Kategorie „Literatur & Comics“. 2015 erhielt er für den Roman Imperium der Drachen – Das Blut des schwarzen Löwen den Preis in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Roman“.


Zusammenarbeit mit Christian Humberg

Im Jahr 2011 bewarb sich Bernd Perplies für eine Mitarbeit an der neuen Perry Rhodan-Reihe: Perry Rhodan NEO und bereits im April 2012 erschien sein erster Roman in dieser Serie. Seitdem schreibt er als Gast gelegentlich für das Franchise.

Besonders erfreulich für alle deutschen Star-Trek-Fans und zugleich ein gemeinsamer Meilenstein sowohl für Bernd Perplies als auch für seinen langjährigen Autorenkollegen Christian Humberg ist die Veröffentlichung der Roman-Trilogie Star Trek – Prometheus im Sommer 2016, die zugleich die ersten offiziell lizenzierten Star Trek-Romane von deutschen Autoren überhaupt sind.

Einsendeschluss für Fragen ist der 10. September 2017

Somit ist auch das Repertoire seines Schaffens sehr umfangreich und reicht von Fantasy über Dystopie bis hin zu Science Fiction. Das Motto seiner Arbeiten zeugt zugleich von seiner Liebe zum Beruf und macht so manchen Buchfreund Hoffnung auf viele weitere Werke von ihm: „So viele Welten… so viele Abenteuer… packen wir den Schreibblock (na schön, den Laptop) ein und ziehen los! Es gibt noch vieles zu erleben.“ Neben seiner Autorentätigkeit arbeitet Bernd Perplies zudem als Übersetzer.

Welche Fragen möchtet ihr an Bernd Perplies stellen? Bitte hier als Kommentar hinterlassen, danke! Einsendeschluss ist der 10.09.2017.

PS:

Bernd hat sich bereit erklärt, allgemeine Fragen genauso gerne zu beantworten, wie auch spezielle Fragen um den Themenkomplex der E-Book-Piraterie.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Antonia ist bereits seit Januar 2016 Autorin bei der Tarnkappe. Eingestiegen ist sie zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibt sie bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, sie greift aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Ihre Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.