Virgin Galactic: Mutter-Tochter-Duo gewinnt Tickets für Weltraumflug

Karibische Mutter gewinnt zwei Tickets für den Weltraum bei der Virgin Galactic-Verlosung. Damit erfüllt sich auch für die Tochter ein Traum.

Virgin Galactic-Verlosung
Bildquelle: Virgin Galactic

Das Weltraumtourismus-Unternehmen Virgin Galactic gab am Mittwoch bekannt, dass eine 44-jährige Mutter aus Antigua zwei Tickets für einen Flug in die Erdumlaufbahn im Wert von jeweils 450.000 US-Dollar gewonnen hat. Keisha Schahaff, ein Gesundheitscoach, sagte, sie wolle mit ihrer 17-jährigen Tochter, einer in Großbritannien lebenden Astrophysikstudentin, die davon träumt, eines Tages für die NASA zu arbeiten, in den Orbit fliegen, berichtet NDTV.

Virgin Galactic hat am 11. Juli 2021 diesen Jahres seine ersten Passagiere in einem Testflug erfolgreich ins All gebracht. Darunter seinen Gründer Richard Branson sowie drei weitere Mitarbeiter. Den kommerziellen Betrieb will man Ende 2022 aufnehmen. Bereits nachdem seine Unity 22-Mission erfolgreich gestartet und zurückgekehrt war, kündigte Richard Branson an, dass das Unternehmen zwei Sitze auf seinem Raumschiff über die Online-Verlosungsplattform Omaze zur Verfügung stellen werde.

Virgin Galactic konkurriert bezüglich dem Angebot von Weltraumflügen mit Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos. Der dritte bemannte Flug von Blue Origin ist für Anfang Dezember geplant. Elon Musks SpaceX schickte im September unterdessen vier Touristen auf eine dreitägige Orbitalmission um die Erde.

Mit einem Mindestbeitrag von zehn Dollar spendeten fast 165.000 Teilnehmer aus über 200 Ländern für das Online-Gewinnspiel. Laut Virgin Galactic brachte es bereits in acht Wochen nach dem Start im Juli 1,7 Millionen US-Dollar ein. Der Erlös kommt NGO Space for Humanity zugute, die sich für einen breiteren Zugang zum Weltraum einsetzen und zudem Bransons Citizen Astronaut Program.

Virgin Galactic schickt seinen ersten Gewinner ins All

Gestern hat man dann den ersten Gewinner dieser Tickets bekannt gegeben, nämlich Keisha Schahaff aus Antigua. S. möchte gemeinsam mit ihrer Tochter diese Reise antreten. Allerdings gewann Keisha nicht nur ein Ticket in den Weltraum, sondern auch eine Tour durch den Spaceport America in New Mexico. Schahaff wird damit einer der ersten Weltraumtouristen von Virgin Galactic sein. Wann ihre Reise jedoch stattfinden wird, ist bisher noch unbekannt.

Der Gründer von Virgin Galactic, Richard Branson, überraschte Schahaff Anfang November mit der Nachricht in ihrem Haus in Antigua. Sie teilte der AFP mit:

„Ich dachte nur, ich mache ein Zoom-Interview. Als ich Richard Branson hereinspazieren sah, fing ich einfach an zu schreien! Ich konnte es nicht glauben. Ich habe mich schon als kleines Mädchen immer für den Weltraum interessiert. Dies ist eine großartige Gelegenheit für mich, mich lebendig zu fühlen. Zudem möchte ich mich einfach auf das größte Abenteuer aller Zeiten einlassen.“

Virgin Galactic hat bereits rund 700 Weltraumtickets im Voraus verkauft. Davon 600 bereits zwischen 2005 und 2014 für jeweils bis zu 250.000 US-Dollar und weitere 100 seit August, als sie für einen Preis von 450.000 US-Dollar neu gelistet wurden. Ihr Ziel ist es, bis zum Start kommerzieller Flüge, von denen der erste Ende 2022 stattfinden soll, insgesamt 1.000 Tickets verkauft zu haben.

Die vorgeschlagene Reise bietet einige Minuten in der Schwerelosigkeit. Ein riesiges Trägerflugzeug hebt von einer traditionellen Landebahn ab. Es trägt das Raumschiff, das wie ein großer Privatjet aussieht, und setzt es dann in großer Höhe ab. Das Weltraumflugzeug zündet infolge seinen eigenen Raketenantrieb, bis es 80 Kilometer über dem Meeresspiegel – die untere Grenze des Weltraums nach Angaben des US-Militärs – überschreitet, bevor es zurück zur Startbahn gleitet.

Spiele Controller, Videospiele

Lesen Sie auch

Bransons Vision: Weltraumflüge für jeden

Die Ankündigung vom Mittwoch sollte zeigen, dass der Weltraumtourismus einer Vielzahl von Menschen Chancen eröffnet. Auch wenn die Preise für die meisten unerschwinglich bleiben. Branson weist auf seine Vision hin:

„Virgin Galactic hat in den letzten zwei Jahrzehnten darauf hingearbeitet, Menschen jeden Alters und jeder Herkunft den gleichen Zugang zum Weltraum zu ermöglichen. Gleichzeitig geben wir ihnen die Möglichkeit, auch andere auf der Erde zu dahingehend zu inspirieren.“

Tarnkappe.info

Antonia Frank

Antonia ist bereits seit Januar 2016 Autorin bei der Tarnkappe. Eingestiegen ist sie zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibt sie bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, sie greift aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Ihre Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.