Twitter will alle Fotos analysieren

Article by · 31. Juli 2014 ·

madbits joining twitter
Bei der Übernahme des Deep-Learning-Entwicklers Madbits geht es vor allem darum, aus geposteten Fotos so viele Informationen wie möglich auszulesen. Das Startup soll zudem analysieren, aufgrund welcher Faktoren Bilder bei Twitter erfolgreich sind. Auch soll damit die Twitter Bildersuche optimiert werden.

Mitte April dieses Jahres wurde die Übernahme von Gnip bekannt. Damit kann Twitter wirklich auf alle Daten zugreifen, die seit dem Jahr 2006 auf ihrer Plattform veröffentlicht wurden. Die Analysefirma Gnip hat zudem Zugriff auf die Daten bei Foursquare und Tumbler, außerdem arbeitet man mit Facebook und Google Plus zusammen.

Jetzt ist die Geschäftsleitung von Twitter offensichtlich wieder auf Einkaufstour. Da darüber immer häufiger Bilder verbreitet werden, erscheint es sinnvoll ein Unternehmen zu erwerben, welches beispielsweise die Bildersuche bei Twitter optimieren könnte. In der Vergangenheit wurden schon diverse Anstrengungen unternommen, Twitter visuell ansprechender zu gestalten. Bilder sind für viele Menschen genauso reizvoll, wie gut geschriebene Texte. Von daher ist es wichtig ganz genau zu wissen, worauf die meisten Nutzer achten.

Bisher galt der Anbieter als erfolgreich aber eben nicht auf wirtschaftlicher Ebene. Seit Ende letzten Jahres konnte die Aktie nach einigen Berg- und Talfahrten ihren Wert nahezu verdoppeln. Grund dafür sind steigende Nutzerzahlen und Werbeeinnahmen. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein Umsatz von 1,33 Milliarden US-Dollar erwartet. In der Vergangenheit hat vor allem die aktienbasierte Entlohnung der Mitarbeiter Twitter erhebliche Verluste bereitet.

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

1 Comment

  • comment-avatar

    SpiegelOhneAhnung

    Ganz normaler Vorgang in einem Unternehmen.


Leave a comment