Serienjunkies.org gehackt? Räumt man so Konkurrenten aus dem Weg?

Unbekannte haben im Forum von Serienjunkies.org kürzlich für Serienfans.org geworben und manuell alle Accounts der anderen Nutzer gelöscht.

serienjunkies.org, serienjunkies

Ein S-Mod im Forum von Serienjunkies.org (SJ) hat offenkundig das gleiche Passwort beim Board von Serienfans.org benutzt. Daraufhin haben Unbekannte beim Forum von SJ Spam gepostet und manuell alle Accounts gelöscht.


Forum von Serienjunkies.org geht bald wieder online

Unbekannte haben sich mit dem gleichen Passwort, was ein S-Mod beim Forum von Serienfans.org eingegeben hat, beim Board von Serienjunkies.org eingeloggt. Danach versuchte man ins ACP zu kommen, eine PN an alle User zu schreiben und gelang schließlich ins Verwarnsystem, um jeden anderen Nutzer zu sperren. Als Grund für die Verwarnung und die Sperre gaben die Unbekannten an: „Weiter gehts auf Serienfans.org“. Regulär hätte jeder gesperrte Nutzer daraufhin automatisch eine E-Mail mit dem Sperrgrund erhalten. Das hat aber nicht geklappt. Auch der Zugang zum ACP der WoltLab Suite misslang nach Auskunft des Betreibers von Serienjunkies.

logo serienjunkies.org & dokujunkies.org board

Hacker wollen der Seite um jeden Preis schaden

Über die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse schrieben uns Unbekannte vorgestern an, es gäbe Interna, die man zufälligerweise bei SJ öffentlich einsehen könnte. Wahrscheinlich handelt es sich um den „Hacker“, der einen kritischen Beitrag von Tarnkappe.info provozieren wollte. Zu sehen waren aber keine Interna. Es sollte vielmehr so aussehen, als wenn Mariner im eigenen Forum (freiwillig oder unfreiwillig) für das Streaming-Portal der Konkurrenz geworben hätte. Übrigens gelang es den Hackern auch, das E-Mail-Konto des betroffenen S-Mods zu übernehmen. Passwörter ohne Einsatz eines 2FA-Systems mehrfach zu nutzen, ist einfach keine gute Idee.

serienjunkies.org serienfans.org

Screenshot von Serienjunkies.org. Den Namen des S-Mod haben wir daraus entfernt. Weiter gehts auf serienfans.org

Wer steckt dahinter?

Der virtuelle Eindringling hat natürlich keine Beweise dafür hinterlassen, dass er oder sie von Serienfans.org stammt. Das ist allerdings naheliegend. Jeder außer den Betreibern hätte ansonsten zunächst das Board von Serienfans.org hacken müssen, um an das Passwort des S-Mods zu gelangen.

Dazu kommt: Wenn man als Außenstehender für Unheil sorgt, warum sollte man ausgerechnet für den ärgsten Konkurrenten Werbung machen, außer man selbst hat etwas davon oder wurde dafür bezahlt?!? Fremde hätten wahrscheinlich for the lulz alles mit einem Deface kaputt gemacht, um ihren Spaß zu haben. Die einzige aber eher unwahrscheinliche Erklärung wäre, dass Unbeteiligte mit ihrer Vorgehensweise von der eigenen Identität ablenken wollten. Doch mal ganz ehrlich: wie wahrscheinlich ist das? Dazu kommt zeitlich passend die E-Mail an unsere Redaktions-Adresse. Es geht letztlich nur darum, den Ruf von Serienjunkies.org in den Dreck zu ziehen.

Update: Kürzlich wurde ein Link zu einem Screenshot von Google Cache gepostet. In diesem veröffentlicht FC_Bayern seinen eigenen Link zur Wiederherstellung seines Accounts. Damit hat er Dritten die Übernahme seines Zugangs indirekt angeboten. Das erklärt, wie es zur Übernahme des Forums von Serienjunkies gekommen ist. Leider wird damit noch nicht deutlich, wer letztlich dafür verantwortlich ist.


Konto-Übernahme sorgt für mehr Zusammenhalt

Gestern nahm SJ das Forum offline. Oder besser gesagt das, was noch davon übrig war. Nach einer ausführlichen Bereinigung wird es am heutigen Sonntag wahrscheinlich wieder online gehen. Zumindest hat die Kindergarten-Aktion dafür gesorgt, dass man die Reihen der Aktiven bei SJ gestärkt hat. Niemand hatte mit einer derart hinterhältigen Aktion gerechnet. Erst recht nicht von Personen, mit denen man noch bis vor kurzem eng zusammengearbeitet hat.

Meinung:

Die Zuschauer der Aktion können ihre Popcorn Tüten jetzt wieder wegstecken. So unterhaltsam die Angelegenheit für uns Beobachter sein mag, wahrscheinlich ist sie jetzt vorüber. Wer sich im Graubereich gegen seine Mitbewerber durchsetzen will, sollte dies mit nachhaltiger Qualität tun und nicht mit kindisch anmutenden Hacker-Attacken, die in Wahrheit gar keine sind.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.