thomas de maiziere

Freiheit 4.0: Grundrechte retten im Herbstregen

Unter dem Motto “Freiheit 4.0 - Rettet die Grundrechte” demonstrierten am 9.9.2017 Datenschutz-Aktivistinnen und -Aktivisten in Berlin. Sie wollten ein Zeichen gegen staatliche Überwachung setzen, vor allem aber auch die Grundrechte feiern.... [Read More]
16. September 2017

Zitis: Hacker-Behörde ohne Hacker?

Bereits am Mittwoch (30.09.2017) sollte die Zentralstelle für Sicherheit in der Informationstechnik (Zitis) eigentlich offiziell eröffnet werden. Allerdings kämpft die neue Entschlüsselungsbehörde derzeit noch mit Startproblemen: Es gibt zu viele unbesetzte Stellen, berichtet der Bayerische Rundfunk.... [Read More]
1. September 2017

Unter dem Radar: Der satirische Monatsrückblick (August/2017)

Mitunter heißt es von einer Person, einer Sache oder einer Idee, er oder sie sei einfach seiner oder ihrer Zeit voraus. Aktuell haben wir das zum Beispiel mit dem Herbst. Der Sommer hat gefühlt noch gar nicht richtig angefangen, da ist er auch schon wieder vorbei. Kühle Nächte, Landregen und fallende Blätter sind allerdings nicht die einzigen Dinge, die absolut zum falschen Zeitpunkt kommen. Im Wahlkampf-Chaos ließ es auch so manche Politikerin und mancher Politiker am Gespür für Timing vermissen. Einen Einblick in das Chaos liefert der satirische Monatsrückblick.... [Read More]
31. August 2017

Innenministerium verbietet indymedia Linksunten

Mit den Worten "Der Weiterbetrieb der Seite ist ab sofort eine Straftat" hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Anfang 2009 gestartete linksextremistische Internetplattform „linksunten.indymedia.org“ verboten. In der Begründung für das Vorgehen gegen die Website heißt es in der Pressemitteilung des Ministeriums, das Portal laufe »nach Zweck und Tätigkeit den Strafgesetzen zuwider« und richte sich gegen die »verfassungsmäßige Ordnung«.... [Read More]
25. August 2017

Thomas de Maizière strebt flächendeckende Videoüberwachung an

Laut einer Pressemitteilung hat sich bei einem heutigen (24.08.2017) Vor-Ort-Besuch Bundesinnenminister Thomas de Maizière von der Bundespolizei über die Technik für den auf sechs Monate angelegten Test zur biometrischen Gesichtserkennung per Videoüberwachung am Berliner Bahnhof Südkreuz informieren lassen. Indessen kritisieren Datenschützer und Digitalverbände das Projekt.... [Read More]
24. August 2017

Bahnhof Südkreuz: Start frei für die „Erprobung intelligenter Videotechnik zur Gesichtserkennung“

Seit Dienstag (01.08.2017) läuft am Bahnhof Südkreuz ein sechsmonatiges Pilotprojekt, in dem die Möglichkeit getestet wird, aus Menschenmassen heraus Personen per Kamera automatisch zu erkennen, deren Gesichter zuvor gespeichert wurden, um so künftig Terroristen, Gefährder und Straftäter aufzuspüren. Geplant ist, dass ein halbes Jahr die Leistungsfähigkeit der Gesichtserkennungssoftware erprobt wird. Später befasst sich ein zweiter Test mit einer Mustererkennung. Dabei sollen hilflose Personen, herrenlose Koffer und andere „Gefahrenszenarien“ erkannt werden.... [Read More]
2. August 2017

Bahnhof Südkreuz: Probelauf zur Gesichtserkennung per Videotechnik startet planmäßig

Laut einer Meldung der Berliner Zeitung können die Tests zur Erprobung einer neuen Überwachungstechnik am Bahnhof Südkreuz beginnen. Die Vorraussetzung, dass sich genügend Menschen freiwillig als Versuchspersonen dafür zur Verfügung stellen, wurde offensichtlich erfüllt.... [Read More]
27. Juli 2017

Thomas de Maizière fordert Ausweitung der Überwachung

Innenminister Thomas de Maizière (CDU) will die staatlichen Befugnisse im Kampf gegen den Terrorismus weiter ausweiten. Im „Tagesspiegel am Sonntag“ forderte er für die Sicherheitsbehörden vollen Zugriff auf die Kommunikation in verschlüsselten Messenger-Diensten, wie WhatsApp. Zudem solle eine erweiterte Videoüberwachung zum Einsatz kommen.... [Read More]
11. Juni 2017

Thomas de Maizière: Mit „Methode Fahrradhelm“ zu mehr Cybersicherheit

Bundesinnenminister Thomas de Maizière räumte die Möglichkeit ein, dass die Bundesregierung Unternehmen härtere Auflagen in Fragen der Cybersicherheit erteilen könnte, wenn sie selbst in dieser Hinsicht nicht genug unternehmen: „Es kann sein, dass der Zeitpunkt kommt, dass die Öffentlichkeit darum bittet, dass wir bestimmte Sicherheitsvorkehrungen vorschreiben”, meint er. Zugleich schränkt er jedoch ein: „So weit sind wir noch nicht“.... [Read More]
8. Juni 2017

WannaCry: Weltweiter Erpressungstrojaner-Angriff auf Computernetzwerke

Der Erpressungstrojaner WannaCry (WanaDecrypt0r 2.0) ist am Freitag (12.05.2017) weltweit in Computernetze eingedrungen, zum Teil in kritische Infrastrukturen. Nach Angaben von Europol wurden 220.000 Computer in mindestens 150 Ländern von der Malware infiziert, die enorme Schäden anrichtete. Der Angriff wird sehr ernst genommen, in Deutschland ermittelt das BKA bereits, aber ebenso werden Polizei und Geheimdienste anderer betroffener Länder nach Spuren der Angreifer suchen.... [Read More]
14. Mai 2017