Warez-Szene: Razor1911 ist zurückgekehrt

Article by · 24. März 2014 ·

Razor1911

Genau nach zwei Jahren Abstinenz hat die Release Group Razor1911 wieder einen Crack veröffentlicht. Razor1911 spezialisierte sich auf die illegale Veröffentlichung von PC-Games. Sie war auch einer der ersten Gruppen, die den für „Unknackbar“ gehaltenen Kopierschutz Starforce 3 überwunden hat. Die Beteiligten können auf eine große Liste von Releases zurückblicken. So ist die Gruppe auch bekannt für die Verbreitung der Computerspiel-Reihe “Die Sims”. Razor 1911 wurde nach eigenem Bekunden bereits im Oktober 1985 gegründet.

Das vorerst letzte Release erschien am 24.3.2012 (Rayman_Origins__RiP_DYCUS-Razor1911). Mit diesem Release teilte die Gruppe mit, dass ein Teammember namens DYCUS den Kampf gegen den Krebs verloren habe. Danach kam von Razor1911 kein PC-Game mehr. Lediglich die legale Demosection von Razor war weiterhin ohne Unterlass aktiv.

Hier die entsprechende NFO-Datei:

razorabEinige kritische Stimmen behaupten, dass das plötzliche Verschwinden nicht an dem Tod von DYCUS lag. Es wird vermutet, dass es in Wahrheit am Bust ihrer privaten FTP-Site in Holland lag. Dies war ein nicht öffentlicher FTP-Server, auf dem die Gruppe ihre Releases verwaltet und hinterlegt hat.

Es dauerte genau zwei Jahre, denn am 24.03.2014 releaste die Crew nach langer Zeit wieder ein PC-Spiel. Dabei handelt es sich um Sim City 5, welches durch den permanenten Internet-Zwang schon viel schlechte Kritik erhalten hatte. Vor Kurzem wurde ein Patch von den Publishern EA und Maxis veröffentlicht, damit das Spiel auch offline spielbar ist. Einige P2P-Groups hatten zwischenzeitlich mit eigenen Emulatoren und Cracks versucht, den Kopierschutz beziehungsweise Online-Zwang von Sim City 5 zu umgehen. Doch nicht immer gelang es, das Spiel funktionstüchtig zu machen.

razorback

Einige sind der Meinung, dass es sich nicht um die echte Razor1911 Crew handelt. Denn eine Major Group würde kein so „altes“ Game releasen. Außerdem fehlen wohl mehrere DLC Pakete, was häufig bei P2P-Releases der Fall ist. Somit wird gemunkelt, dass nicht Razor selber dahinter steht, sondern eine ganz andere Person oder Gruppe. Mittlerweile hat Razor1911 das fehlende DLC Paket nachgereicht.

Das sind das natürlich alles nur Gerüchte, die nicht stimmen müssen. Jedenfalls wird die Gruppe und ihr Release gefeiert, wie man auf The Pirate Bay und anderen Filesharing-Seiten in den Kommentaren lesen kann.

Update von Lars “Ghandy” Sobiraj:

Ich habe mich kürzlich bei den aktiven Mitgliedern von Razor 1911 erkundigt. Der Crack von Sim City 5 ist echt. Es sind die original Mitglieder der Gruppe, die an der Entstehung beteiligt waren. Natürlich bleibt abzuwarten, wie aktiv diese Warez-Group künftig sein wird. Zumindest besteht an der Echtheit dieses Comebacks kein Zweifel.


Video: 64k intro “The Scene Is Dead” von Razor1911 @ Revision 2012.

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

4 Comments

  • comment-avatar

    Palenie

    Danke Razor1911!

    Ich kaufe gerne Spiele, gebe also tatsächlich noch Geld dafür aus. Wenn aber ein Spiel mit so vielen Lügen plus Abzock-DLCs, Werbe-DLCs, Online-Zwang und Fake-Simulation auf den Markt gehauen wird, dann lehne ich dankend ab. Sowas sollte man heutzutage einfach nicht mehr unterstützen.

    • comment-avatar

      Ich denke, sie haben es vor allem wegen der technischen Herausforderung gemacht und weniger aus Überzeugung.

  • […] beispielsweise über die Verhaftung des mutmaßlichen Betreibers von Ryushare, das Comeback von Razor 1911, beleuchtete den letzten Leak von Spiegelbest bei The Pirate Bay und brachte […]

  • comment-avatar

    Ich glaube nicht, dass es ab sofort jede Woche oder Monat einen neuen Release von rzr geben wird. Die Mitglieder sind auch alle älter geworden und konzentrieren sich auf Job, Freunde und Familie. Die Sache dürfte allerdings anders aussehen, wenn es wie bei Sim City 5 erneut einen angeblich unknackbaren Kopierschutz geben sollte, wo es auf einen Tag früher oder später nicht ankommt.


Leave a comment