Obersteiermark: Darknet-Drogenhandel beendet, Dealer festgenommen

Der Kriminaldienstgruppe Bruck-Mürzzuschlag gelang es, einen Suchtgifthandel im Bereich der Obersteiermark auszuforschen.

Bildquelle: Alexas_Fotos

In der Obersteiermark gelang die Ermittlung dreier Männer. Ihnen wird vorgeworfen, seit Herbst des vergangenen Jahres verschiedene Suchtmittel in großer Menge im Darknet erworben zu haben. In Verkehr setzten sie die Suchtmittel in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag, Leoben und Murtal. Über erzielte Gewinne machte die Polizei keine Angaben. Die Tätergruppe wurde infolge verhaftet, berichtet die Landespolizeidirektion (LPD) Steiermark in einer Presseaussendung vom 10.04.2021.

Monatelange intensive Ermittlungen der Kriminaldienstgruppe Bruck-Mürzzuschlag (Suchtmittelgruppe) mündeten schließlich in einem Erfolg. Es gelang dem Ermittler-Team, einen Suchtgifthandel im Bereich der Obersteiermark auszuforschen und zu unterbinden. Drei Haupttäter standen bereits seit Juli 2020 im Verdacht, Drogen in großen Mengen im Darknet bestellt zu haben. Anschließend verkauften das Trio die Suchtmittel im Bereich der Bezirke Bruck-Mürzzuschlag, Leoben und Murtal. Die im Darknet erworbenen Drogen waren  hauptsächlich Marihuana, Amphetamine und Ecstasy, Bei den drei observierten Männern handelte es sich um einen 21-jährigen Bosnier aus dem Bezirk Murtal, einen 24-jährigen Österreicher sowie einen 22-jährigen Kosovaren aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.

Impfzertifikate

Lesen Sie auch

ObersteiermarkBildquelle: 103924

Der Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist ein politischer Bezirk des Landes Steiermark. Er entstand am 1. Januar 2013 durch Zusammenlegung der Bezirke Bruck an der Mur und Mürzzuschlag und ist flächenmäßig der viertgrößte Bezirk Österreichs. Mürzzuschlag ist eine Stadt im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag und der Gerichtssitz des gleichnamigen Gerichtsbezirks im Nordosten der Steiermark (Österreich) mit 8347 Einwohnern.  Mit einer Fläche von 1.675,81 km² ist der Bezirk Murtal flächenmäßig der drittgrößte Bezirk der Steiermark, in Bezug auf seine Einwohner der achtgrößte.

Einweisung in die Justizanstalt Leoben, Obersteiermark

Kriminalbeamte der Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Murtal im Zusammenwirken mit dem Landeskriminalamt Steiermark, Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, setzten das Trio in einer koordinierten Aktion fest. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft lieferte man dann die Beschuldigten in die Justizanstalt Leoben ein. Leoben liegt im mittleren Murtal, rund acht Kilometer östlich von Sankt Michael in Obersteiermark und 15 Kilometer westlich von Bruck an der Mur. Die drei Männer würden nach Ermittlungs-Abschluss „wegen Verdacht der Begehung des Verbrechens nach dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt“.

Tarnkappe.info

Antonia Frank

Antonia ist bereits seit Januar 2016 Autorin bei der Tarnkappe. Eingestiegen ist sie zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibt sie bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, sie greift aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Ihre Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.