Neue Umfrage zur Nutzung von Download- und Streaming-Portalen

Vier Studenten der TU München führen derzeit eine Umfrage durch. Es geht erneut um die Nutzung von illegalen Warez- und Streaming-Portalen.

OpenBitTorrent, vuze, p2p, Filesharing, Umfrage
Bild nrkbeta - (CC BY-SA 2.0)

Vier Studenten der TU München führen für ihren Studiengang Technologie- und managementorientierte Betriebswirtschaft derzeit eine Umfrage durch. Es geht erneut um das Thema Warez- versus Streaming-Portale. Die Teilnahme ist auch hierbei in jedem Fall anonym und dauert etwa fünf Minuten.


Die vier Studenten haben sich wegen ihrer Umfrage mit einem Brief an unser Publikum gewendet:

Liebe Leser,

wir sind vier Master-Studenten des Studienganges Technologie- und managementorientierte BWL an der TU München. Im Rahmen unseres Seminars „Marketing Entrepreneurship Lab“ der UnternehmerTUM möchten wir Euch zur Nutzung unlizenzierter Download- und Streamingangebote im Internet befragen. Es existiert bereits eine ähnliche Umfrage auf Tarnkappe.info, dennoch hoffen wir, dass wir noch einige Leser finden, die sich bereit erklären an unserer Umfrage teilzunehmen.

Unsere Umfrage dient generell der Erforschung neuer Geschäftsfelder im Bereich der Servicedienstleistungen für die Digital Content Industrie und dauert ca. fünf Minuten. Selbstverständlich ist die Umfrage vollkommen anonym. Wir wollen damit lediglich Tendenzen von Userverhalten ableiten und diese für unser abschließendes Fazit benutzen.

Hier könnt ihr an der Umfrage teilnehmen.

Für Rückfragen könnt ihr Euch gerne per E-Mail (richard.zolg@mytum.de) an uns wenden. Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.

Liebe Grüße,

Konstantin, Melanie, Richard und Sophie.

Nach ein paar Basisdaten der Teilnehmer, die am Anfang abgefragt werden, geht es unter anderem um die Motive, warum man überhaupt urheberrechtlich geschützte Werke per Stream oder Download bezieht. Daneben wird unter anderen hintergefragt: Hat die Löschung per Notice und Taktdown-Verfahren Auswirkungen auf das Image des Rechteinhabers?

Würde man ins Kino gehen oder eine DVD kaufen, nur weil der Film auf diesem Streaming-Hoster oder bei Share-Online bzw. Uploaded gerade nicht verfügbar ist? Welche legalen Alternativen (Netflix & Co.) werden genutzt, wenn das überhaupt geschieht? Wie oft werden legale als auch illegale Anbieter in Anspruch genommen? Wie viele davon kennt man?

Die Umfrage haben die Studenten mittlerweile beendet.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.