Mehrere Ableger des gulli:boards aufgetaucht

Kaum sind ein paar Tage vergangen, versuchen sich mehrere ehemalige Moderatoren gemeinsam eine Alternative zu schaffen. Das unclassified talk:board vom User LordMat war zuerst da. Kürzlich tauchte von Kugelfisch23 und anderen Ehemaligen das ngb auf. Was heißt ngb? Nun ja, diese Frage soll jeder für sich selbst beantworten. Vielleicht ein next generation gulli, a new gulli born ?


Anzeige

Das aktuelle Design soll an den old style erinnern. Obwohl ich dem alten Aussehen wegen den dunklen Tönen nie etwas abgewinnen konnte, ist der Designentwurf darkfish gut leserlich. Ich persönlich würde aber eine farbliche Gestaltung von vbulletin wie bei boerse.bz oder mygully.com bevorzugen.

Natürlich gab es schon früher Versuche von vereinzelten frustrierten Moderatoren, sich eine neue Heimat aufzubauen. Das mag in der Vergangenheit durchweg gescheitert sein. Doch bisher gab es nie einen solchen Kahlschlag wie in den letzten Tagen. Die Betreiber der beiden Alternativen brauchen einfach einen Ort, wo man sich wohlfühlen kann, weswegen sie ihn selbst geschaffen haben. Finanzielle Erwägungen stehen hinten an. Auf jeden Fall fällt der Wegfall jeglicher Werbung sehr positiv ins Gewicht, die in den letzten Monaten immer zahlreicher und nerviger wurde. Es blinkt und bewegt sich nichts mehr neben den eigentlichen Inhalten, was auf Dauer sehr störend war.

b:c was here gulli

Schwer zu sagen, welcher Fork am Ende übrig sein wird. Das ambitionierteste Projekt scheint aber bisher das ngb zu sein. Im Gegensatz zu gulli.com ist die Registrierung für neue Mitglieder offen. Allerdings ist auch dort noch alles in Bewegung, vieles wird noch bearbeitet und verbessert.

Ich drücke den Betreibern aller Ableger die Daumen und wünsche möglichst viele Seitenzugriffe, Postings und neue User. Ich werde mich gerne überall hin und wieder blicken lassen. Eine neue board:Kneipe für jede Menge Smalltalk gibt es auch schon. Viele alte Gesichter sind schon in beiden Alternativen aufgetaucht.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

7 Kommentare

  1. rhondaKn sagt:

    Nach meiner Meinung irren Sie sich. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.
    rhondaKn bb4arg48

  2. lordmat sagt:

    Ganz genau, damit eben Nachrichten kanalisiert an die gesperrten User, Ex-Mods und Admins gelangten.

    :-)

  3. Lars Sobiraj sagt:

    Okay, alles klar. Als vorübergehendes Auffangbecken war es aber sehr nützlich.

  4. Cyperfriend sagt:

    Hallo Lars,

    ich glaube das unclassified talk:board war und sollte nur eine Übergangslösung sein und nicht ernsthaft eine Alternative. Das zeigte sich schon daran, dass es keine Unterforen gab, die Software eher „gewöhnungsbedürftig“ war und auch dort bereits auf das ngb verwiesen wird.

  5. Kugelfisch sagt:

    Danke für die Erwähnung. Ein eigenes, helles Template ist ebenfalls geplant, liess sich aber nicht innerhalb von knapp zwei Tagen realisieren. Als Alternative zum dunklen darkfish-Style steht allerdings auch der (helle) vBulletin-Standard-Style zur Auswahl: https://ngb.to/?styleid=1

  6. Gueri1la sagt:

    Die von Lordmat gebotene Alternative ist keine wirkliche, sie war nur ein kurzfristiges Auffangbecken für alle gesperrten User, um sich zeitnah austauschen zu können.

    Das Ngb ist die logische Weiterführung dessen und mit der vBulletin Lizenz, sowie dem Style schon nahe am alten g:b.

    Jetzt fehlt nurnoch der Content, die User sind schon zahlreich. Damit ist ein erster, großer Schritt geschafft, alle aktiven User des g:b müssen nun nurnoch davon Wind bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.