gulli.to
gulli.to
Bildquelle: 652234, thx!, Lizenz

gulli.to kehrt als Newsportal zurück

Seit einigen Tagen ist das Untergrund-Portal gulli wieder da, allerdings mit einer anderen Domain. Gründer und Betreiber ist Alex Bytes.

Randolf Jorberg hat mit gulli.to nichts zu tun. Vor 18 Jahren nutzte seine Firma, die Fliks GmbH, diese Domain für einen eigenen Redirektor des Forums. Zwar hat Jorberg im Sommer 2018 die Rechte am gulli:board und am Portal zurückgekauft.

Doch bisher konnte der Bochumer daraus noch kein erfolgsversprechendes Geschäftsmodell stricken. Letztlich blieb es bis heute bei der Übernahme und der Ankündigung, dass irgendetwas Neues kommen sollte.

Der Betreiber von gulli.to ist auch ein alter Bekannter, der sich offenbar gerne an die guten, alten Zeiten erinnert. Alex Bytes aka Firecooler tritt auch als Autor aller bislang veröffentlichten Beiträge auf. Die Themen sind vergleichbar mit unseren. Bei gulli.to geht es oftmals um künstliche Intelligenz, Netzpolitik, Urheberrecht und Datenschutz.

Arbeiten an der Seite sind noch nicht abgeschlossen

gulli.to

Gründer Bytes programmiert noch für den Relaunch, die Seite ist noch nicht ganz fertig. Doch schon jetzt erinnert viel an das Aussehen von einst. Das gilt für das Forum als auch für das Portal. Aktiv ist bislang nur das News-Portal. Im g:b, also im Forum, haben sich noch keine Besucher beteiligt. Bei den meisten Bereichen sind bisher null Beiträge vorhanden. Doch was noch nicht ist, kann ja noch werden.

gulli.to fing von vorne an

Zudem wäre es für gulli.to sinnlos gewesen, zu versuchen, den alten Stand des Forums zu übernehmen. Zwar dürfte es davon noch ein Backup geben, aber das gulli:board war schon lange nicht mehr ansehnlich, nachdem die Hamburger Gamigos und ihre bezahlten Moderatoren auf Angestelltenbasis damit „fertig“ waren. Nach der Übernahme des Anbieters für Online-Browsergames ging es mit dem Forum steil bergab. Es dauerte im Sommer 2013 nur wenige Tage, bis man 40 ehrenamtlich tätige Moderatoren und die ehemalige Chefredakteurin Annika Kremer vergrault hatte. Der Rest ist Geschichte.

Die meisten ehemaligen Nutzer und Mods tauschten sich kurze Zeit später im ngb aus, dem new gulli board. ngb.to gibt es bis heute, die anderen Ableger haben nicht überlebt.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Wie dem auch sei, wir drücken dem neuen gulli die Daumen! Zumindest was markenrechtliche Ansprüche betrifft, wird Gründer Alex Bytes auf keine Probleme stoßen. Randolf Jorberg hat nämlich die Rechte an der Bildmarke gulli.com nicht beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) verlängert, mit der man früher Banner, Bekleidung und andere Devotionalien (Gegenstände) versehen hat. Die Marke gulli ist somit erloschen.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.