iBooks.to: Runde zwei für Interviewfragen mit dem E-Book-Portal eröffnet

Interview Teil zwei mit iBooks.to, weil sich zwischenzeitlich viel verändert hat. Wie immer können bei uns die Leser offene Fragen stellen.

ibooks.to

Zwar hat das E-Book-Team von iBooks.to uns bereits zum 01.März diesen Jahres die von unseren Lesern gestellten Interviewfragen beantwortet. Aber aufgrund der jüngsten Ereignisse zu ihrem Kauf der illegalen Plattform lesen.to, haben wir erneut um ein Interview gebeten. Dies in der Hoffnung, so vielleicht mehr Details rund um den Kauf zu erfahren. Das hat man uns zugesagt. Hiermit geben wir den Staffelstab wiederum weiter an unsere Leser. Wir bitten um eine zahlreiche Beteiligung und sind gespannt auf eure Fragen! Die Deadline für alle Einreichungen ist der 20. Mai 2018.

iBooks.to – Ring frei für Runde zwei

Der im November vergangenen Jahres neu an den Start gegangene illegale E-Book-Blog ibooks.to, ist nun seit einiger Zeit dazu übergegangen, neben den Spiegel-Bestsellern, einigen Neuerscheinungen in verschieden Genres, Autoren-Paketen, den KW-Update-Archiven auch große E-Book- Sammelpakete anzubieten.

Seit der Übernahme von lesen.to stehen zudem für ausgesprochene Vielleser oder Sammler die TorBoox.to Ebook- Archive, Sumselbärs damaliger ganzer Stolz für lesen.to, aus der Sammlung von Spiegelbest & Team der längst vergangenen Zeiten, zum Download bereit. Immerhin kann iBooks.to nun noch zusätzlich punkten mit einem Download-Gesamtangebot von Tausenden E-Books im Paket. Aber auch Tages- und Wochenzeitschriften sind genauso zum Gratisdownload zu finden, wie aktuelle Comics. Allerdings kann dies niemand herunterladen, weil man es ständig neu abused.


Archive werden ständig abused

Man verwendet für den Download Szene-Hoster, wie Share-online.biz, Oboom oder Rapidgator. Zwar beantragen die von den Verlagen beauftragten Anti-Piracy-Firmen täglich die Löschung der Daten, indem sie den Sharehostern eine Abuse-Mail schicken, die dann auch ausgeführt wird, den Anstrengungen entgegen wirkt iBooks.to beständig und genauso unermüdlich, indem sie immer wieder neu dafür sorgen, dass die E-Books für Downloader verfügbar sind. So bleibt das wohl ein sich ständig wiederholender Kreislauf.

Nun haben sich die E-Book-Jungs erneut damit einverstanden erklärt, uns, für alle daran Interessierten, ein Interview zu geben. Wie immer können bei uns die Leser Fragen stellen. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung. Der Einsendeschluss für Eure Fragen ist der 20. Mai 2018.

Bildquelle: geralt, thx! (CC0 Public Domain)

Tarnkappe.info

Ich bin bereits seit Januar 2016 Tarnkappen-Autor. Eingestiegen bin ich zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibe ich bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, greife aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Meine Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.