Hausdurchsuchungen: wenig positive Erfahrungen mit der Polizei

Article by · 1. April 2015 ·
Hausdurchsuchungen zufallsfund polizei

Wenn die Peterwagen zu Besuch kommen. Foto Robert Lischka, thx!

Vor etwa 6 Wochen starteten wir unsere Umfrage zum Thema Hausdurchsuchungen. Insgesamt gingen über 500 Stimmen ein. Die meisten Teilnehmer gaben an, bisher nicht durchsucht worden zu sein. Insgesamt wurde 130 Mal ausgewählt, man habe negative Erfahrungen mit den Ermittlern gemacht. Das entspricht fast 26%.

Bitte aufwachen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger: Durchsuchungsbeschlüsse sind nicht immer so schlüssig, beweiskräftig und stichhaltig, wie sie auf den ersten Blick wirken. Auch suchen die Polizisten gerne nach Zufallsfunden, um den Durchsuchten zusätzlich unter Druck setzen zu können. So wurde auch im Dezember letzten Jahres bei der letzten offiziell bestätigten Durchsuchungswelle in erster Linie nach Cannabis, illegalen Pay-TV-Karten und anderen Zufallsfunden gesucht. Wir nahmen den Schlag der Münchner Behörden gegen die E-Book-Piraten zum Anlass, um uns bei unseren Lesern zu erkundigen.

Fazit: Die meisten Nutzer haben bisher keinerlei Erfahrungen mit Hausdurchsuchungen gemacht. Immerhin 130 Mal wurden den Beamten negative Erfahrungen bescheinigt. Bei 10.58% der abgegebenen Stimmen gab es ein positives Urteil. Dort wurde offenbar nicht gezielt nach Zufallsfunden gesucht und alle Vereinbarungen eingehalten. Natürlich ist diese Umfrage alles andere als repräsentativ. Da keine Anmeldung erforderlich war und Stimmen doppelt und dreifach abgegeben werden konnten, erhalten wir damit nur ein grobes Abbild der Realität. Dennoch sind die Resultate durchaus interessant und recht aufschlussreich.

Fest steht: Unfaire Methoden wurden nicht nur am 9.12.2014 angewendet. Offenbar ist dies durchaus die Regel, nicht nur eine Ausnahme.

Btw.: Dies ist KEIN Aprilscherz. Die genauen Ergebnisse der Umfrage zum Thema Hausdurchsuchungen sind hier einsehbar:

Hausdurchsuchung Polizei Zufallsfund Tarnkappe Umfrage

Last, but not least folgt nun ein Update des unterhaltsamen und informativen Vortrages von und mit Udo Vetter. Obwohl sein Auftritt beim 23C3 (und nicht von der SIGINT) legendär ist, sollte man sich auch die neue Version anschauen.


Video: SIGINT 2012: Sie haben das Recht zu schweigen (Update).

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

31 Comments

  • comment-avatar

    Postulator

    Ich muss ein bischen schmunzeln. Da ich eine Hausdurchsuchung, aus was für Gründen auch immer, ob berechtigt oder unberechtigt, grundsätzlich als negative Erfahrung werten würde, finde ich es erstaunlich bis erheiternd, das immerhin elf Prozent mit “ihrer” Hausdurchsuchung zufrieden zu sein scheinen. Oder haben da Polizisten gevotet, die natürlich eine eher positive Sicht auf das Ganze haben :-).
    Kennt eigentlich irgendjemand eine valide Zahl, wie oft es eigentlich in DE zu sowas kommt?
    Nur so kann man eigentlich einschätzen, ob sich das Ganze im Rahmen hält oder rechtsmissbräuchlich genutzt wird.

  • comment-avatar

    SceneUser

    Kann es sein das ihr ( Lars Sobiraj ) oder ( tarnkappe.info ) mit der GVU arbeitet!? Warum sonst sollte sich Scenepirat nicht mehr melden? Mir tut an der ganzen Sache nur DjMergim leid! Bitte ihr Scene User nutzt VPN und seid auch hier vorsichtig! Tarnkappe kann nicht so einen auf Scene “INFO” machen. Wenn doch dann verkauft er wohl “UNS” Scene User! Lars kannte Scenepirat, oder auch “Bestimmt” den Admin von Boerse.bz. Warum sonst sind einige Seiten offline? Seit du da bist geht alles irgendwie Kaputt. Macht euch mal alle Gedanken!

    • comment-avatar

      Lazaren

      Wenn man VPN nutzt ist man im visier, wenn man Darknet nutzt erst recht, und scheinbar nun auch Bei einfachen info seiten?
      dann sollten wir am besten wieder uns im dunklen kellern treffen oder back to the roots lasst und briefe schreiben!!

      • comment-avatar

        SceneUser

        JA das ist zurzeit das beste “Briefe schreiben”. Der Lars tut nur auf normale Infoseite! Was ist mit Spiegelbest oder Scenepirat? Kannst auch du nicht beantworten! VPN nutzen alle SceneUser. Du etwa nicht?

    • comment-avatar

      uschi

      selten so einen undurchdachten blödsinn gelesen.

      • comment-avatar

        SceneUser

        Ok, kläre mich auf was mit “Spiegelbest” oder mit “Scenepirat” passiert ist. Erst nach dem sie hier geschrieben haben sind sie auf einmal offline? Weg vom Fenster? Uschi bist du überhaupt ein SceneUser?

        • comment-avatar

          uschi

          nein, bin ich nicht. dennoch scheine ich mehr hintergrundwissen zu haben als du.
          aber ich muss mich hier nicht rechtfertigen oder irgendwas beweisen.
          ich kann dir nur sagen, dass du voll daneben liegst.

          • comment-avatar

            SceneUser

            Kläre mich auf Uschi. Ich kenne mich schon ein wenig aus in der Scene.

            Hintergrundwissen hast du?
            Dann bitte ich darum das du alle hier aufklären tust.

          • comment-avatar

            uschi

            wen soll ich hier aufklären? alle?

            du scheinst hier der einzige zu sein, der aufgeklärt werden muss.
            ich werde es allerdings nicht tun. denn ich habe andere probleme.
            auch habe ich mir vorgenommen, mich etwas zurückzuziehen.

            du hast mehrere möglichkeiten dich selber zu informieren.

            1. (und das ist die beste variante) du schreibst herr sobirai persönlich an und bittest ihn um aufklärung, was deine anliegen betrifft….

            2. du googelst einfach ein wenig, oder

            3. du nimmst dir ein wenig zeit und liest hier alle artikel inkl. kommentare durch.

          • comment-avatar

            SceneUser

            Ja ich würde gerne das du alle hier mal aufklärst wenn du so ein Fachwissen hast!

            Zu Punkt 1 : Danke ich möchte Lars nicht anschreiben weil er alles zu seinen gunsten nutzt.

            Punkt 2 : Google soll ich nutzen? Echt jetzt?!

            Punkt 3 : Ich lese nur das durch was Sinn macht!

            Ich möchte hier mal wissen was du so an Wissen hast in der Scene. Kannst es nicht nennen, bist mit deiner echten IP online und wunderst dich das sie zu den leuten kommen! @SceneUser bitte nutzt VPN! Lars ist wie die Bild!

            @Uschi kläre hier mal die User auf wenn du so ein Wissen hast!

            Da würden sich alle freuen! Wenn du mehr Wissen hast wie ich oder der Scene kläre uns mal auf! Bin gespannt!

          • comment-avatar

            uschi

            1. versuche es doch mal. wenn nicht, hast du anscheinend kein interesse.

            2. nein, kannst auch alternativen nutze, wie z.B. http://www.oneseek.de

            (aber nicht vergessen anonym zu öffnen)
            wobei, was juckt es dich als VPN-Nutzer eigentlich?

            3. du liest dir nur das durch, was sinn macht?
            woher willst du denn im vorfeld schon wissen, was sinn macht und was nicht?

            und ja, ich bin mit meiner echten ip online. weil ich nie ein schlechtes gewissen hatte oder mit persönlich was vorzuwerfen hatte.

            aber nur mal so am rande: ich habe mir immer noch nichts vorzuwerfen. unterlassungsaufforderungen hin oder her!

          • comment-avatar

            SceneUser

            mein Interesse ist sehr hoch. @Uschi wen du keine Betreiberin einer Scene-Seite warst oder sonst was mit ddl oder upload – Streaming zutun hast, ist dein Verhalten natürlich richtig und würde es genau wie du sehen.

            Ich bin als VPN-Nutzer natürlich auf der sicheren Seite und fühle mich damit auch recht wohl. Ich möchte hier kein Stress mit dir oder mit einem anderen User, sondern nur meine Meinung kundtun. Die Scene ist groß Uschi.

            Ich wünsche dir einen schönen Abend.

          • comment-avatar

            uschi

            deine meinung kannst du auch kundtun.
            ich habe es auch nur getan.
            ich bezog mich auf deinen ersten post und der ist in meinen augen einfach nur schwachsinn.
            das meine ich auch immer noch und das werde ich nicht zurücknehmen!

            kannst mir mal deine email zukommen lassen. dann sage ich dir vielleicht mal ein paar dinge.

            schönen abend.

          • comment-avatar

            ak

            “Ich bin als VPN-Nutzer natürlich auf der sicheren Seite” :)

            Der Lacher des Tages. DAS glaubst du wirklich?

            Du bist ein echter “Scene – Scherzkeks”.

    • comment-avatar

      Postulator

      Lars ist für jede Seite verantwortlich die offline geht? Alle Achtung :grins.

    • comment-avatar

      Vorsichtig wäre ich bei jeder Webseite und jeder Meinung, die irgendwo verbreitet wird, das ist nie verkehrt. Tatsache ist, ich bin im Kontakt mit verschiedenen Piratenjägern. Aber ich mache keine gemeinsame Sache mit ihnen. Sich Gedanken machen und mögliche Zusammehänge hinterfragen, ist btw. nie verkehrt!

    • comment-avatar

      Seiten kommen, Seiten gehen. Das ist doch nichts Neues und kann man Lars nicht anlasten. Und, so mein Eindruck, in kaum einem Fall liegt es am Verfolgungsdruck durch GVU etc., sondern weil sich die Betreiber untereinander zerstreiten, insbesondere wenn sie feststellen, dass man mit solchen Seiten nicht so leicht Kohle machen kann wie anfangs gedacht.

      Frage: Weiß jemand was Neues von den Razzien? Ist da irgendwas bei rausgekommen? Ich habe die Ahnung, dass der Berg nur mal wieder eine Maus geboren hat.

      • comment-avatar

        Postulator

        Fände ich auch interessant. Ich glaube ja nicht mal das sie SB und den anderen Typen wirklich am Zupfel haben.
        SB zumindest, scheint ja wochenlang Zeit gehabt zu haben, um sich neue Rechner zu kaufen und um seine Wohnung neu vorrichten zu können. Ich glaube auch keine Sekunde das der Gewissensbisse hatte und deshalb in den “Ruhestand” gegangen ist. Viel wahrscheinlicher ist, das der schon Monate vorher wusste das da was im Gange ist.
        Da fragt man sich, was von Waldorf Frommer, Counterfights und dem Rest zu halten ist.

        Viel rauskommen wird da wohl so oder so nichts. Anmelden in einem Forum ist nicht strafbar und Geld spenden (die sollen ja sogar nur Gutscheine genommen haben) grundsätzlich auch nicht.
        Wenn da doch was machbar ist (Stichwort Bande), bewegt sich der Betrag im Bagatellbereich (das tut sich kein Gericht an) und ist auf jeden Fall Strafrecht also vermutlich nicht abmahnbar.
        Nur der Upload und der Download bringt einen Ansatzpunkt. Derjenige der dort Links verteilt hat und eventuell identifiziert wurde hat die A****karte gezogen (könnte aber auch noch Glück haben, da die ja vermutlich die Links nur in ihrem Forum verteilt haben, also nur einem begrenzten Publikum zugänglich gemacht haben). Für die Anderen wird das vermutlich glimpflich ausgehen.
        Die Downloader sind einfach nicht die Mühe wert, da man ja nachweisen muß das man die Rechte zum vertreten hat (viel Spaß bei X-tausend Autoren und Verlagen) und das die Urheberrechtsverletzung stattgefunden hat (bei jedem einzelnen, gerichtsfest > auch eine sehr undankbare zeitraubende Aufgabe > geht eventuell gar nicht da nur vollständige benutzbare Downloads eine Urheberrechtsverletzung darstellen).

  • comment-avatar

    uschi

    was in diesem staat passiert, ist nicht immer “normal” oder “demokratisch”.
    betonen wir einfach mal, dass wir in einem polizeistaat leben!

    gerechtigkeit ist hier fehl am platz!
    wir verurteilen kim jong un oder wie der heißt, weil der die meinungsfreiheit unterdrückt.

    aber sind wir besser?

    ich bin ein normaler mensch, ein normaler bürger.
    habe aber dank gewisser aussagen zwei nette briege bekommen!?

    meinungsfreiheit???? die gibt es. aber leider nur beschränkt!!!!

    • comment-avatar

      uschi

      und da kann ich mich dem ZDF nur anschließen!
      die, die unterlassung fordern, sind einfach nur idioten!
      sry, aber kann man nicht anders sagen.

    • comment-avatar

      Wenn der Staat eine gewisse (auch umfangreiche!) Gewalt besitzt, ist das auch richtig so. Wichtig ist, dass diese Gewaltausübung von unabhängigen Stellen kontrolliert werden kann, damit ein Missbrauch (im Idealfal)l unmöglich wäre. Und genau da sitzt der Hase im Pfeffer.

    • comment-avatar

      Waren das Polizeiliche Vorladungen?
      Die sind so viel Wert wie die Einladungen zur Kaffeefahrt.

      Ich habe mal über einen Kuzcoba bei der KP Kerpen geschrieben.

      Findet man mit Claren Kurczoba online.

      Gefiel dem wohl nicht, hat er um Unparteilichkeit zu heucheln eine PV von Kollege Braun schicken lassen.
      Das Gleiche wegen “Die Polizei ist ein Sammelbecken für Asoziale und Kriminelle” auf dem Fahrzeugheck. Obwohl vorher schon der Bürgermeister Dr. Jur. Rips nachdem er sich von einer OA-Tusse ein Foto hat machen lassen, feststellen musste, dass das rechtlich nicht zu beanstanden ist.
      Aber die korrupten Bu, äh Polizisten der KP Kerpen dachten sich wohl, “versuchen kann mans ja mal”. Evtl. kommt er, und wir können ihn ohne das was vorliegt einschüchtern.
      Das ist eine strafbare Nötigung im Amt.

      Wäre es zumindest gewesen.

      Fast bedaure ich nicht hingegangen zu sein, um da “den Dicken zu markieren”, und hinerher darüber zu berichten.

      Für die ist eine PV zusammen mit der Nötigung durch unberechtigtes Drohszenario auch eine Art Selbstjustiz. Gerne legen die den Termin auf einen Werktag morgens um 9 Uhr. In der Hoffnung einem Angestellten einen Urlaubstag zu entziehen. Dazu die Umständlichkeiten, Sprit/Fahrtkosten etc..

      Da ich es ignoriert (nicht mal abgesagt) habe, und nie mehr davon hörte, gibt ers zwei Möglichkeiten.
      Die waren schlau genug es nicht beim Staatsanwalt zu versuchen und sich eine demütigende Abfuhr zu holen (“Watsche von Papi Staatsanwalt”), oder sie haben es versucht, und der SA hatte kein Interesse.
      Im ersten Fall nur die Demütigung dass ich der kleine Bürger sie ignoriere, im Zweiten Fall zusätzlich die Demütigung vom Staatsanwalt abgeweisen zu werden. Besonders in eigener Sache.

      Ich bereue aber, dass ich nicht pünktlich zu dem Termin die Vorladung mit einem dicken Smiley und dem Wort “Muharharhar” versehen an den gefaxt zu haben.’
      Das hätte dem seine Ehre mehr verletzt als “Aaaaschloch”, aber es kann nicht verfolgt werden.
      Bei einer verfolgbaren Beleidigung hätte der sich ja auch noch gefreut, nun was in der Hand zu haben, wo vorher nichts wahr.

      Bei der reinen Nichtschätzung seiner “Autorität” (alles worauf ein Polizist sein Ego aufbaut) kommt noch das hilflose Gefühl hinzu zu wissen nichts unternehmen zu können.

      Hier zum ausdrucken zwei Streifen mit dem Text “Die Polizei ist ein Sammelbecken für Asoziale und Kriminelle”:
      http://tobias-claren.lima-city.de/Polizei/die_polizei_ist_ein_sammelbecken_fuer_asoziale_und_kriminelle_%28din-a4_h_2x%29.jpg

      Die Legalität wurde von Dr. Jur. Rips persönlich festgestelllt, und das ist jemand der es angeklagt sehen wollte.

      So weit, dass ihm die Aussage seiner Schergin vom Ordnungamt nicht reichte, und er wohl hoftte, in einem Foto irgendwas zu finden 0_o .

      Es macht z.B. einen Unterschied ob man “die Polizei” (immer zulässig), oder “die XXXXXXX Polizei” schreibt. Also eines Ortes. SWichtig ist die “Überschaubarkeit der Gruppe.
      Evtl. geht die Polizei von NRW noch durch, wären die Polizei von Berlin oder Bremen ein Problem wäre.
      Allerdings kann es dann auch vom Richter oder eben Bundeslandn abhängen.
      “Die Polizei” ist hingegen nie zu belangen. Genau so wie “die Soldaten” als Klassiker (“sind Mörder” etc.).

      • comment-avatar

        uschi

        tl;dr ^^

        werde ich aber morgen nachholen. bin eigentlich schon auf dem weg ins bett.

        von einer vorladung habe ich nie was gesagt. es ging um unterlassungsaufforderungen/-anordnungen.

        lange geschichte. mitunter spielt dabei auch ein youtube video von mir eine rolle und diverse links.

        ich melde mich die tage wieder. n8

        • comment-avatar

          Das klingt jetzt aber Mysteriös.
          “Unterlassungsaaufforderungen” werden von Anwälten verschickt wenn ich mich nicht irre.
          Eine “Anordnung” eher von einem Gericht.
          Allerings frage ich mich da echt, was das gewesen sein könnte.
          Klingt als ob ein Gewerblicher dafür Verantwortliche wäre.
          Dern Staat schickt eher mal einen “Strafbefehl” (im Grunde eine Strafe ohne Prozess, auch nicht immer mit harten Beweisen auf die Identität der Person).
          Vor allem mit sich selbst im Video sehr mysteriös.
          Hat YouTube Daten rausgegeben?

          Und was sollen das für “Links” sein.
          Auf Webseiten mit de-Domain auf Raubmordkopien verlinken ist natürlich nicht Clever. Dann könnte es sich bei “Unterlassung” um die Klassischen Abmahnungen etc. halten.
          Weniger um Free Speech.
          Oder ich habe “von mir” bei YT-Video falsch verstanden, und es handelte sich nur um ein urheberrechtlich geschütztes Video.
          Dann wäre die Sache aber nicht so “spektakulär” wie man glauben könnte, wenn man vermuten würde es ginge um Meinungsäußerungen…

  • comment-avatar

    stiller

    Interessante Umfrage und spannend, wie viele Leser hier schon Erfahrungen mit Hausdurchsuchungen gemacht haben…
    Ein kleiner Hinweis: Der Anteil der Durchsuchten, der sich negative äußert, wäre wahrscheinlich aussagekräftiger.

  • comment-avatar

    pAt

    F*ck die Polizei


Leave a comment