eBay Kleinanzeigen: User-Verifizierung soll Cybergrooming verhindern

Mit der Einführung einer User-Verifizierung mittels SMS-TAN will eBay Kleinanzeigen besonders junge User vor Cybergrooming schützen.

In Pocket speichern
eBay Kleinanzeigen
Bildquelle: 27707

Das Verkaufsportal eBay Kleinanzeigen reagiert auf Cybergrooming. Damit gemeint sind sexuelle Übergriffe auf Kinder und Jugendliche im Internet. Demgemäß will man bereits ab Sommer diesen Jahres mit einer Konten-Verifizierung mittels SMS-TAN der Anonymität von Kriminellen ein Ende bereiten, unterrichtet Caschys Blog.

eBay Kleinanzeigen: Verifizierung erfolgt mittels SMS-TAN über Handynummer

Wie sich eBay Kleinanzeigen gegenüber Caschys Blog äußerte, wolle man ab Sommer 2021 eine SMS-Verifizierung einführen. Sowohl für Anbieter, als auch für Interessenten ist eine Verifizierung angedacht. Durch den Nachweis der eigenen Identität mittels Bestätigung einer SMS-TAN, will man besonders Kinder und Jugendliche schützen. Diese stehen oftmals im Fokus von Krimnellen und werden zum Opfer sexueller Belästigung. Eine stufenweise Einführung der Verifizierung berücksichtigt dabei die Relevanz der Kategorien. So sollen „Babysitter & Kinderbetreuung“ und „Nachhilfe“, wo diese Interessensgruppen besonders häufig anzutreffen sind, zuerst eine Identifikationspflicht erhalten. Danach will man mit „Damenbekleidung“ fortsetzen, um nachfolgend auf alle Kategorien zu erweitern.

ebay kleinanzeigen logo

heise online weist darauf hin, dass sich die Aufforderung zur Verifizierung zuerst an Neukunden richten wird. Künftig strebt man jedoch an, auch Bestandskunden anzusprechen. Sowohl beim Aufgeben eines Inserats, als auch beim Antworten auf ein solches, sollen die User ihre Identität nachweisen. Wer sich dem verweigert, kann die Funktionen von eBay Kleinanzeigen dann nicht mehr nutzen.

Maßnahme schon überfällig

Pierre Du Bois, Pressesprecher bei eBay Kleinanzeigen, informiert darüber, dass das Unternehmen diese Maßnahme schon länger geplant hatte. Zu schnellerem Handeln veranlasst sahen sie sich allerdings durch die Sendung von RTL-Spezial „Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können“. Hier hatten sich drei Erwachsene als zwölfjährige Kinder ausgegeben, um herauszufinden, wie schnell Minderjährige real zum Ziel von sexuellen Übergriffen werden. Sie wählten für ihr Vorhaben Chats, wie Knuddels und Ebay Kleinanzeigen, aus.

Kindesmissbrauch

Lesen Sie auch

Das Ergebnis war erschreckend, denn bereits innerhalb von nur drei Tagen wären laut RTL über 500 übergriffige und sexualisierte Anfragen eingegangen. Das Material, was man bei eBay Kleinanzeigen & Co. gesammelt hat, übergab man inzwischen der Staatsanwaltschaft zur weiteren Bearbeitung.

Tarnkappe.info

Antonia ist bereits seit Januar 2016 Autorin bei der Tarnkappe. Eingestiegen ist sie zunächst mit Buch-Rezensionen. Inzwischen schreibt sie bevorzugt über juristische Themen, wie P2P-Fälle, sie greift aber auch andere Netzthemen, wie Cybercrime, auf. Ihre Interessen beziehen sich hauptsächlich auf Literatur.