Cannapower – das illegale Downloadportal – Ende einer Legende?

Cannapower - das Webwarez-Portal mit dem Fokus Musik ist nach 17 Jahren erstmals nicht mehr erreichbar. Ende einer Legende oder ein Neuanfang?

Cannapower, CannaPower!

Kaum eine deutsche Warezseite zum Downloaden von Musik konnte sich länger behaupten als das Urgestein Cannapower (canna.to). Bereits seit 2001 ist die Seite eine der Hauptanlaufstellen für Musikliebhaber. Neben den äußerst zuverlässigen Aktualisierungen diverser Charts und Neuerscheinungen wurde seitens der Betreiber immer auf One-Click-Hoster gesetzt, die auch Freeusern kostenlose Downloads in Highspeed-Geschwindigkeit ermöglichen.

Cannapower – das Ende einer Ära?

Seit wenigen Tagen ist die Hauptseite des Musikportals verschwunden. Versucht man sie aufzurufen, gelangt man lediglich auf die Startseite des Userupload-Portals von Cannapower. Besonders aufgrund der außergewöhnlichen Zuverlässigkeit der Seitenbetreiber ist dieser Vorfall sehr ungewöhnlich. Von den Betreibern gibt es weder ein Statement noch sonst irgendein Lebenszeichen. Es scheint, als wäre das Hauptprojekt nach mehr als 17 Jahren vom einen auf den anderen Tag eingestellt worden, über die Gründe kann derzeit jedoch nur spekuliert werden. Eine Anfrage bei den Betreibern blieb bis zum jetzigen Zeitpunkt unbeantwortet.


Neues Projekt im Anmarsch?

Cannapower Logo

Der Grund für den plötzlichen Stop von Cannapower könnte harmloser sein, als zunächst angenommen. Erst vor wenigen Wochen war auf der Hauptseite ein Spendenaufruf zu sehen:

„Wir brauchen Bitcoins für ein neues Projekt. Falls jemand Bitcoins übrig hat und uns unterstützen will, bitte an diese Adresse schicken: 1EH6MW6oJF33F2e9b3EVwFTNeLBMeu6yg9 Vielen Dank..“

Möglicherweise begründet sich die Einstellung von Cannapower also auch durch eine Neuauflage des beliebten Projekts. Als Erfolg kann man den Spendenaufruf allerdings nicht wirklich verbuchen. Auf die genannte Bitcoin-Adresse haben die Spender insgesamt lediglich Bitcoins im Wert von 91€ überwiesen. Ein unwürdiger Betrag wenn man bedenkt, wie viel Zeit und Mühe der Betreiber über einen so langen Zeitraum in die Pflege des Contents und die Instandhaltung der Server investiert hat.

Cannapower – Update vom 03.02.2018

Der Grund für die Downtime von Cannapower ist laut Mitgliedern des Teams ein Totalausfall des Hauptservers. Man arbeite bereits an dem Problem. Man schaltet schon bald das gewohnte Angebot online. Backups für den Worst Case liegen allem Anschein nach bereit.

Tarnkappe.info