Cannapower – Ende einer Legende? [Update]

Article by · 2. Februar 2018 ·

Kaum eine deutsche Warezseite zum Downloaden von Musik konnte sich länger behaupten als das Urgestein Cannapower (canna.to). Bereits seit 2001 ist die Seite eine der Hauptanlaufstellen für Musikliebhaber. Neben den äußerst zuverlässigen Aktualisierungen diverser Charts und Neuerscheinungen wurde seitens der Betreiber immer auf One-Click-Hoster gesetzt, die auch Freeusern kostenlose Downloads in Highspeed-Geschwindigkeit ermöglichen.

Cannapower – das Ende einer Ära?

Seit wenigen Tagen ist die Hauptseite des Musikportals verschwunden. Versucht man sie aufzurufen, gelangt man lediglich auf die Startseite des Userupload-Portals von Cannapower. Besonders aufgrund der außergewöhnlichen Zuverlässigkeit der Seitenbetreiber ist dieser Vorfall sehr ungewöhnlich. Von den Betreibern gibt es weder ein Statement noch sonst irgendein Lebenszeichen. Es scheint, als wäre das Hauptprojekt nach mehr als 17 Jahren vom einen auf den anderen Tag eingestellt worden, über die Gründe kann derzeit jedoch nur spekuliert werden. Eine Anfrage bei den Betreibern blieb bis zum jetzigen Zeitpunkt unbeantwortet.

Neues Projekt

Cannapower Logo

Der Grund für den plötzlichen Stop könnte harmloser sein, als zunächst angenommen. Erst vor wenigen Wochen war auf der Hauptseite ein Spendenaufruf zu sehen:

“Wir brauchen Bitcoins für ein neues Projekt. Falls jemand Bitcoins übrig hat und uns unterstützen will, bitte an diese Adresse schicken: 1EH6MW6oJF33F2e9b3EVwFTNeLBMeu6yg9 Vielen Dank..”

Möglicherweise begründet sich die Einstellung also auch durch eine Neuauflage des beliebten Projekts. Als Erfolg kann der Spendenaufruf allerdings nicht wirklich verbucht werden. Auf die genannte Bitcoin-Adresse wurden insgesamt lediglich Bitcoins im Wert von 91€ überwiesen, ein unwürdiger Betrag wenn man bedenkt, wie viel Zeit und Mühe der Betreiber über einen so langen Zeitraum in die Pflege des Contents und die Instandhaltung der Server investiert hat.


Update (03.02.2018):

Der Grund für die Downtime ist laut Mitgliedern des Teams ein Totalausfall des Hauptservers. Man arbeite bereits an dem Problem und wird in Kürze wieder mit dem gewohnten Angebot zurück sein. Backups für den Worst Case liegen allem Anschein nach bereit.

 

Mehr zu diesem Thema:

21 Comments

  • comment-avatar

    cannalover007

    Es ist wirklich schlimm. Gibt es denn gar keine Alternative zum Download der aktuellen Charts??

    Schon alleine der Service, die verschiedenen aktuellen Charts ausdrucken zu können, fehlt. Würde auch für die Dienstleistung bezahlen, aber im Moment bin ich echt aufgeschmissen. Brauche stets die aktuellsten Charts. :-(

    • comment-avatar

      Wenn ich´s wüsste...

      Schade, dass es keine neuen Infos gibt.
      Mir fehlt Canna auch wegen der Charts…

  • comment-avatar

    Cannauser

    Cannapower will never die! Zur Not würde ich das Projekt unentgeltlich übernehmen und wie es auch momentan gestaltet ist mit so wenig Ads ausstatten das es für die Serverkosten reicht. An diesem Stück Geschichte würde ich mich nicht bereichern wollen. Cannapower ist immer auf dem Boden geblieben und ist trotz kaum nennenswerter Einnahmen steht’s zuverlässig gewesen.

    Diese Ära darf nicht zuende gehen dafür war das Projekt zu gut.

    Ein neues Maindesign wäre aber mal angebracht.. Es ist immer noch auf v1 Niveau.

  • comment-avatar

    hundefuehrer

    Für was sollte man spenden? Für die ganze nervige Werbung? Ohne Werbung würde ich gerne was zahlen, wenn canna dann auch weiter so aktuelle Musik veröffentlicht.

  • comment-avatar

    Ghetto Günther

    Eine Legende zu Rapid Zeiten.

    DDL-Board.com

    Grüsse an alle.

  • comment-avatar

    DeezrFy

    Braucht man sowas wirklich noch? Deezr oder Napser bekommt man dank Discounter für 7.95 im Monat, Spotify mit Accountsharing für nen Appel und en Ei.

    Ganz davon ab das es ständig Testabos gibt die auch für Bestandskunden gelten.

    Wenn mans locker angehen lässt, zahlt man maximal die hälfte des Jahres für legales Streaming. Mit etwas mehr an Aufwand zahlt man gar nix.

    Und man kriegt fast alles und zwar sofort.

  • comment-avatar

    Ohrwurm

    … und wo bekomme ich nun meine Hörbücher? :(

  • comment-avatar

    Warezuser

    Mit Freehostern erhält man nunmal keine Seite am leben.
    Das dies solange gut lief dürfte nur Ads-Einnahmen zu verdanken sein.

    Nichts im leben bleibt für immer umsonst.

  • comment-avatar

    anonym

    Hier ist noch die ganze Seite zu sehen inkl. dem Spendenaufruf: ua.canna.to/canna/index.php

    • comment-avatar

      Anonymous

      ja nützt aber nicht viel, weil keine aktuallisierung stattfindet

    • comment-avatar

      hundefuehrer

      Für was sollte man spenden? Für die ganze nervige Werbung? Ohne Werbung würde ich gerne was zahlen, wenn canna dann auch weiter so aktuelle Musik veröffentlicht.

  • comment-avatar

    manitos

    es sind nur 2 von 3 servern (mirrors) down. wer sich diese mal gemerkt hat, ist klar im vorteil. ua_canna_to
    Edit: Das erinnert mich stark an: Wer es nicht im Kopf hat, hatt es in die Beine (bzw in dem Fall Finger).

  • comment-avatar

    ASG84dafh

    Was erwarten die bitte? Die “Kunden” laden seit Jahren alles kostenlos und zahlen null dafür. Wieso sollten sie jetzt plötzlich bei so einem Spendenaufruf Geld locker machen.

    Interessant wäre gewesen ob Geld zusammengekommen wäre über einen anderen Weg als BC. Der Kreis derer die BC besitzen ist am Ende doch recht klein.

    • comment-avatar

      nichtgeizig

      Cryptomining auf 90% CPU weil ihr alle so geizig wie Schei$e seid.

  • comment-avatar

    Henry

    Meiner Ansicht war (?) das einer der besten Seiten für Musik etc. für Freeuser, wo Fullspeed angeboten wurde. Keine nervigen Popups, etc. Der Useruploadbereich scheint noch aktuell zu sein. Gibts da was vergleichbares? Tip?

  • comment-avatar

    Die Saga sagt...

    auch Legenden sind irgendwann “R.I.P Legenden” und vergehen mit der Zeit. Auflösungserscheinungen im Internet
    sind allgegenwärtig!!! Wer weis das nicht besser als wir,
    die Leser hier.

    CANNAPOWER – Ohne Frage, eine Seite mit vielen
    Höhen und Tiefen. Viele Sharehoster kreuzten ihren
    Weg genauso viele Domain-Adressen, da Sie stetig
    verfolgt wurden, und mit der Musikindustrie “Katz und
    Maus” spielten. War schon lange nicht mehr bei denen.
    Streaming-Dienste können heute auch Riesenarchive vorweisen, selbst als “Free-Member” en masse Musik…
    Das völlig legal, ohne irgendein “Restriskio” ein illegale
    Tat begangen zu haben.

    Habe noch vor Monaten “MP3PASSION.NET” oft besucht. Eine
    umfangereiche russische Seite, mit westlicher orientierter Dance Musik, sowie “Chill-Out”. Hatte sehr proffessionelle Optik und Content. War ebenfalls über 15 Jahre Jahre auf den Markt, allerdings nun auch ab etwa Oktober 2017 “Down”. Das diese “Legende” down ist, ist richtig Schade! War für mich ein trauriger Tag, manche Seiten sieht mal einmal und dann nie wieder! Diese Legenden gebührt Anerkennung und Respekt! Wenn diese Seiten down sind, merkt man
    das etwas “besonderes” fehlt.

    Lars, vielleicht könnte man einen Betrag über “Legend-Sites”
    schreiben. Meine Favoriten der letzten Jahre:

    Rapidshare.com, Netload.in, mp3passion.net, napster.com (Das Ursprungsoriginal!), megaupload.com.

    Welches sind eure LEGENDEN, R.i.P Seiten?
    Bedingung: Sie sind absolut “Down”

    Gibt wahrscheinlich noch hunderte, die man gar nicht alle
    teilweise kennen kann bzw. muss.

    • comment-avatar

      Du kannst gerne dazu einen Artikel verfassen.

      • comment-avatar

        Hengst

        Torrent.to , Bitreactor.to,Suprnova.org,Bitone.dl.am,isoHunt,Demonoid

        Audiogalaxy

        Kazaa,LimeWire,

    • comment-avatar

      Anonymous

      MP3Galaxy, MixXxCommunity, Audiogalaxy

  • comment-avatar

    nixwissen

    Die mobile Version ist noch online ………..

    • comment-avatar

      Ja, online sind die sowieso. Aber es sind halt nur noch die User-Uploads zu sehen, das ist der entscheidende Unterschied.


Leave a comment