Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org & Candyload.org hochgenommen

Nach der Schließung von Candyload.org im Vormonat wurde kürzlich auch die Download-Seite Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org hochgenommen.

Paragrafendschungel, Filesharing, Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org
Paragrafendschungel, Filesharing, Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org Grafik geralt, thx! (CC0 1.0)

Nach der Schließung des Warez-Portals Candyload.org im Januar dieses Jahres wurde kürzlich auch die Download-Seite Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org von der Staatsanwaltschaft Göttingen geschlossen. Die Kanzlei Waldorf Frommer hatte im Auftrag mehrerer deutscher Verlage eine Strafanzeige gegen die Betreiber gestellt.

Bust von Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org

Kurz notiert: Die Staatsanwaltschaft Göttingen schloss in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Salzgitter kürzlich die Download-Plattform Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org. Wie die Kanzlei Waldorf Frommer bekannt gibt, hatte sie im Auftrag „führender Verlagsunternehmen“ das entsprechende Strafverfahren auf den Weg gebracht.

Einen Monat zuvor haben die Behörden beim Warez-Portal Candyload.org die Stecker gezogen. Der Staatsanwaltschaft war die Schließung der beiden Seiten offenbar noch nicht einmal eine eigene Pressemitteilung wert. Das hat man lieber der Medienkanzlei aus München überlassen.


Kleines Portal mit wenig Zugriffen

Die Erfolgsmeldung hätte eigentlich deutlich schmalbrüstiger ausfallen müssen. Doch dafür hätte Jurist und Geschäftsführer Björn Frommer die Besucherzahlen der geschlossenen Portale ebenfalls im Rahmen seiner Mitteilung bekanntgeben müssen. Beim Hörbuchportal waren es monatlich unter 30.000 Seitenzugriffe. Der Trafic bei Candyload war schon lange vor dem Bust stark rückläufig. Konnte man im September 2016 noch 250.000 Page Impressions monatlich generieren, so waren es im Dezember schon zwei Drittel weniger.

Zum Vergleich: Beim E-Book Blog Lesen.to werden derzeit pro Monat fast zwei Millionen Seitenaufrufe erzeugt. Und das obwohl die Macher schon seit Monaten kaum noch Updates veröffentlichen. Das kann man wirklich nur schwerlich nachvollziehen.

Das gebustete Portal Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org sollte man nicht mit der legalen Webseite hoerbuchjunkies.com verwechseln, was natürlich noch immer online ist. Dafür war die illegale Konkurrenz bis zum Bust nicht sonderlich bekannt.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.