BBC iPlayer: Kopierschutz geknackt, erstes Release aufgetaucht

Der Kopierschutz des britischen Streaming-Anbieters BBC iPlayer wurde von der P2P-Gruppe BLUTONiUM umgangen. Sie veröffentlichten die erste Folge der exklusiven Dokumentations-Serie „Seven Worlds, One Planet“, in Deutsch: „Sieben Kontinente – Ein Planet“. Das ist das erste Filmwerk, was direkt vom BBC iPlayer entnommen wurde.

Keiner der bestehenden Streaming-Anbieter ist mehr sicher vor einem Zugriff der Szene. Nun hat BLUTONiUM die erste Folge der Dokumentarserie der BBC Natural History Unit veröffentlicht. Die Doku gilt als extrem aufwändig mit 1.500 Mitarbeitern, fast 1.800 Drehtagen und Schauplätzen in 41 verschiedenen Nationen dieser Erde. Der staatliche Sender BBC hat bei der Produktion keine Kosten und Mühen gescheut. Die Filmmusik steuerte der populäre deutsche Musiker Hans Zimmer bei.


BBC iPlayer: gerippte Naturdoku umfasst 8 GB

Das Problem: Naturforscher und Sprecher Sir David Attenborough präsentiert die erste Folge nicht mehr exklusiv bei BBC iPlayer, sondern quasi überall im Internet. Die P2P-Group hat die Serie kürzlich als Web-DL in feinster Qualität mit beinahe 8 GB Größe veröffentlicht. Das heißt, das Material wurde ohne jeden Qualitätsverlust direkt vom Stream abgegriffen. Bis das Werk im Usenet, bei den P2P-Indexern oder auf den Festplatten der Filehoster landet, vergeht in der Regel nicht viel Zeit.

bbc iPlayer Seven Worlds One PlanetZuvor haben schon andere Release Groups wie FaiLED, LiNKLE und QPEL eigene Webrips veröffentlicht, nur halt nicht in dieser extrem hohen Qualität und nicht von dieser Quelle. Diese HDTV-Mitschnitte wurden direkt vom BBC-Fernsehprogramm mitgeschnitten. Die nächsten illegalen Veröffentlichungen vom BBC iPlayer werden sicher nicht lange auf sich warten lassen…

Wer mit geringerer Auflösung mal einen Blick darauf werfen möchte, dem raten wir zu einem Blick auf diesen Thread bei Reddit. Der Streaming-Anbieter BBC iPlayer befindet sich übrigens in bester Gesellschaft. Auch Apple TV+, Netflix und Hulu haben alle das gleiche Problem. Sie schaffen es nicht, die angebotenen Filme vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Disney+ wird auch keine Ausnahme darstellen, weil man dabei einen bereits bekannten und geknackten Kopierschutz einsetzen will.

Tarnkappe.info

 

Quelle Bildmaterial: BBC.co.uk, thx!

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch