Vietnam
Vietnam
Bildquelle: Anh Hoang, thx!, Lizenz

Vietnam verlor wegen ACE über 300 Piraten-Portale

Als sicherer Hafen für Online-Piraten gilt das Land Vietnam schon lange nicht mehr. Die ACE war dort im Laufe dieses Jahres sehr aktiv.

Im Kampf gegen die grassierende digitale Piraterie in Vietnam geht die Alliance for Creativity and Entertainment (ACE) weiterhin gegen die wichtigsten in Vietnam ansässigen Piraterie-Syndikate vor.

Ungemach droht den Tätern aktuell auch von staatlicher Seite. Mehrere Behörden haben dieses Jahr beschlossen, künftig im Kampf gegen die Piraterie enger miteinander zu kooperieren, um u.a. eigene Spezialeinheiten zu gründen.

Seit Anfang diesen Jahres haben die Juristen der ACE diverse Piraterie-Websites dicht gemacht. Sie gehörten zum selben Syndikat und operierten von Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt aus.

Alleine im 3. Quartal schaltete die ACE in Vietnam folgende Websites ab:

  • 2embed, ein Streaming-Hoster. Dies ist eine Website zum Hosten von Videoinhalten. Ihre Dienste haben bis zur Abschaltung Hunderte von Piraterie-Websites in aller Welt eingesetzt.
  • Mehr als 300 Piraterie-Streaming-Sites, die 2embed als Inhaltsquelle nutzten. Diese Websites hatten in den letzten zwei Jahren zusammen 2,8 Milliarden Besuche weltweit. Sie mussten sich nach neuen Streaming-Hostern umschauen. Bis alle Inhalte neu hochgeladen waren, dürfte einige Zeit in Anspruch genommen haben.
  • Zoro.to, einer der weltweit größten illegalen Streaming-Dienste. Er verzeichnete von Januar bis Juni 2023 im Durchschnitt mehr als 200 Millionen Besuche pro Monat.
  • Die Streaming-Website Goku.to. Sie verzeichnete von Januar bis Juni 2023 im Durchschnitt mehr als 30 Millionen Besuche monatlich. Sie stammte auch aus Vietnam.
  • Cineb.net, actvid.com und showbox-movies.net, die von Januar bis September 2023 zusammen mehr als 129 Millionen weltweite Besuche verzeichneten.
  • Tinyzone.tv, 3388.to, freemovies360.com und ev01.net. Die Webseiten hatten im Zeitraum von Januar bis September 2023 zusammen mehr als 8,78 Millionen Besuche. Die Anzahl der Seitenaufrufe war natürlich ungleich höher.

Ein Hotspot der Online-Piraterie

Jan van Voorn kommentiert die lokalen Zusammenhänge. Er ist Executive Vice President und Chief of Global Content Protection der MPA und Leiter der ACE. „Die Online-Piraten in Vietnam haben einige der ungeheuerlichsten Pirateriedienste der Welt betrieben, die der lokalen und internationalen Wirtschaft erheblichen Schaden zufügen und Vietnam zu einem Hotspot der Piraterie machen.

Die Maßnahmen der ACE in Vietnam sind ein wichtiger Schritt im weltweiten Kampf gegen die Piraterie. Wir sind zuversichtlich, dass unsere laufende Zusammenarbeit mit der vietnamesischen Regierung dazu beitragen kann, den Weg für die strafrechtliche Verfolgung der Betreiber hinter diesen hochprofitablen und schädlichen Piraterie-Websites und -Diensten zu ebnen.

Alle in Vietnam abgeschaltete Seiten leiten jetzt dauerhaft auf die Website Watch Legally der ACE weiter.

Tarnkappe.info

Mehr zu dem Thema
Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.