Humanoide Roboter
Humanoide Roboter
Bildquelle: phonlamai, Lizenz

Neo: Der erste OpenAI-basierte Humanoid für den Hausgebrauch

Ein norwegisches Unternehmen verfolgt ein großes Ziel. Sie wollen den ersten humanoiden Roboter auf den Markt bringen, der auf OpenAI basiert

Die Zukunft des intelligenten Haushaltsassistenten nimmt konkrete Formen an. Das norwegische Start-up-Unternehmen 1X hat kürzlich 100 Millionen Dollar für die Entwicklung seines Androiden namens Neo eingesammelt. Dieser humanoide Roboter dürfte mehr als nur ein Stück Science-Fiction sein und in den nächsten Jahren Einzug in unsere Haushalte halten.

Neo: Vielseitigkeit und Intelligenz in einem

1X hat mit Eve, einem Zweiradroboter, der erfolgreich in Unternehmensanwendungen, in der Lagerlogistik und im Wachdienst eingesetzt wird, bereits Erfahrungen in der Robotik gesammelt. Doch Neo geht noch einen Schritt weiter. Mit einer Höhe von 165 cm, geschickten Händen, die bis zu 75 kg heben können, und einer weichen, sicheren und menschenähnlichen Struktur soll Neo nicht nur ein Werkzeug, sondern ein cleverer Assistent im Haushalt werden.

Neo lernt neue Aufgaben mithilfe der Technologie der verkörperten KI. Diese ermöglicht es Maschinen, durch Interaktion mit ihrer Umgebung Fähigkeiten zu entwickeln. Diese innovative Verbindung mit künstlicher Intelligenz erlaubt es dem Humanoiden, menschliches Denken und Verhalten nachzuahmen. Die Partnerschaft mit OpenAI, einem der Hauptinvestoren von 1X, hat dazu beigetragen, Einblicke in künftige Entwicklungen der KI zu gewinnen. Dies berichtet The Next Web in einem aktuellen Artikel.

Die Zukunft intelligenter Haushaltshilfen

Die kürzlich erfolgte Finanzierung in Höhe von 100 Millionen US-Dollar in einer Serie-B-Finanzierungsrunde mit Investoren wie EQT Ventures versetzt 1X in eine gute Position, um Neo auf den Markt zu bringen. CEO Bernt Øivind Børnich äußerte sich nicht konkret zum Zeitpunkt der Markteinführung. Er betonte aber, dass die Vorbestellungen „in Kürze“ beginnen würden. Diese Ankündigung könnte ein Wettrennen mit dem Optimus-Roboter von Tesla bedeuten. Denn dieser soll laut Elon Musk bis 2027 auf den Markt kommen.

1X, Logo, Neo

Humanoide Roboter sind längst nicht mehr nur Science-Fiction. Die Vision von 1X, den Lebensstandard weltweit durch intelligente Haushaltsroboter zu verbessern, rückt näher. Die kommenden Jahre versprechen ganz klar einen Wettbewerb zwischen Technologieunternehmen. Denn alle wollen so schnell wie möglich innovative Lösungen in unsere Wohnzimmer bringen, um unseren Alltag und ihre Kassen zu bereichern.

Tarnkappe.info

Über

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Er verfasst die wöchentlichen Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Netzpolitik. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, in Interviews und in „Unter dem Radar“ - dem Podcast von Tarnkappe.info - ist er regelmäßig zu hören.