hide.me
hide.me

hide.me Frühlingsangebot bis 18. Mai gültig

Ostern ist zwar schon vorbei. Ein günstiges Frühlingsangebot von hide.me kann man immer gut gebrauchen. Das Angebot gilt bis zum 18.05. !!!

hide.me noch bis Anfang Mai kostengünstig buchen. Denn in politischen Krisenzeiten steigt die Nachfrage nach einem Virtual Private Network (VPN) stark an. Internetsperren und andere technische Maßnahmen zur Online-Zensur sind im Ausland gängige Methoden autoritärer Regime. Immer dann wenn sich die Situation in einem Land zuspitzt, greifen die Nutzer vermehrt auf VPN-Anbieter zurück. Wir haben die neun bekanntesten VPN-Dienste getestet und für unsere Leserinnen und Leser mit allen Vor- und Nachteilen ehrlich bewertet.

hide.me schützt Deine Privatsphäre

Das neueste Beispiel für eine erhöhte VPN-Nutzung in Krisenzeiten ist der Anstieg aufgrund der Invasion russischer Truppen in der Ukraine. Aufgrund von Zensur durch Moskaus Regierung und die Sanktionen westlicher Nationen, sind viele soziale Netzwerke und Nachrichtenseiten für die Bürgerinnen und Bürger Russlands nur noch per VPN erreichbar.

Einen VPN zu nutzen, macht aber auch hierzulande Sinn. Die eigene IP-Adresse wird verschleiert, alle Transfers werden ausnahmslos verschlüsselt übertragen. Das gilt selbstverständlich auch innerhalb von unverschlüsselten Freifunk– oder sonstigen öffentlichen WLAN-Netzwerken. Bei fehlender Verschlüsselung werden auch die Zugangsdaten im Klartext übertragen.

hide.me Deal preislich ganz vorne dabei

Das neue Oster-Angebot sichert Dir einen Preis von nur 2,59 Euro monatlich zu. Das heißt, alle 24 Monate rechnet hide.me 69,99 € ab. Bis zum 18. Mai gibt es noch 3 Monate kostenlos oben drauf! Danach kann man den Frühlings-Rabatt leider nicht mehr nutzen. So oder so kann man ohne Angabe von Gründen innerhalb der ersten 30 Tage vom Vertrag zurücktreten und erhält garantiert sein Geld zurück, versprochen!

Digitale Abgeschiedenheit ist garantiert!

Dazu kommt: Hide.me verspricht im Gegensatz zu den großen Anbietern nicht nur offshore zu sein. Dieser VPN-Dienst agiert tatsächlich von außerhalb! Bei den populären Unternehmen hat man als Werbekunde oft mit niederländischen oder britischen Tochterunternehmen der VPN-Dienste zu tun. Mit der Unabhängigkeit von der hiesigen Gesetzgebung hat das Vorgehen in dem Fall äußerst wenig gemeinsam. hide.me speichert Deine Daten nicht. Auch nicht nach Aufforderung einer Strafverfolgungsbehörde von einer der 14 Eyes-Staaten. Die Behörden haben keinen Einfluss, denn hide.me sitzt wirklich in Malaysia und nicht irgendwo nebenan.

Hier bis zum 18. Mai den Sonderpreis buchen!

Update: Man hat sich dazu entschlossen das Frühlingsangebot um 14 Tage zu verlängern!

Tarnkappe.info


Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.