Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Abmahnbriefen

Der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg liegen einige identische Schreiben von gefälschten Abmahnbriefen vor. Darin fordert eine angebliche Anwaltskanzlei Gromball aus Berlin 891,31 Euro von Verbrauchern im Auftrag der 20th Century Fox Ltd. wegen einer Urheberrechtsverletzung mit dem Vorwurf, der Angeschriebene habe das illegale Portal kinox.to genutzt. Verbraucher sollten das Schreiben ignorieren und nicht zahlen.

Neuerdings werden dubiose Abmahnungen auch per Post versandt und landen als Brief im Briefkasten. So auch in diesem Fall: In einem zweiseitigen Schreiben der Anwaltskanzlei Gromball aus Berlin wird der angebliche Download von Filmen im Auftrag der 20th Century Fox Ltd. auf der illegalen Streamingplattform kinox.to abgemahnt. Die Kanzlei fordert 891,31 Euro wegen einer begangenen Urheberrechtsverletzung. Die Abmahnung ist jedoch offensichtlich gefälscht: Der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg liegen Schreiben vor, die inhaltlich gleich sind. Unterschiede liegen lediglich im Namen des Empfängers. Sogar das Aktenzeichen und die Rechnungsnummer wären identisch. Allerdings haben die Schreiben auch das gemeinsam: Es fehlen konkrete Angaben zu dem angeblichen Verstoß. Weder wird eine IP-Adresse angegeben, noch ein Zeitraum aufgeführt, in dem die Urheberrechtsverletzung begangen wurde. Das Geld soll außerdem auf ein Konto im Ausland überwiesen werden, was ein weiterer Hinweis darauf ist, dass es sich um eine Fälschung handelt. Die Zahlung soll angeblich direkt an die geschädigte 20th Century Fox Ltd. überwiesen werden. In Deutschland ist so ein Vorgehen nicht üblich. Anwaltskanzleien geben an dieser Stelle ihre eigene Bankverbindung mit einer deutschen IBAN an, die mit DE beginnt. Zudem fordern die Betrüger weder eine strafbewehrte Unterlassungserklärung noch die damit verbundenen Rechtsanwaltskosten, so wie dies jeder reguläre Anwalt tun würde.

Nach Kenntnis der Verbraucherzentrale gibt es eine Anwaltskanzlei Gromball in Berlin nicht. Jedoch gibt es eine Rechtsanwaltskanzlei mit gleichem Namen (Kanzlei Nogossek Gromball), mit Sitz in Münster. Auch auf deren Webseite wird vor diesen offensichtlichen Betrügern gewarnt. Die Täter gehen allerdings sehr professionell vor. Die von ihnen gestaltete Internetseite ist von echten Anwalts-Websites kaum zu unterscheiden. Sowohl Texte, als auch Layouts, Logos, Fotos und Lebensläufe der angeblichen Anwälte und sogar ein Image-Video wurden hauptsächlich von den Seiten zweier existierender deutscher Kanzleien geklaut und teilweise noch nachträglich angepasst.

Dunja Richter-Britsch, Juristin bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg mahnt die Verbraucher zur Vorsicht: „Wir kennen solche Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen bisher hauptsächlich als E-Mails. Dass nun Schreiben mit größerem Aufwand per Post verschickt werden, ist neu und deutet auf eine neue Qualität der Abzocke hin“. Auch die sehr professionell gestaltete Internetseite der angeblichen Kanzlei aus Berlin lässt zunächst keine Fälschung vermuten. Im konkreten Fall rät Richter-Britsch dazu, sich nicht durch das Schreiben einschüchtern zu lassen und nicht zu bezahlen: „Grundsätzlich gilt in solchen Fällen Ruhe bewahren“, so Richter-Britsch. Verbraucher können Anzeige wegen Betrugs bei der Polizei erstatten und sich bei Zweifeln an die örtliche Verbraucherzentrale wenden.

Bildquelle: kalhh, thx! (CC0 Public Domain)

Mehr zu diesem Thema:

Vielleicht gefällt dir auch

3 Kommentare

  1. Lanzi sagt:

    bk. ru ist eine mail.ru und kostenlos von jedem Idioten einrichtbar. 10 Sekunden googlen und 2 Sek für das Telefonbuch – es gibt keine Irma Raisch in Berlin ;) kurz gesagt, wohl die Identität geklaut!

    • anwalt sagt:

      THXX für die Erklärung! Aber ich glaube nicht, dass ich den Log-Ausschnitt gepostet hatte, um darauf hinzuweisen, dass es sich bei dem Auftritt um einen “Fake” handelt! Davon abgesehen bist du mein heutiger Held…Denn wer weiß schon, das bk.ru ein Alias ist!!! Trotzdem mal zur Info: Wenn eine Adresse nicht im Telefonbuch steht, heißt das nicht autom., dass es diese nicht gibt (gilt erst recht für Personen)
      Mir gings eigentlich um den Mailserver und die Sub’s die dort noch gehostet werden (siehe unten im Post)…und bitte jetzt nur keine Rückschlüsse auf die genannten Abmahnbriefe ziehen, dann wäre mein Tag ebenfalls perfekt ^^

  2. anwalt sagt:

    kanzleigromball.de domain information
    Passive DNS Replication
    Date resolved
    IP address
    2018-01-04
    104.27.133.175
    2018-01-04
    104.27.132.175
    Whois Lookup

    % Copyright (c) 2010 by DENIC
    % Version: 2.0
    %
    % Restricted rights.
    %
    % Terms and Conditions of Use
    %
    % The data in this record is provided by DENIC for informational purposes only.
    % DENIC does not guarantee its accuracy and cannot, under any circumstances,
    % be held liable in case the stored information would prove to be wrong,
    % incomplete or not accurate in any sense.
    %
    % All the domain data that is visible in the whois service is protected by law.
    % It is not permitted to use it for any purpose other than technical or
    % administrative requirements associated with the operation of the Internet.
    % It is explicitly forbidden to extract, copy and/or use or re-utilise in any
    % form and by any means (electronically or not) the whole or a quantitatively
    % or qualitatively substantial part of the contents of the whois database
    % without prior and explicit written permission by DENIC.
    % It is prohibited, in particular, to use it for transmission of unsolicited
    % and/or commercial and/or advertising by phone, fax, e-mail or for any similar
    % purposes.
    %
    % By maintaining the connection you assure that you have a legitimate interest
    % in the data and that you will only use it for the stated purposes. You are
    % aware that DENIC maintains the right to initiate legal proceedings against
    % you in the event of any breach of this assurance and to bar you from using
    % its whois service.
    %
    % The DENIC whois service on port 43 never discloses any information concerning
    % the domain holder/administrative contact. Information concerning the domain
    % holder/administrative contact can be obtained through use of our web-based
    % whois service available at the DENIC website:
    % https://www.denic.de/en/domains/whois-service/web-whois.html
    %

    Domain: kanzleigromball.de
    Nserver: mary.ns.cloudflare.com
    Nserver: woz.ns.cloudflare.com
    Status: connect
    Changed: 2017-12-13T17:45:31+01:00

    [Tech-C]
    Type: PERSON
    Name: Irma Raisch
    Address: Asternweg 11
    PostalCode: 10625
    City: Berlin
    CountryCode: DE
    Phone: +49.303659591
    Email: [email protected]
    Changed: 2017-12-12T20:52:24+01:00

    [Zone-C]
    Type: PERSON
    Name: Irma Raisch
    Address: Asternweg 11
    PostalCode: 10625
    City: Berlin
    CountryCode: DE
    Phone: +49.303659591
    Email: [email protected]
    Changed: 2017-12-12T20:52:24+01:00

    Observed subdomains

    mail.kanzleigromball.de

    Mail-Server der Fake _ URL :

    95.211.214.238 (über Leaseweb, NL)

    mail.felixkino.com
    mail.kinozeit.net
    mail.flixkino.com
    mail.kinoplexx.com
    mail.kinoflexx.com
    mail.meinkinowelt.com
    mail.kinowelt24.com
    mail.mexkino.com
    mail.cinemaxx24.com
    mail.moviecpa.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.