Usenet-Razzia in 2017: Bomber hat diverse Personen verraten

Uns liegen Dokumente vor, die beweisen, dass Bomber, der Betreiber von House of Porn, zahlreiche Verdächtige aus dem Usenet verraten hat.

Rainer K. aka Bomber betrieb seinerzeit das Forum „House of Porn“, welches damals von den Machern von Brothers of Usenet (BoU) technisch unterstützt wurde. Er und Rene G. (Charly), wohnhaft in Buseck, hatten sich zuvor zerstritten. Deswegen verließ er im Vorfeld das Forum Town.ag als Moderator und eröffnete sein eigens Projekt namens „House of Porn“.

Verrat aufgrund von Rivalitäten…

Es kam zu einem Besuch von Bomber und seiner Lebensgefährtin bei Rene G. (Charly) in Spanien. Rene G. aka Charly hatte einige Mitstreiter aus dem Usenet-Sektor zu sich eingeladen. In der Folge einer persönlichen Auseinandersetzung hat Bomber dann später die Identität von Rene G. und seiner Freundin aufgedeckt. Außerdem veröffentlichte er ohne Absprache diverse Fotos und Videos seiner Besucher.

… und persönlicher Differenzen

Rene G. (Charly) gehörte bis zu dessen Bust der Usenet-Provider SSL News. Gleichzeitig agierte er beim Forum Town.ag. Zusammen mit einem Mathias E. wird Bomber von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden vorgeworfen, gemeinsam am Betrieb von town.ag, nfo-underground und usenet-town.com beteiligt gewesen zu sein. Mathias E. war lediglich technischer Administrator und verfügte wahrscheinlich im Forum über kein eigenes Pseudonym. Zumindest ist er dort nicht weiter öffentlich in Erscheinung getreten. Die drei Foren vermittelten damals gegen Provision kostenpflichtige Premium-Abos beim Usenet-Provider SSL-News.

Usenet
Hintergrund der Usenet-Busts

Im November 2017 ergingen zahlreiche Hausdurchsuchungen, um den Vorwurf der gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung von Werken gemäß § 108a Urheberrechtsgesetz zu erhärten. Die heute nicht mehr existente GVU hatte ursprünglich Strafanzeige gestellt. Die Usenet-Szene beförderte die Razzia seinerzeit zurück in die Steinzeit. In Spanien, den Niederlanden und Deutschland durchsuchten Polizeibeamte damals Räumlichkeiten von insgesamt 28 Beschuldigten. Die Hinweise auf die beteiligten Personen erfolgte in vielen Fällen von Bomber (Rainer K.). Er war wie schon erwähnt, ehemaliger Moderator des Usenet-Forums Town.ag und späterer Betreiber von „House of Porn“. Ohne seine Aussagen wäre die Überführung zahlreicher Tatverdächtiger wohl nicht möglich gewesen.

Auftragsmord

Lesen Sie auch

Fest steht. Ohne die damaligen Rivalitäten und Differenzen zwischen den Administratoren einiger damals aktiven Usenet-Foren wäre kein derartiger Ermittlungserfolg der Behörden möglich gewesen. Auffallend ist auch, dass aus den offiziellen Dokumenten in keinem einzigen Fall hervorgeht, dass einer der Verdächtigen seine Hardware verschlüsselt hatte. In der Folge konnte die Polizei Chat-Verläufe und die Browser-Chronik mehrerer Verdächtiger auswerten.

town.ag usenet gesperrt, UsenetAus den überaus umfangreichen Dokumenten geht übrigens auch hervor, dass die Generalstaatsanwaltschaft Dresden damals auch in Sachen Brothers of Usenet ermittelt hat. Zudem versuchte man gezielt, Querverbindungen zu Tarnkappe.info herzustellen.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.